*** Unser Sohn hat mit 15 Monaten einen Wasserbruch!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von family09 02.02.11 - 12:05 Uhr

Habt von Euch jemand Erfahrung damit?

Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen!

Vielen Dank.

Lg family09

Beitrag von hoja13 02.02.11 - 12:32 Uhr

Ja, ich...


Mein Leon hatte das mit 10 Wochen...hatte mich total erschrocken, weil ich das nicht zuordnen konnte....sah echt schlimm aus.

Wir sind sofort ins KH gefahen, die haben die Durchblutung durchgemessen und uns ins nächste KH geschickt (für ne OP war er zu jung).

Die im anderen KH haben Ultraschall gemacht und ein Loch zwischen Bauch und Hodenkanal festgestellt und uns wieder nach Hause geschickt.

Es ging von ganz allein wieder weg nach ein paar Tagen. Hat sich dann werwachsen.

LG Kerstin

Beitrag von laratabea 02.02.11 - 13:02 Uhr

hallo

unser kleiner hatte das auch - und einen monat später nen leistenbruch auf er anderen Seite.

Beide op´s sind ziehmlich gleich.
normalerweise wird das ambulant gemacht - da bekommt er nen kleinen schnitt bei dem übergang von bauch zum intimbereich.
dann wird das löchlein zwischen bauchraum und hoden zugeflickt.
Dauert normalerweise ( von narkose legen bis wieder aufwachen max ne stunde) bescheidene Zeit da sie nicht vergeht, aber wirst sehen euer kleiner steckt das schnelller weg als ihr meint.

Wir mussten damals aber stationär bleiben - aber unser kleiner hat ja ganz andere vorgeschichten als dein kleiner (Früchen, Shunt usw)

ich wünsche euch bzw deinem kleinen alles gute

liebe grüße

laratabea

Beitrag von schokaholik 02.02.11 - 19:21 Uhr

Hallo family09,

hat mein Kleiner immernoch. Er hat es mit 17 Monaten bekommen, wir waren da sowieso im KH, es wurde auch nur die Durchblutung gemessen, und auf später verschoben, weil wir eh schon mit weitaus schlimmerem im KH waren.

Naja jetzt ist er 25 Monate und er hat es immer noch. Laut Ärztin, müßte man noch nichts machen. Waren letzten Monat zur U.

Also vielleicht verwächst es sich ja noch.

LG
Schoka