baby will weder sitzen,noch krabbeln

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von trieneh 02.02.11 - 09:13 Uhr

guten morgen ihr lieben,

meine kleine ist jetzt 8 monate alt und kann weder frei sitzen,noch fängt sie an zu krabbeln.sie dreht sich zwar auf den bauch und wieder zurück,aber mehr passiert halt nicht.habe auch schon versucht,sie zu locken (mit spielzeug,essen etc),dass sie das krabbeln oder robben beginnt,aber wenn sie auf dem bauch liegt und dann meine lockmittel sieht,will sie dahin,kann nicht und fängt dann das brüllen an....

wenn ich sie im bettchen/laufstall/krabbeldecke lege und 5 min nicht hinschaue,liegt sie schon ganz woanders,dh sie dreht sich sie oft hin und her,dass sie schon vom fleck kommt...aber ich mache mir trotzdem sorgen,dass sie einfach nicht sitzen möchte.

mein sohn hat das laufen schon mit 10 monaten angefangen,sodass ich mir schon sorgen mache.

welche erfahrungen habt ihr gemacht?

Beitrag von hardcorezicke 02.02.11 - 09:16 Uhr

Hallo

Leonie ist auch 8 monate... sie robbt zwar... aber von krabbeln und sitzen ist keine spur..

wenn ich sie hinsetzen würde.. kann sie sich gut und lange halten... aber von alleine schafft sie nicht hoch zu kommen... also muss sie sich ihre muskulatur noch erarbeiten.. aber wir haben ja noch zeit.. der eine früh der andere spät

LG

Beitrag von blockhusebaby09 02.02.11 - 09:18 Uhr

Muss sie auch noch gar nicht.
Meine Maus sitzt jetzt seit 2 Wochen und wird Übermorgen 10 Monate.
Wobei man noch nicht mal frei sitzen sagen kann denn sie sitzt nur wenn ich sie hinsetze,von alleine setzt sie sich noch nicht auf.
Krabbeln kann sie auch noch nicht,nur rollen und etwas robben.
Ist aber Alles vollkommen in Ordnung bei ihr.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von kleiner-gruener-hase 02.02.11 - 09:19 Uhr

Beruhig dich, alles normal!

Unsere Tochter konnte mit 6 Monaten sitzen, mit 9 Monaten krabbeln und ist mit 11 Monaten gelaufen.

Unser Sohn hingegen konnte erst mit 11 Monaten sitzen und krabbeln tut er erst seit er 12 Monate ist. Jetzt ist er 13,5 Monate und seit 2 Wochen etwa zieht er sich überall hoch und beginnt an den Möbeln lang zu laufen.

Du solltest aufhören die Kinder miteinander zu vergleichen, das musste ich auch erst lernen.

LG

Beitrag von ronjaleonie 02.02.11 - 09:56 Uhr

Das was du da schreibst finde ich für ein 8 Monate altes Baby VÖLLIG normal.

Da sie sich dreht und auch irgendwie kullert, sehe ich da echt kein Problem.

Lass deiner Tochter die Zeit die sie braucht, sie wird noch ihr ganzes restliches Leben sitzen und laufen :-).

LG
Nicole

Beitrag von trieneh 02.02.11 - 10:02 Uhr

ganz lieben dank,für eure antworten...und das man seine kinder,oder kinder aus dem umfeld mit den eigenen vergleicht,ist glaubig völlig menschlich...und da aus meinem bekanntenkreis eine mutter vom kinderarzt zur krankengymnastik geschickt wurde,weil der sohn sich auch nicht groß bewegt,hat mich nachdenken lassen.

wollte einfach nur eure erfahrungen und tipps wissen...

Beitrag von 19jasmin80 02.02.11 - 10:13 Uhr

Hi Du

Finn ist 8,5 Monate und krabbelt seit 3 Wochen. Er ist - laut vieler Aussagen - früh dran. Aber er kann noch nicht sitzen. Sein Bruder konnte in dem Alter auch noch nicht sitzen; das kam erst mit ca. 10 o. 11 Monaten.
Mein Neffe ist 9 Monate alt, sitzt frei, krabbelt aber keinen cm.

Du siehst, Kids sind total verschieden und das ist völlig in Ordnung.

Mit Deiner Kleinen stimmt alles, auch was die Motorik angeht, denn sie dreht sich. Sie hat eben nur ein anderes Tempo wie andere.

Seh Ihr zu und genieß jeden Entwicklungsschritt.

LG

Beitrag von brille09 02.02.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

meiner ist jetzt gut 8 Monate und ich könnt das gleiche schreiben. Er könnte zwar theoretisch rückwärts rutschen, aber da wird er stocksauer, weil er dann ja noch weiter wegkommt von dem, was er erreichen will. Sitzen tut er seit einigen Tagen ganz gern, aber erst seit wir einen Laufstall haben, wo er dann weich fällt. Sonst bin ich nämlich immer daneben gewesen und dann hat er sich voll drauf verlassen scheinbar. Seit heute kann er sich vom Sitzen auf den Bauch legen, keine Ahnung, wie. Denn er lässt sich grundsätzlich bei neuen Aktionen nicht zuschauen. Er konnte sich z.B. einen ganzen Monat lang drehen ohne dass wirs je beobachtet hätten. Ich glaub, die kleinen machen sich da ein Spiel draus ;-)