frage zu: mutter zeiht aus dem ort weg - kindeswochenende!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 09:41 Uhr

hallo,

zu meiner frage und kurz zur vorgeschichte:

ich habe einen freund, dieser hat eine tochter mit einer anderen frau.
das kind kommt alle 14tage zu uns und bleibt bis sonntagabend.

bisher hat sie die tochter freitags gebracht, da wir sie berufsbedingt sonst erst am samstag holen könnten und wir brachten sie sonntag wieder heim.

nun zieht sie mit den kindern und ihrem freund in ein dorf, welches für uns nicht ohne umwege zu erreichen wäre. wir wären dann gut zwei std. unterwegs mit viel fußweg. am we fährt dann jedoch nichts mehr.

es sind unterhalb der 50km grenze, wozu sie seine zustimmung nicht brauch, zum umziehen.

seine tochter besucht am anderen ende unserer stadt ab april einen kindergarten.

dieser ist von unserer arbeit aus über eine std. entfernd bis wir ihn erreichen können.

er arbeitet freitags immer bis nach 16uhr, wäre vor 17, 17.30uhr nie dort.
ich selbst arbeite freitags länger, kann sie also auch nicht abholen.

nun ist es ja so, das der kindesvater sich gedanken zu machen muss, was das holen und bringen des kindes betrifft.

wie kann man das umsetzen?



eine liebevolle oma gibt es nicht.

auto haben wir nicht.

führerschein fehlt uns ebenfalls - den brauch man hier nicht unbedingt wo wir wohnen.

freunde die jedes zweite wochenende fahren könnten, gibt es nicht. er hat von seiner seite her keinen freundeskreis mehr und bei mir sind sie fast alle ohne auto (da bekommen sie das mal von den eigenen eltern fürs einkaufen oder so).




wie können wir diese situation regeln?

die km selbst wird uns die kleine nicht vor die tür setzen und wieder abholen,... habe eben auch einen einblick bei "familienleben" gegeben.


vg und danke für umsetzbare ratschläge #schwitz

Beitrag von karna.dalilah 02.02.11 - 10:30 Uhr

Ihr könnt die Mama fragen ob sie euch die Kleine bringt und abholt und ihr euch eben an den Spritkosten beteiligt.
Oder ihr zahlt ein Taxi.
Manchmal fahren ja als Busersatz am We Sammeltaxis.

Das ist alles was mir spontan einfällt.

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 10:41 Uhr

danke dir für deine zeilen und für deine ratschläge,..

solch ersatztaxen am we für den bus gibt es in diese grobe richtung nicht und ein normales wird nicht drin sein können.

das sind gut 38 bis 40 km eine strecke, die wir ja insgesamt 4x fahren müssten #schmoll


vg

Beitrag von karna.dalilah 02.02.11 - 10:49 Uhr

Und die mama fragen?
Vielleich könnt ihr Bekannte oder Freunde fragen ob sie 14 tägig als Taxiunternehmen fungieren würden gegen Spritgeld.

Oder gebt eine Anzeige raus und sucht nach jemanden der gegen Betrag x 14 tägig als Taxi fährt und somit einem kleinen Kind ermöglicht seinen Papa zu sehen
Wäre eine ungewöhnliche Anzeige,aber vielleicht klappt das

habe dir auch im familienleben geantwortet ;-)

Karna

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 11:23 Uhr

das mit der anzeige ist gut #winke

Beitrag von rienchen77 02.02.11 - 11:27 Uhr

meine Schwester bingt ihre Kinder immer zum Vater 60 km, der Vater organiesiert den Rücktransport...leiht sich ein Auto oder da die Kinder schon groß sind, werden sie in den Zug gesetzt...bisher hat alles immer geklappt...kann der eine mal nicht, über nimmt der andere die Fahrerei und wird später wieder ausgegichen....

"Die Kosten des Umgangsrechts trägt der Umgangsberechtigte. Der andere Elternteil braucht sich nicht zu beteiligen. Er kann sich darauf beschränken, das Kind zum verabredeten Zeitpunkt an der Wohnungstür zu übergeben."

aber reintheoretisch bräuchte meine Schwester gar nicht zu fahren...

http://www.scheidung-online.de/umgangskosten.html

also müsst ihr schaun wie Kind von A nach B kommt und wieder zurück kommt, eigentlich...

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 11:38 Uhr

hallo,

genau das schrieb ich ja,... wir wissen einfach keinen ansatzounkt.

bisher haben wir die kleine immer zurück gebracht. freitags holen war arbeitsbedingt nicht drin, sonst hätten wir sie erst samstag abholen können, das wollte die km nicht, deswegen brachte sie sie uns freitags nach unserer arbeit noch rum - zum abend dann hin.

ich schrieb ja schon wei es mit dem thema auto ausschaut bei uns - leider haben wir auch zur zeit keine möglichkeit uns eines zu finanzieren, geschweige denn den f.schein zu machen - trotz arbeit nicht.

vg

Beitrag von reethi 02.02.11 - 11:59 Uhr

Hallo!

Tja, da wird Euch wohl nichts anderes übrig bleiben, als 2 Stunden weg in Kauf zu nehmen.
Freitags könnte man doch bei der Regelung bleiben dass die Mutter das Kind zu Euch bringt und Sonntags bringt Ihr sie zurück?

Bei uns ist es ähnlich. Ich leihe mir Freitags das Auto meiner Mutter um meinen Sohn zum Vater zu bringen. Und er bringt ihn Sonntags mit der Bahn zurück. Da ist er dann auch lange unterwegs. Aber es geht halt nicht anders.

VG
Neddie

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 12:05 Uhr

danke dir,

aber du hast eines falsch verstanden:

wir sind zwei std. unterwegs wenn in der woche etwas fährt. am we fährt nichts.

ich habe keine ahnung, wie wir das umsetzen könnten.

zum thema auto schrieb ich ja schon was, wäre schön wenn wir diese möglichkeit auch irgendwie hätten.

vg

Beitrag von reethi 02.02.11 - 12:11 Uhr

Oh tut mir leid, das habe ich nicht richtig gelesen...

Was sagt denn die Mutter dazu? Sie weiß doch, dass es da ein Problem geben wird. Hat sie dazu denn nichts gesagt?

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 12:19 Uhr

ich habe einen kleinen einblick zum verhältnis der km in "familienleben" gegeben, da ist kein reden möglich,..

sie ist sehr kühl in vielen punkten und demnach auch gleichgültig - ohne sie jetzt schlecht machen zu wollen #schwitz

Beitrag von reethi 02.02.11 - 12:57 Uhr

Oh Mann-das finde ich schlimm...
Ich kann es immer nicht verstehen, warum so oft überhaupt nicht an das Kind gedacht wird-um das es ja eigentlich geht...

Leider kann ich Euch da auch keinen Rat geben.... Tut mir leid :-(

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 13:17 Uhr

kein problem, manchmal hilft es auch sich einfach mal alles von der seele zu schreiben,.

danke dir dennoch #blume

Beitrag von amory 02.02.11 - 15:20 Uhr

Hallo,

fehlt euhc nur das auto oder auch ein führerschein?
wenn ersteres würde ich mal bei der bahn nachfragen, die haben ein leihwagensystem, das nicht so teuer ist.
wenn letzteres könnte den veilleicht einer von euch bei der gelegenheit mal machen....

grüße amory

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 15:24 Uhr

uns fehlt leider beides,...#zitter

und den führerschein können wir gerade nicht machen, der finanzen wegen - das reicht weder vorn noch hinten nicht aus, auch auf raten,... einen leihwagen auf dauer könnten wir auch nicht halten,.. dafür sind zu viele außenstände die bereinigt werden müssen - bzw. die wir schon zahlen, aber noch nicht bei null sind.

dennoch lieben dank für deine zeilen.

vg