plötzlich 40 Fieber, scheinbar grundlos

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von karima79 02.02.11 - 11:39 Uhr

hallo,

mein Jüngster (9 Monate) hat seit Montag Nachmittag hohes Fieber und die Ärzte wissen nicht woher es kommt.
Montag morgen war noch alles OK, nach dem Mittagsschlaf dann 39,2 Fieber. Nachmittags beim Hausarzt: "also ich kann nichts feststellen, kommt vermutlich von den Zähnen".
Hab ihm abends gegen 7 ein Zäpfchen gegeben, nachts um 1 war das Fieber dann bei 40,2 also nochmal ein Zäpfchen.
Gestern früh waren wir beim Kinderarzt, der konnte auch nix feststellen, "allerhöchstens ein leichter grippaler Infekt". Vermutlich nur um mich zu beruhigen wurde noch ein kleines Blutbild gemacht. Das passte dann allerdings nicht mehr ins Bild: Leukos bei 17,5 und noch ein anderer Wert um das 5-fache erhöht. Also habe wir ein Antibiotikum verordnet bekommen. Das gebe ich meinem zwerg nun seit gestern mittag, doch keine Besserung in Sicht. Sobald die Wirkung der Fieberzäpfchen nachläßt steigt das Fieber rasant auf 40 an.
Nach Wadenwickel dauert es nur knapp eine Stunde, bis das Fieber wieder so hoch ist.
Bei KiA habe ich heute nochmal angerufen, musste mich aber mit der Antwort begnügen "lassen Sie doch das Antibiotikum erst mal 24 Stunden wirken, dann wird das Fieber schon sinken" (24h sind gegen 13 Uhr um, wenn es helfen würde, sollte das Fieber nicht wenistens ein kleines bisschen jetzt schon gesunken sein?)
Ich mach mir echt Sorgen meinem zwerg gehts echt mies.
wer kann mir tipps geben wie ich das Fieber etwas senken kann oder hat ähnliches durch. Ab wann würdet ihr ins Krankenhaus fahren?

Gruß Karima

Beitrag von gutgehts 02.02.11 - 11:42 Uhr

Vielleicht ist es das berühmte 3 - Tage - Fieber, das kommt auf einmal mit hohen Fieber und geht nach 3 Tagen wieder und keiner weiß warum!!!

LG
Lydia

Beitrag von trieneh 02.02.11 - 11:45 Uhr

wie ist denn dein kind so drauf,wenns fieber hat?mein sohn zb. schläft viel und ist kuscheliger als sonst.es gibt aber auch kinder,die anders auf fieber reagieren und bei denen schon bei niedrigeren temperaturen der allg. zustand schlecht ist.aber ich würde bei einem 9 monaten altem kind jetzt ins krankenhaus fahren und mir dort nochmal einen rat einholen.wenn du dich jetzt nicht wohl und ischer in dieser situation fühlst,dann fahr lieber einmal mehr,als zu wenig.

Beitrag von karima79 02.02.11 - 12:17 Uhr

Er ist sehr müde, reibt sich die Augen, legt sich immer wieder in. aber er kommt nicht recht zur ruhe.
wenn ich ihn auf den Arm nehme um ihm beim einschlafen zu helfen, fängt er immer kurz bevor einschläft zu weinen und zu zappeln an und will wieder runter. Wenn ich ihn dann runter gelassen habe will er nach 2 minuten wieder hoch ...
Wenn er doch mal einschläft, dann nur so lange bis ich versuche ihn ins bett zu legen. ich habe ihn quasi fast ununterbrochen auf dem Arm, oder er jammert vor sich hin.
jetzt ist er gerade eingeschlafen, glüht trotz Medikamenten noch recht ordentlich. mal sehn wann ich aufstehen und ihn ablegen kann.

Gruß Karima

Beitrag von magnoona 02.02.11 - 11:53 Uhr

wir hatten das einige Male, aber erst ab 12 Monaten, war jeweils ein Virus und ging 5 Tage, keiner wusste genau was es war, außer Fieber hatte Jakob nichts und meist hatte er auch nur nachts Fieber...nach 5 Tagen war alles vorbei.
Du kannst mal versuchen, ihm feuchte Kniestrümpfe anzuziehen, das ist wie Wadenwickel, mögen die Kinder aber meist lieber und es hält besser. Mach das Wasser aber lauwarm, nicht kalt. Gute Besserung

Beitrag von inkaberit 02.02.11 - 14:02 Uhr

Hallo Karima,

hat dein Sohn am Rücken oder am Bauch leicht rötliche Flecken ?

Meiner hatte das damals als er dieses 3-Tage-Fieber hatte (das kann übrigens auch länger als drei Tage dauern.....)

Wenn du an der Aussage des Arztes zweifelst dann fahr' doch lieber mit dem Kleinen ins Krankenhaus - sicher ist sicher.

Alles alles Gute und liebe Grüße

Inka