Mit 1 Jahr zu aufgeregt um zu schlafen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sako2000 02.02.11 - 09:46 Uhr

Hallo liebe Mamis,

meine Tochter ist jetzt 15 Monate und hat vor 2-3 Monaten angefangen, regelmaessig abends bzw./und Nachts aufzuwachen. Sie schreit 1h nachdem wir sie ins Bett (gegen 19Uhr) gebracht haben, auf und laesst sich dann zwar beruhigen, aber wacht dann in regelmaessigen Abstaenden auf. Meistens kurz vor Mitternacht und ganz frueh gegen 3 oder 4. Um 5 Uhr morgens ist unsere Nacht generell beendet, egal wie sie geschlafen hat.
Dann bekommt sie eine Flasche, tuedelt dann rum und sie schlaeft nochmal von 7-9Uhr.

Ich habe den Eindruck, dass seitdem sie laufen kann und anfaengt, Woerter nachzusprechen, sie vor allem abends so aufgedreht ist (positiv), dass sie kaum runter kommt. Zaehne hat sie 12 Stueck.

Kennt Ihr das? Vorher hat sie gut geschlafen, von 19Uhr-5Uhr.
Ich will mich nicht beklagen, ich stelle es nur fest und hoffe, dass es nur eine Phase ist. Heute nacht war sie wieder 3x wach, schlief dann ab 3Uhr bei uns.. mehr schlecht als recht... na ja.. da muessen wir durch.

LG und ganz viel Kraft fuer alle, denen es genauso geht wie mir,
CLaudia