Mutter-Kind-Kur! Frage zum Ablauf der Beantragung!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engel7.3 02.02.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

ich habe von meiner Krankenkasse einen Mutter-Kind-Kur Antrag zugeschickt bekommen, welchen ich heute vormittag ausgefüllt habe. Den Teil für den KIA gebe ich dort morgen ab, und den Teil für meine Hausärztin gebe ich auch die Tage beim Arzt ab.
Dann reiche ich zusammen alles ein, ich denke in ca. 2 Wochen.

Wielange hat es dann bei Euch gedauert, bis sich die Krankenkasse bei Euch gemeldet hat?? Wie gehts dann weiter? Von wem bekomme ich Vorschläge, wo wir hinfahren könnten?? Möchte gerne an die See.

Danke schonmal für Eure Antworten.

VLG

Beitrag von sophiasw 02.02.11 - 13:57 Uhr

Hallo

es gibt vom Müttergenesungswerk Beratungsstellen. Die beantworten genau diese Fragen und suchen mit Dir eine Klinik aus. Die reichen auch die Anträge ein usw.

Viele Grüße
Sophia

Beitrag von k.schnecke 02.02.11 - 14:14 Uhr

Hallo,

wir waren im Oktober auf Mu-Ki-Kur. Also haben wir das Prozedere schon hinter uns.

Ich habe mir den Antrag auch von der Kasse schicken lassen. Die haben mir allerdings gleich eine Liste mit Klinik-Empfehlungen mitgeschickt.

Nachdem ich die Unterlagen der Ärzte zurückbekommen habe, habe ich sie an die Kasse geschickt. Was soll ich sagen. nach 5-8 Tagen kam dann ein Brief, mit der Ablehnung.

Habe dann einen Einspruch gemacht, das ist auf alle Fälle wichtig. Und siehe da 2 wochen später hatte ich dann die Zusage...!!

Also mein Fazit:
keine Ablehnung hinnehmen. Dadrauf legen sie es an...
Mein Arzt sagt auch von 5 Frauen bekommen mind. 4 gleich mal eine Ablehnung...!!

Den Einspruch kannst entweder Du selbst oder dein Arzt schreiben.

Hoffe ich konnte Dir helfen.

Gutes gelingen!#herzlich

LG
Kerstin mit Emma 2 & Felix 5#blume