Frage zu elternunabhängigem Bafög

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sonntagsmalerin 02.02.11 - 13:20 Uhr

Hallo zusammen,

vielleicht kennt sich ja jemand von euch mit Bafög aus und kann mir weiterhelfen:

Ich bin 30 Jahre alt, plane ein Studium zum WS 2011, und würde gerne elternunabhängiges Bafög beantragen. Geht das?

- ich habe zwei Kinder, 3,5 und 5 Jahre alt
- es ist mein erstes Studium, zuvor habe ich eine Ausbildung absolviert, angestellt gearbeitet und bin nun freiberuflich tätig
- mein Mann und ich leben zusammen, sind aber nicht verheiratet (wird sein Einkommen dann angerechnet?)
- Wieweit und wann muss das Bafög zurückbezahlt werden?
- wann muss ich Bafög beantragen?

DANKE für eure Antworten!

LG
Clarissa

Beitrag von fuxx 02.02.11 - 14:14 Uhr

Hallo,

hast Du Dich schon erkundigt, ob Du überhaupt bafögberechtigt bist? Bis auf ein paar Ausnahmen wird das Bafög nur bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres gezahlt (vollendet heisst meines Wissens bis zum 30. Geburtstag)

Ich habe auch erst mit 29 angefangen zu studieren, Bafög konnte ich problemlos beantragen, das Einkommen meines Freundes wurde nicht angerechnet.

Schau mal auf: http://www.bafoeg-rechner.de/Rechner/rueckzahlung.php

Studierende können während der Regelstudienzeit BAföG beziehen, von dem die Hälfte ein zinsloses Staatsdarlehen ist. Beginnend fünf Jahre nach Ende der Regelstudienzeit (bei Bachelor/Master-Studiengängen bezogen auf den Bachelor!) muss das Darlehen in Raten an den Staat zurückgezahlt werden. Der Bescheid über Höhe und Dauer der Rückzahlung wird viereinhalb Jahre nach Ende der Regelstudienzeit zugeschickt. Vorsicht: bei Bachelor/Master-Studiengängen bezieht sich die Regelstudienzeit hier nur auf den Bachelor!

Beitrag von sonntagsmalerin 03.02.11 - 08:16 Uhr

Hallo!

Nachdem, was ich bis jetzt gelesen habe, dürfte ich förderungsberechtigt sein. Es wäre das Erststudium, und ich kann begründen, dass ich das Studium nicht vor 30 aufnehmen konnte, weil ich Kinder unter 10 Jahren betreut habe.
Aber ich rechne immer mit einem Haken, gerade bei Anträgen bei Behörden ;-) Na mal sehen, aber jedenfalls danke für deine Antwort!

Beitrag von rotihex 02.02.11 - 21:42 Uhr

"Geht das?"
Kommt drauf an, wann du dein Abi gemacht hast. Ist es frisch, stehen die Chancen gut, hast du es vor längerer Zeit gemacht greift die Altersgrenze und du wirst nichts bekommen.

Das Einkommen deines Lebensgefährten wird nicht berücksichtigt.

Beantragen tust du am Besten 2 Monate vor Studienaufnahme.

Beitrag von sonntagsmalerin 03.02.11 - 08:18 Uhr

Warum kommt es auf den Zeitpunkt des Abiturs an? Ich habe Abi im Jahr 2000 gemacht, allerdings habe ich ja 2 Kinder - und in den Bafög-REgelungen steht, was ich gelesen habe, dass man damit begründen kann, das Studium erst nach dem 30. Lebensjahr aufnehmen zu können (Betreuung von Kindern unter 10 Jahren).
Ist das Abi trotzdem zu lange her?

Danke auch für die Nennung des Antragszeitpunkts, dann werde ich das mal in meine To-Do-Liste aufnehmen... vielleicht klappt es ja, wäre super! Gibt es sonst Alternativen zur Studienfinanzierung? In meinem Alter wohl eher nicht, oder?

Jedenfalls danke und liebe Grüße,

Clarissa

Beitrag von rotihex 03.02.11 - 22:18 Uhr

Also, soweit ich weiß bekommt man BAFöG in der Regel nur, wenn man den Ausbildungsabschnitt vor Beendigung des 30. Lebensjahres beginnt. Da du schon 30 bist fällt das ja weg.

Dann treffen noch Ausnahmeregelungen zu, z.B. die Begründung, man hätte das Studium aus divesen Gründen ja nicht vorher aufnehmen können. Eine mögliche Begründung wäre eben, wenn du das Abi auf dem 2. Bildungsweg gerade erst gemacht hast. Da dein Abi aber schon `ne Weile her ist, geht das wohl auch nicht.

Deine Kindererziehungszeiten werden dir schätzungsweise auch nichts nutzen. Dein Abi hast du vor 10 Jahren gemacht, dein ältestes Kind ist 5. Da hättest du in der Zwischenzeit genug Zeit gehabt ein Studium auf zu nehmen.

Ich möchte dir folgendes Forum ans Herz legen, da wurde mir immer sehr kompetent geholfen:

http://www.studis-online.de/

Alternativen zur Studienfinanzierung:

Arbeiten
Studienkredit

Alles Gute und viel Glück
rotihex