Ich kann nicht mehr...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von franzi83 02.02.11 - 10:32 Uhr

...unser Kleiner ist jetzt 10,5 Monate alt und seit ein paar Tagen haben wir totales Theater.
Er schläft nachts noch nicht durch, vor ein paar Tagen noch alle 4 std. nachts wach und Flasche.
Jetzt dreht er bei jedem Schlafen gehen total durch - auch beim Mittagsschlaf. Er schläft auf dem Arm ein, lässt sich auf dem Arm schnell beruhigen - legt man ihn hin, wird er total agressiv und schreit. Gestern haben wir über 1 std. gebraucht, ihn zu beruhigen, dass er im Bett einschläft. Eben das gleiche wieder: ein bisschen was getrunken, eingeschlafen - hingelegt und er schreit wie am Spieß.
Ich kann nicht mehr, bin fix und alle....
Woran liegt es? Was kann ich anders machen?

Beitrag von tragemama 02.02.11 - 10:34 Uhr

Leg ihn nicht hin. Pack ihn in eine Trage. Meine Kleine (15 Monate) schläft jeden Vormittag auf meinem Rücken gute 2 Stunden, während ich die Hausarbeit mache. So gehts uns beiden gut und keiner schreit.

Beitrag von kleinemiggi 02.02.11 - 11:12 Uhr

Das hatten wir auch.
Jedesmal wenn ich sie hingelegt habe, war sie hellwach und hat geweint...
Und mit der Gefahr, dass jetzt mit Steinen geworfen wird. Ich kann damit Leben.

Ich habe meine Maus mal weinen lassen. Bin zwischendurch immer wieder ren, habe sie aber nicht aus dem Bett geholt. Immer wieder hingeleget, sie gestreichelt und geküsst... Dann wieder rausgegangen. Das ganze hat 2 Stunden am ersten Abend gedauert. Das war hart. Sie hat zwar nicht die ganze Zeit geschrien, aber immer wieder ausgestanden... Es hat 3 Tage gedauert, da konnte ich sie allein hinlegen und sie hat geschlafen. Sowohl Mittags als auch Abends.

Es muss jeder für sich entscheiden, ob er sein Kind rumträgt oder nicht. Ich habe mich dagegen entschieden und fand es nicht schlimm...

Beitrag von kleinemiggi 02.02.11 - 11:17 Uhr

Bei uns ging es aber auch ein paar Wochen. Wir hatten es ihr ja so angewöhnt, immer im Arm zu schlafen und wenn man sie hinlegte, hat sie auch weitergeschlafen.

Kann es vielleicht sein, dass er vielleicht zahnt?? Unsere Maus ist auch von März und wenn sie eine Zahnphase hat, dann muss ich mich auch mit ihr zusammen hinlegen...

Sie schläft aber durch seit sie 8 Wochen alt ist. Und auch jetzt meldet sie sich Nachts nur kurz um etwas zu trinken. Dann schläft sie weiter...
Wir haben ein Abendritual, danach lege ich sie wach ins Bett, sie sucht sich eine gemütliche Position und schläft.

Beitrag von annahoj 02.02.11 - 11:29 Uhr

hallo,

vielleicht will er nicht allein sein? schon mal versucht ihn mit in dein bett zunehmen?