Lauflernwagen zum Schieben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von brille09 02.02.11 - 11:16 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist gut 8 Monate alt und zum Krabbeln/Robben fehlt ihm jegliche Geduld ;-). Aber Stehen und Gehen macht ihm viel Spaß. Wenn er sich wo festhalten kann (Wohnzimmertisch, etc.) dann steht er schon wirklich gut und das auch schon seit nem Monat jetzt. Auch die ersten Schritte macht er jetzt, wenn man ihn an den Händchen nimmt. Da ich aber nicht will, dass er seine Hände dabei nach oben streckt, hab ich schon ziemlich Kreuzweh ;-). Außerdem würds ihm mehr Spaß machen, das allein zu probieren, glaub ich (auch beim Sitzen und Stehen mag er lieber "selber"). Jedenfalls überleg ich jetzt tatsächlich, so einen Lauflernwagen zu kaufen. Bei ebay gibts die ja total günstig. Aber sind die nicht gefährlich? Rutschen die nicht weg und die Kinder semmelts auf die Nase? Ich mein nicht die Gehfrei! Und ich würd ihn natürlich auch nicht allein damit lassen, halt hinterher gehen. Meint ihr, das ist was? Und wenn ja, welche Marken könnt ihr empfehlen? Bin da echt unsicher.

Beitrag von kleinemiggi 02.02.11 - 11:20 Uhr

Das mit dem krabbeln kommt noch. Er ist ja noch jung.
Meine ist 10,5 Monate und ich habe diese Wagen nicht. Fand ihn quatsch. Wir haben ein riesen Wohnzimmer (40qm) und da krabbelt sie rum, lag auf ner riesendecke zum spielen und stellt sich mittlerweile überall hin.

Diese lauflernwagen sind ab 9 Monaten, dein Kind sollte möglichst nicht it zehenspitzen auf dem boden stehen.

Es muss aber jeder selbst entscheiden. Wenn er aber einmal krabbeln kann, wird der wagen wahrscheinlich uninteressant werden.

Beitrag von brille09 02.02.11 - 11:24 Uhr

Nö, er steht immer mit dem ganzen Fuß und macht schon richtig schöne Schritte. Auch die KiÄ hat gemeint, er sei vom Stehen/Gehen her sehr weit und er dürfte das ruhig tun. Das Problem ist, dass er zum Krabbeln eben keine Geduld hat. Er liegt gern mal auf dem Bauch, aber sobald was aus seiner Reichweite ist, versucht ers ein bisschen und wenns nicht sofort klappt, dann streckt er Arme und Beine in die Luft ("Freischwimmer" ;-)) und BRÜLLT!

Beitrag von kleinemiggi 02.02.11 - 11:33 Uhr

Das ist ja schon mal gut. Schlimm ist es nicht, er sollte es nur von sich aus tun. babys sollte sich ja auch von sich aus hinsetzen. Und das gleiche sollte auch beim stehen so sein... macht er das also alleine??

meine ag anfangs auch wie ein käfer da, aber nach kurzer zeit hat es geklappt. sie steht jetzt auch überall und läuft um den tisch herum. ich laufe nur nicht mit ihr an den händen, weil ich der meinung bin, wenn sie es will, macht sie es allein. sie wird sich also irgendwann von allein loslassen und laufen. dann, wann sie es will...

Beitrag von weinprinzessin 02.02.11 - 14:03 Uhr

Hallo,

wir haben unserer Maus zu Weihnachten den Lauflernwagen von Hess natur gekauft, für knapp 80 Euro. Ist nicht ganz so billig wie teilweise sonst im Internet, aber auch nicht so teuer wie die von Haba. Wir sind seeeehr zufrieden udn können ihn nur empfehlen, er ist aus nur geöltem Holz, man kann die Räder bremsen (werden mit einer Schraube schwergängig gestellt), so dass das Kind nicht wegrutscht. Er fährt dann echt schön langsam, dass die Kinder hinterherkommen. Und der Wagen ist sehr stabil, da der Griff weit vorne angebracht ist. Man kann sich sogar am Griff hochziehen, was ich bisher noch bei keinem Wagen sonst gesehen habe.

Viel Spass beim Laufen lernen, lg, weinprinzessin