Die Geburt meines Sohnes Finley -Spontan nach KS

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von schokomuffin88 02.02.11 - 11:14 Uhr

Huhu ihr Lieben,

hier habt ihr die Möglichkeit euer Geburtserlebnis mit alles zu teilen...

Ich mach denn auch mal gleich den Anfang...

Mein Kleiner wurde am 8. Januar geboren, es fingen alles Nachts um 2:45 Uhr an, da wurde ich durch eine schmerzhafte Wehe geweckt. Da ich dieses Spiel schon kannte, hab ich geguckt in welchen Abständen die Wehen kommen...

Um 4 Uhr habe ich meinen Mann geweckt und bescheid gesagt das es wohl los geht, ich aber noch abwarten möchte bis 6 Uhr. Um 5 Uhr hab ich es denn nicht mehr ausgehalten und ihn gebeten mich ins Krankenhaus zu fahren, da seine Schwester bei uns geschlafen hatte, war es günstig da wir keinen Babysitter für den Großen rufen mussten...

Was hatten er und sie noch gescherzt, das er doch die Nacht kommen soll, weil sie halt da ist.. Sollten die 2 etwa recht behalten?

Um dreiviertel sechs waren wir dann im Klinikum,
die Ärztin hat geschaut MuMu 1 cm auf, GMH 1 cm.. Super.....
Sie machte noch ein Bild vom Krümel für uns und ließ mich von der Hebamme an das CTG anschließen, die meinte gleich es sei kein Befund für den Kreißsaal aber ich kann wenn ich möchte erstmal ins Wehen Zimmer...

Also sind wir dahin, mein Mann blieb noch kurz und ist dann aber nach Hause seine Schwester ablösen, mittlerweile war es ja auch schon 9 Uhr und sie musste zur Arbeit...

Ich wehte also immer so vor mich her, zwischendurch hab ich dann mal einen Happen gegessen um dann wieder weiter vor mich her zu wehen...

Mein Mann hat dann seine Mutter angerufen, welche den Großen holen sollte,
in der zwischen Zeit war bei mir einiges los, es gab lecker Mittag, doch leider konnte ich es nicht ganz genießen denn während ich meinen Klops gegessen hab ist mir "PENG" die Fruchtblase geplatzt, ich hab überlegt direkt zu klingeln, jedoch mich anders entschieden und erst noch schnell eine Kartoffel gegessen.

Dann rief ich nach der Hebamme, die machte nur die Tür auf und sagte: Fruchblase?? Ich nickte nur und folgte ihr in den Kreißsaal...
Ein schöner blauer Kreißsaal, ich zog mich aus und legte mich auf´s Bett, war ich doch den ganzen Vormittag durch das Wehenzimmer getigert.

Mein Mann und meine Freundin kamen um mich zu unterstützen,
noch war alles total unspektakulär.. Doch irgendwann wurden die Wehen schlimmer und ich konnte nicht mehr richtig atmen, also hab ich geschrien...
Irgendwann schrie ich dann nach einer PDA, diese wurde gelegt was überhaupt nicht weh tat, lediglich meinem Mann wurde anders als er den Schlauch gesehen hat...

Die PDA wirkte, jedoch nur einseitig, also hieß es 2 h, mit einseitigen Schmerzen Wehen veratmen, dann wurde nach dosiert.. Super, jetzt wirkte die PDA richtig, jedoch hatte ich das Gefühl meine alte KS Narbe platzt, sie wurde geschallt, alles okay...

Der MuMu ging nur sehr schleppend auf und ich kam immer weiter an das Ende meiner Kräfte lag ich doch nun schon von heut morgen an in den Wehen, mittlerweile war es 20 Uhr.... Die Herztöne von meinem Kleinen gingen immer wieder runter, es wurde Blut abgenommen aus seinem Köpfchen, der PH-Wert war okay...

Dann Schichtwechsel, Stine eine Hebammen Schülerin kam rein...
Sie machte mir eine klare Ansage: Fr. Pohl, jetzt hören sie auf zu Schreinen und veratmen endlich die Wehen ordentlich... Ich jammerte rum, tat aber was sie sagte.. Mein Mann unterstützte mich und auch meine Freundin halfen mir wo sie nur konnten... Nachdem ich mich an Stines Anweisung hielt rutschten die Herztöne nicht mehr ab und der MuMu ging wunderbar auf...

Jedoch rutschte der Kleinen nicht weiter durch mein Becken...

Mittlerweile bekam ich leichte Presswehen, Stine erlaubte das ich pressen darf, jedoch nur leicht.. Oh man Mädels, ihr glaubt gar nicht wie gut das tat...

Es war mittlerweile kurz nach 23 Uhr,in einer Wehen Pause untersuchte Stine mich und meinte es dauert wohl noch ein bisschen.. Sie verließ den Kreißsaal kurz, in dem Augenblick bekam ich heftige Press Wehen, ich konnte nicht anders und presste mich.. Ich hab gemerkt wie das Köpfchen sich seinen Weg bannt und meine Helfer gebeten die Hebammen zu holen weil mein Krümel doch jetzt kommt..

Sie belächelten mich und meinten das dauert noch, Du hast Stine doch grad gehört..

Wieder eine Wehe, wieder presste ich.. Der Kopf kam, rutschte jedoch wieder hoch.. Nun Schrie ich wieder meine Helfer an, das sie die Hebammen holen sollte, doch die rührten sich nicht...

Wieder eine Wehe, nun Schrie ich so doll das alle Hebammen und die Ärzte kamen, ich sagte das Kind kommt.. Stine meinte: Der hat doch grad noch gaaanz weit oben gesessen.. Ich sagte: Ich kann das Köpfchen fühlen wenn ich unten anfasse (hatte noch einen KH-Schlüpfer und eine Einlage vor)..

Sie machten Schlüpfer und Einlage weg und schauten total erschrocken! Tatsache der Kopf ist fast da...

Wehe, ich presste, Wehe weg.. Die Hebamme meinte nur: Frau Pohl pressen!!! Ich so: Wie denn ohne Wehe?? Aber ich tat was man mir sagte und dann war er da..

Es war 23:38 Uhr!! Die Geburt hatte keine halbe Stunde gedauert...

Es war so ein unbeschreiblich schönes Gefühl dieses Kind geboren zu habe, es auf meiner Haut zu spüren.. Alles war vergessen...

Leider war ich gerissen, doch selbst das Nähen habe ich nicht wahrgenommen, ich war so mit dem kleinen Wunder auf meiner Brust beschäftigt...

Nachdem ich die restlich Nacht im KH verbracht hatte, ging es Vormittags nach Hause.. Jetzt wird der Kleine schon 4 Wochen alt.. Und ich kann es immer noch kaum glauben das ich es geschafft habe dieses Wunder zu vollbringen...

Ich wünsche allen eine schöne Geburt und eine schöne erste Zeit...

LG Maria..

..die der Meinung ist, das wenn Stine von Anfang an da gewesen wäre, es gar nicht erst solange gedauert hätte... Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Stine - meine lieblings Hebammen Schülerin!!