Angst vor Schwangerschaftsausschlag - hat jemand Erfahrung damit???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von boo80 02.02.11 - 13:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
hab jetzt schon Bammel vor diesem Schwangerschaftsausschlag.
Bei meiner 1. ss vor ca 9 Jahren hab ich am Ende der ss einen soooo furchtbaren Schwangerschaftsausschlag (kommt wohl selten vor) bekommen, am ganzen Körper bis auf Bauch, Hände,Füße, Innenoberschenkel und Po. Nicht nur das die furchtbaren Pickel einfach ekelhaft und alles rot entzündet aussah - das ganze hat so schrecklich gejuckt.. soweit ich mich erinnere fing das an den Unterschenkeln an - die letzten 6-8 Wochen.
Jetzt nach 9 Jahren bin ich wieder schwanger, bin zwar erst im 5. Monat aber Arzt meinte, es KÖNNTE sein das es wieder kommt da meine Haut vorbelastet ist, natürlich muß es nicht sein. Chance steht wohl 50/50..
jetzt wollt ich fragen ob jemand auch diese Erfahrung schon gemacht hat - gerade beim 2. Kind.. kann mir jemand Mut machen das dies vielleicht eher unwahrsch. ist das ich diesen Ausschlag nochmal bekomme oder vielleicht wenn dann viel schwächer und nicht so ausgeprägt? Am Kind liegts wohl bestimmt nicht, damals war ich mit meiner Tochter schwanger (ich war auch rundum "dick" ) jetzt sieht es so aus (ist aber noch nicht 100%ig zu erkennen) als würde es ein Junge werden :-)

lg Samy, 16+3

Beitrag von erbse2011 02.02.11 - 14:02 Uhr

es gibt nen schwangerschaftsausschlag?? was ist das und woher kann das kommen??

Beitrag von misshancock2010 02.02.11 - 14:28 Uhr

ja leider gibt es sowas, hab das auch erst erfahren als es mich erwischt hat. man nennt das schwangerschaftsdermatose oder auch pupp-syndrom, kommt irgendwie bei einer von 300 schwangeren vor, also die wahrscheinlichkeit das man das bekommt ist nicht sehr hoch.

eine schöne rest kugelzeit und liebe grüße.

Beitrag von misshancock2010 02.02.11 - 14:12 Uhr

hey samy #winke

ich hab diesen geilen ausschlag gerade, er ist überall außer im gesicht und am hals. ist allerdings mein erstes kind, ich hab aber gelesen das den meistens nur erstgebärende bekommen. vielleicht hast du glück.
bin nervlich schon sehr am ende, hab die letzten 3 wochen kaum geschafen. meine frauenärztin möchte mir auch nichts verschreiben was cortison enthält, also dusche ich dreimal am tag kalt und schmiere mit fenistilgel... der erfolg ich eher mäßig. hätte ich niemals gedacht das einen so etwas so psychisch belasten kann.
hoffe das meine maus bald kommt, soll ja danach von allein aufhören. ging es bei dir von allein weg?
ich drück dir ganz fest die daumen das du bei dieser schwangerschaft davon verschont bleibst.

ganz liebe grüße

mandy + emma inside 39+0

Beitrag von supersand 02.02.11 - 14:35 Uhr

Hallo Mandy,

wollte Dir mal mein Mitgefühl ausdrücken. Habe hier auch grad geantwortet, da kannst Du lesen, daß es mir auch so ergangen ist.

Es ist so schliiiiiimmmmm!!!!! #heul #heul #heul

Ich kann Dich so gut verstehen, es ist echt eine psychische Belastung. Aber es geht vorbei!!! Hatte auch Fenistil, daß immer im kühlschrank lag für den doppelten Kühl-Effekt...

Alles, alles Gute... #winke

Sandra

Beitrag von misshancock2010 02.02.11 - 14:42 Uhr

hallo sandra,

mit dem fenistil in den kühlschrank legen hab ich noch gar nicht versucht, aber das klingt gut, werd das gleich mal probieren :-)

da ich es jetzt schon ein bisschen mehr als 2 wochen habe, hoffe ich einfach mal as es bald vorbei ist.

bekomme auch ein mädchen und bin ordentlich rund gewoden, vielleicht liegts ja wirklich daran.

dir auch alles gute und ich drück dir die daumen das du es diesmal nicht bekommst

mandy #winke

Beitrag von supersand 02.02.11 - 15:20 Uhr

Danke Dir! ...jaja, die Mädels... ;-) schon von Beginn an anstrengend...

Beitrag von pimiko88 02.02.11 - 14:14 Uhr

wie ich mit meinem sohn entbuden habe, hatte ich auch eine frau auf meinem zimmer die noch schwanger war.sie hatte auch einen schwangerschaftsausschlag und das hat sie gejuckt wie blöd und sie bekam dann ihre eigene bettwäsche von zu hause und eine creme damit es wieder besser wird.

ich hoffe das du es nicht bekommt.ist aber auch sehr selten #liebdrueck

#winke

Beitrag von supersand 02.02.11 - 14:30 Uhr

OH Gott, das kenn ich!!!
#schock

Ich hatte das erst nach der Entbindung, es hielt ca. 3 Wochen an und man konnte NICHTS tun. Ich habe mich blutig gekratzt und es war echt die Hölle! Es hat gebrannt wie Feuer, so richtige Nesselsucht. Wenn etwas warmes an die Stellen kam, hat es gestochen wie 1000 Nadeln. Und es war natürlich im September noch sehr warm und das Kind hat immer so warm und schwitzig an mir geklebt beim Stillen. Es hat dann so gejuckt, daß ich fast die Kleine nicht mehr an mich ran lassen wollte. Ich hab echt geheult vor Verzweiflung. #heul

Dann ging es wieder weg, von einem Tag auf den anderen. Der Arzt / Hebamme meinten, es wäre hormonell bedingt (Umstellung des Körpers) und geht wieder weg.

Es war echt schlimmer als die Wehen und Geburt. Ich hab echt gedacht, daß ich deswegen kein 2. Kind mehr will, aber nun ist natürlich alles vergessen... Ich hoffe auch, daß es nicht wieder passiert. #zitter

Ich hatte übrigens auch ein Mädchen und war auch rundum dick. ;-) Diesmal kann ich es noch nicht sagen, bin erst 9. SSW.

Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute und daß es nicht wiederkommt! #winke

LG,
Sandra

Beitrag von supersand 02.02.11 - 14:38 Uhr

Darf ich mal fragen, ob ihr hier, die das schon hatten, vorher empfindliche Haut hattet, bzw. schnell allergisch oder empfindlich auf z.B. Waschmittel oder so reagiert habt?

Ich hatte nämlich nie was und eigentlich eine ganz normale Haut, daher hat mich das auch total aus der Bahn geworfen.

Allerdings reagiere ich empfindlich auf starke Sonne. Wenn die Haut nicht leicht vorgebräunt ist, kriege ich statt Sonnenbrand so rote Quaddeln (Sonnenallergie). Die haben sich ähnlich angefühlt wie der Ausschlag nach der Entbindung.

LG, Sandra

Beitrag von boo80 02.02.11 - 15:09 Uhr

danke für eure netten Antworten..
ich habe vor meiner 1. ss eigentlich nie Hautprobleme gehabt, habe aber auch immer Pille genommen. Dann kam bei meiner 1. SS dieser schreckliche Ausschlag und gleich nach der Geburt zogen sich diese Pickel förmlich aus meiner Haut raus, innerhalb weniger Tage. Der Juckreiz war SOFORT weg. Nach ca 4-6 Wochen hatte ich nur noch winzige Pickelchen an Schulter und Dekoltee (ich hab dir ne nachricht geschickt Mandy)

ich hatte aber nach meiner 1. ss dann die Kupferspirale gehabt und Pille nicht mehr genommen, da fing es an das ich so paar Monate später Akne bekam, weiß nicht ob es nun an der Spirale oder meiner Haut lag. (in unserer Familie ist aber nix bekannt mit Akne...)
Hab wieder die Pille dann genommen und gut war's.
Jetzt bin ich wieder schwanger und nun bin ich mal gespannt... danke aber für die Info dass es angeblich oft nur Erstgebährende betrifft das macht mir tatsächlich Mut #huepf
(kleine Hautunreinheiten schein ich aber momentan zu haben, aber nicht der Rede wert)

Alles Gute nochmal an alle #winke #winke

Beitrag von misshancock2010 02.02.11 - 15:59 Uhr

hmmm also bei mir ist das genauso wie bei dir mit der sonne, ansonsten vertrag ich eigentlich alles gut, also was waschmittel, weichspüler und lebensmittel angeht.
momentan lass ich allerdings den weichspüler weg, weil ich angst hab das es noch schlimmer wird.