Angst vor Gicht....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pitty12 02.02.11 - 13:42 Uhr

Hallo,

leider habe ich seit gestern Schmerzen in meinen Handgelenken...jedoch am meisten in den Zeigefingern...heute früh habe ich einen kleinen Knuppel am Handgelenk gesehen....soweit stört er nicht oder tut weh, nur wenn ich auf ihn drücke brennt es kurz und dann ist wieder gut....die beiden Finger waren auch mal kurz warm gewesen...nun habe ich eine mega Angst, dass es Gicht sein könnte...an den Zehen habe ich überhaupt nix..es sind nur die zwei Zeigefinger...leider habe ich erst nächste Woche einen Termin beim Arzt bekommen :o( Hat vielleicht jemand die gleichen Erfahrungen gemacht und kann mir meine MEGA Angst vor Gicht nehmen? Ich bin 28 Jahre alt....

Liebe Dank...

Beitrag von golm1512 02.02.11 - 17:53 Uhr

Wieso hast du ausgerechnet Angst vor Gicht?
Deine Symptome sprechen erstmal dagegen. Ein Gichtanfall kommt plötzlich und heftig und tut einfach nur weh. Ursache sind Harnsäurekristalle, die sich in den Gelenken-am liebsten im Großzehengrundgelenk-ablagern.
Es gibt 1001 Gelenkkrankheiten. Bei Gicht kennt man wenigstens ansatzweise die Ursache und kann entgegensteuern.
Lass es abklären, dann musst du keine Angst mehr haben, sondern kannst aktiv gegen deine Krankheit arbeiten. Egal, welche es nun ist, wenn es überhaupt eine ist.

Beitrag von pitty12 02.02.11 - 18:34 Uhr

Meine Angst ist halt weil meine beiden Finger dann warm werden und die anderen Finger sind kalt...nun habe ich heute diesen Knuppel bekommen und habe seit gestern auch Schmerzen in den Fingern...

Ich hatte mal im Internet geguckt und habe immer nur Sachen zu Gicht dazu gefunden..deswegen habe ich riesen Panik das es das auch sein kann :-(

Beitrag von golm1512 02.02.11 - 18:53 Uhr

Ich verstehe nur diese Panik nicht. Gicht ist kein Weltuntergang. Da fallen mir spontan diverse andere Erkrankungen ein, die weitaus schlimmer wären, die du aber sehr wahrschienlich auch nicht hast.
Geh zum Arzt statt Herrn Wikipedia oder Frau Google zu fragen. Das macht nur unnötig Angst!
Ich meine das nicht böse, sondern denke wirklich, dass es schwierig, wenn nicht unmöglich, ist, mal eben selber eine Diagnose per Internet zu stellen.
Angst und Panik sind schlechte Ratgeber.

Beitrag von tweety12_de 02.02.11 - 21:30 Uhr

hallo,

als ich meinen ersten gicht schub hatte, waren die schmerzen immer dauerhaft während des schube da....

ich hatte diesen klassisch in den fußzehen gelenken...

seid dem achte ich auf meine ernährung... esse überwiegend basische lebensmittel... mache immer mal wieder eine basische woche und mein harnsäurewert wird auch regelmäßig kontrolliert.

dieser erste und einzige schub ist nun mittlerweile 6 jahre her.

ich war darmals bei meinem hausarzt in behandlung und bei meiner heilpraktikerin....


der schub hielt ungefähr 5 wochen an

gruß alex