Mein Zyklusblatt / endlich --> Fruchtbare-Zeit

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sneschana84 02.02.11 - 09:38 Uhr

Guten Morgen,

endlich hat urbia heute bei mir die Fruchtbare-Zeit bestimmt! Aber etwas stimmt da nicht ....
Mein 1 Zyklustag war der 04.01.2011 und mein letzter Zyklus dauerte 32 Tage. OK, er schwankt bei mir immer so zwischen 27 bis 35 Tagen.
Aber gem urbia, sollte ich meine Regel jetzt am 13.02.2011 kriegen und es sind 40 Tage! Oder ist es einfach ein Fehler des Systems, da ich am 30.01. um 12 Uhr gemessen habe (war auf einer Feier bis früh morgens).

Was meint ihr?

Vielen Dank, für die Antwort/en!!!

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/890679/564868

Beitrag von vero89 02.02.11 - 09:43 Uhr

hallo ;) so wie das aussieht würde ich sagen, das dein Zyklusblatt ab den 17.01 gerechnet wird....

weil dann wird es auch hinkommen mit der zykluslänge....
denn ansonsten wäre der eisprung reichlich spät...oder irr ich mich jetz da?

lg

Beitrag von sneschana84 02.02.11 - 09:53 Uhr

Ja, du hast recht (dass es ab dem 17.01. anfängt zu berechnen)!!!

Ich habe vergessen die Temperatur am 16.01. zu messen und aus dem Grunde ist da eine Lücke. Und sollte der Zeitraum einer mögl. Eisprungs wirklich ab dem 28.01. bis 30.01. sein, dann ist es wirklich sehr spät.

Aber vielleicht habe ich bei der Messung auch etwas falsch gemacht (manchmal abweichende Messzeiten)? Denn es ist das erste mal, dass ich gemessen habe. Dann warte ich noch ab, die Zeit wird schon zeigen :-)

Gruss

Beitrag von vero89 02.02.11 - 09:59 Uhr

hmm wenn das wirklich so ist dann ist das ganze blatt falsch ;)
dann würd ich jetzt einfach abwarten bis deine Tage kommen,
und nochmal von vorne anfangen ;) am besten ohne lücken und ganz seltene abweichende zeiten...

denn wenn du jetzt nicht schwanger bist dauerts ja eh nicht mehr lange bis deine tage kommen

lg

Beitrag von phelia 02.02.11 - 10:11 Uhr

Ich würde auch in Betrahct ziehen, dass sich dein Eisprung wegen der Krankheit nach hinten verschoben hat?!

Beitrag von anna-lara 02.02.11 - 10:13 Uhr

Zum 30.01.:
Den Wert würde ich ausklammern oder ggf. ganz entfernen. Es ist immerhin eine Differenz von durchschnittlich 6h. Warte doch noch die nächste Messung ab. Dann wird der Balken sicher kommen, wenn es so weitergeht.

Zu den Balken:
Ich denke, das System hat das schon richtig gemacht, nachdem was du eingetragen hast. Aber der Wert vom 30.01. ist nicht aussagekräftig (s.o.).
Wann hast du denn die Pille abgesetzt? Wir üben zwar noch nicht lange, aber ich habe in den letzten Monaten doch einiges gelesen. Es kann wohl bis zu einem Jahr dauern, dass sich ein Zyklus einpendelt. Auch wenn die vorherigen Zyklen einigermaßen gleich lang waren, kann es durchaus vorkommen, dass einer lang/sehr lang wird. Daher würde ich sagen, dass 40 Tage nicht toll, aber OK und in deinem Fall wahrscheinlich sind.

LG und euch viel Glück!

Beitrag von sneschana84 02.02.11 - 10:43 Uhr

Hallo meine Lieben,
vielen Dank für die Antworten! Denn ich kenne mich mit diesen "Balken" nicht so gut aus und es tut gut, wenn man auch andere Meinungen hört :-)

Anna-Lara, komme jetzt zu deiner Frage. Ich habe die Pille ca. 9 Jahre genommen und habe diese vor 1 1/2 Jahren abgesetzt. Und wie du siehst, klappt es nicht immer gleich.
Aber es soll ja nicht heißen, dass es bei dir auch so sein wird. Ich kenne auch welche, die nach paar Monaten schwanger geworden sind. Viel Erfolg!!!