Mönchspfeffer

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandra3110 02.02.11 - 12:17 Uhr

Hallo! Bin noch ziemlich neu hier und lese immer mal wieder was von Mönchspfeffer. Ich weiß überhaupt nicht was das ist und für was es gut ist. Kann mir das vielleicht mal jdm. erklären? Vielen dank im Vorraus!

Beitrag von nikon3000 02.02.11 - 12:19 Uhr

6.m) Was ist Mönchspfeffer?
Mönchspfeffer ist eine Heilpflanze, die zur Behandlung des prämenstruellen Syndroms bzw. für die Linderung von Wechseljahrbeschwerden eingesetzt wird. Sie fördert auch die Hormonregulation bei unregelmäßigem Zyklus.

Da der Mönchspfeffer auch die Bildung der Gelbkörperhormone fördert, werden die entsprechenden Arzneimittel mit z.T. belegbaren Erfolgen auch bei Unfruchtbarkeit infolge von Gelbkörperinsuffizienz oder erhöhten Gelbkörperspiegeln angewendet. Die Anwendung erfolgt durchgehend (1. und 2. Zyklushälfte) mit industriell hergestellten und daher standardisierten Dosierungen.

Als Nebenwirkung kann es zu Juckreiz kommen, auch kommt es durch die gestagenartige Wirkung häufig zu einer Verlängerung der Follikularphase, so dass der Nutzen bei verlängerten Zyklen diskutabel ist. Mönchspfeffer sollte nur angewendet werden bei erwiesener Lutealinsuffizienz oder regelmäßig sehr kurzen Zyklen < 21 Tage.

7.m) Wann wird Mönchspfeffer empfohlen?
Zur Zyklusregulierung bei unerfülltem Kinderwunsch, der durch Zyklus- und Follikelreifungsstörungen bedingt ist, wird Mönchspfeffer oftmals sehr erfolgreich angewendet, ebenso bei prämenstruellen Beschwerden und Mastodynie.

8.m) Kann Mönchspfeffer auch schaden?
Homöopathische Mittel schaden nicht, sie helfen nur nicht, wenn sie für das Problem nicht richtig gewählt wurden. Mönchi kann aber z.B. eine schwache und seltene Regel unterdrücken. Es kann auch den Zyklus komplett durcheinander bringen. Also bitte nehmt homöopathische Mittel nie auf eigene Faust, sondern immer nur in Absprache mit dem Arzt!

Beitrag von antje105 03.02.11 - 23:48 Uhr

versuche es lieber mit babywunsch-tee. bekommst du unter babywunsch-tee.de günstig. mir hats nach 2monaten geholfen :_)))))))))) viel glück !!!!!!!!!!!!!!