Ab wann Hebi gesucht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sterretjie 02.02.11 - 13:55 Uhr

Hallo Mädels,

ab wann habt ihr eure Hebi gesucht? Ich bin das erste Mal ss und weiß gar nicht ab wann ich mich drum kümmern soll.

Eure Erfahrung wurde ich sehr schätzen.

Lg Shani

Beitrag von erbse2011 02.02.11 - 13:59 Uhr

ich fang bisschen später an wie andre ^^ aber auch dadurch weil ich das voll verplant habe :-P
ich frage am freitag mal meine FA weil die gleich am krankenhaus mit angeknüpft sind ^^

Beitrag von a.kaletha 02.02.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich habe mich erst heute bei der Hebi angemeldet, da ich nur eine für die Nachsorge brauche. Bin aber schon recht spät dran, 23. SSW.

LG
ak

Beitrag von snuffle 02.02.11 - 14:03 Uhr

Ich hab meine Hebi gestern angerufen. Die hatte ich bei meiner Tochter auch und will gar keine andere.

Die hat sich so gefreut, bald mehr wie ich mich selbst. Sie hat auch schon meinen Mann zur Welt geholt.

LG

Beitrag von didyou 02.02.11 - 14:08 Uhr

Huhu,

ich bin auch in meiner ersten SS und habe meine Hebamme seitdem ich auch das erste Mal beim Frauenarzt war. Das war in der 8. SSW. Die Hebamme arbeitet mit in der Praxis meiner FÄ und ich kenne sie persönlich auch schon seid Jahren.
Ich glaube wenn es nicht der Fall gewesen wäre, dann hätte ich mich dennoch schon im ersten Drittel um eine gekümmert. Ich bin froh das ich mich bei Fragen immer an sie wenden kann.

LG Didyou

Beitrag von qrupa 02.02.11 - 14:22 Uhr

Hallo

du hast vom ersten Tag der SS an Abnspruch auf hebammenbetreuung. Und ich würde auch immer dazu´raten möglichst früh eine zu suchen. Selbst wenn du sie nicht für die Vorsorge haben willst, sie kann auch bei den klassischen Wehwehchen der ersten Wochen super helfen und selbst im schlimsten Fall eine FG betreuen, so dass einem meist Klinik und OP erspart bleibt. Und wenn du später doch schnell mal eine brauchst hast du schon eine und mußt dann nicht eine nehmen die du vielleicht gar nicht leiden kannst nur weil sie die letzte ist die Zeit hat.

In meiner letzten SS wußte m,eine Hebamme noch vor meinem FA bescheid

Beitrag von schne82 02.02.11 - 15:19 Uhr

Wenn ich aber nur eine Nachsorge-hebamme suche, kann ich die dann trotzdem vor der Geburt was fragen & zahlt das die Krankenkasse oder wie läfut das?

Beitrag von qrupa 02.02.11 - 18:33 Uhr

Hallo

ja klar, das geht, gar kein Problem. die stehen Vorsorge, Beratung und Nachsorge durch eine Hebamme zu. Ob und was du davon wann in Anspruch nehmen willst, bleibt komplett dir überlassen, zahlen tut die KK alles davon.

Beitrag von dani.1978 02.02.11 - 14:27 Uhr

Hi Shani,

habe in der ersten SS meine Hebamme in der 14. Woche gehabt, nachdem ich mit einigen telefoniert hatte und eine weitere auch getroffen hatte. War schon fast zu spät, die Nachsorge war bei ihr schon sehr gut gebucht.

Jetzt bin ich seit der 11. SSW wieder bei ihr angemeldet. Ich kann immer anrufen, wenn ich Fragen habe.

Hör Dich doch erstmal um oder schau im Internet nach geeigneten Hebammen. Das Leistungsspektrum ist extrem unterschiedlich und die Chemie muss ja auch stimmen. Bei der Nachsorge wird ja auch die Brust abgetastet und bei Bedarf die Wundheilung untersucht. Das ist ja doch ziemlich intim.

Viel Erfolg
Dani

Beitrag von schne82 02.02.11 - 15:20 Uhr

Wenn ich aber nur eine Nachsorge-hebamme suche, kann ich die dann trotzdem vor der Geburt was fragen & zahlt das die Krankenkasse oder wie läuft das?

Beitrag von zwerg2011 02.02.11 - 14:27 Uhr

morgen habe ich meinen ersten Termin - bin jetzt 20+3 #winke

Beitrag von hibbel-elena 02.02.11 - 14:49 Uhr

Komisch, dass ihr das alle so früh macht.
Bei uns in Österreich wird einem gesagt, dass man frühestens in der 26. Woche mit dem Geburtsvorbereitungskurs beginnt...
Ich bin jetzt 24. ss. und werde erst nächste Woche anrufen.

Beitrag von schnuckiline 02.02.11 - 14:56 Uhr

Habe gestern auch schon versucht einen Termin zu machen (bin heute 7+0!)! Wohne in München, und da sind die schnell ausgebucht, können ja auch nicht unendlich viele Schwangere zeitgleich betreuen. Werde ein paar Vorsorge Termin dort machen, die Geburtstvorbereitungskurse und Wochenbettbetreuung und Rückbildung denk ich auch! Rund-um-Sorglos- Paket sozusagen ;)