Arbeitet jemand bei Ernsting`s Family???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ni-cri 02.02.11 - 13:02 Uhr

Hallo,

Mich würde interessieren, wie das Vorstellungsgespräch war und wie das Arbeiten allgemein dort ist?
Hab mich da für ne Teilzeitstelle beworben.Man kann mir auch gerne eine PN schreiben.

danke schonmal,
LG ni-cri

Beitrag von misses_b 02.02.11 - 17:03 Uhr

Hallo!

Vergiss es!!!

Wenn Du

- keine Freunde mehr haben willst
- täglich auf Abruf am Telefon hocken
- ungeplante Überstunden (und das nahezu täglich) machen willst

und das alles für einen Spott-Lohn - dann bitte.

Habe mich vor 2 Jahren dort beworben. Aus den am Telefon zugesagten 2 -3 mal wöchentlich ca 3-4 Stunden wurden dann fast täglich 2-3 Stunden mit jederzeitiger Option auf länger bleiben wenn viel Ware kommt und an den freien Tagen jederzeit telefonisch erreichbar für Notfalleinsätze.
Arbeiten bis Abends um 10.00 Uhr, stellenweise ganz alleine im Laden und dann auch noch für ALLES alleine zuständig (Kasse, Ware verräumen was die Tagschicht nicht geschafft hat), Laden wieder durchstapeln und und und...

Ich habs gelassen.

Gruß

misses_b

Beitrag von ni-cri 03.02.11 - 12:49 Uhr

oh man, das hört sich ja echt krass an #zitter
also mit stress kann ich gut umgehen, ist mir auch lieber wie wenn ich nur blöd rumstehe und die zeit nicht vorrüber geht, aber was mich etwas schockiert ist, das es echt filialen gibt, die nicht mal ein klo haben.
wurde mir gestern abend beim vostellungsgespräch auch gesagt.
die dame meinte dann nur:"das ist alles kopfsache. man kann das gut trainieren dass man es schafft 3 1/2 std. nicht aufs klo zu gehen".
fand das doch ziemlich dreist.
naja, jetzt warte ich mal ab wie das probearbeiten morgen verläuft, da bekomm ich ja einen kleinen einblick.

danke euch

Beitrag von sonntagsmalerin 03.02.11 - 13:59 Uhr

Keine Toilette? #schock

Das hab ich auch noch nie gehört... Sachen gibts...

Bin gespannt wie dein Probearbeiten verläuft, drücke dir jedenfalls die Daumen! Vielleicht ist ja alles nur halb so wild..

Beitrag von coccinelle975 02.02.11 - 23:25 Uhr

Hallo,

ich hab mich auch mal auf 400 Euro Basis beworben, aber gleich eine Absage erhalten, da ich mit zwei Kleinkindern und einem dauerhaft arbeitenden Mann leider zu unflexibel für E.F. bin. Das Personal in unserem E.F. wird seit der Eröffnung vor 3 Jahren oder sind es doch schon 4 Jahre? ständig gewechselt. Es gibt nur eine Frau, die schon relativ lange dabei ist - die Arbeitsbedingungen sollen nicht so toll sein. Hab da auch mal mitbekommen, daß die immer die Türe offen lassen müssen, sobald es draußen 8 Grad hat - abgesehen davon, daß der Laden in dem Fall tierisch kalt ist, ist er eigentlich recht kinderunfreundlich, da vor dem E.F. ja doch eine Straße ist und die Kinder einkaufender Mütter dauernd zur Türe rennen. Ich beneide keine Verkäuferin um diesen Job und bin froh, für mich eine bessere Stelle mit deutlich besseren Bedingungen (Wochenende) gefunden zu haben.
Schau Dir die Stelle an und wenn es Dir nicht gefällt, dann kannst Du ja immer noch kündigen. Probearbeiten gibt es doch sicher auch oder?

LG cocci