Bauch- und Rückenschmerzen am Anfang der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gismo83 02.02.11 - 14:10 Uhr

Hab da mal ne Frage:

Ich musste vor anderthalb Wochen ins KH wegen Verdacht auf Blinddarmentzündung. Da auch meine Mens noch nicht gekommen ist, sollte auch ein Test durchgeführt werden zwecks Eileiterschwangerschaft, Test war negativ, Verdacht hat sich auch nicht bestätigt, es hieß dann, dass es sich wohl um eine Verstopfung handelt. Mittlerweile kann ich zwar wieder aufs Klo gehen, aber hab dann jetzt am Sonntag nochmal daheim nen Test gemacht (Tag 49) und der war positiv. Jetzt lassen die Rückenschmerzen zwar langsam nach (meine FÄ meinte am Montag erst, dass ne Nierenbeckenentzündung anstehen könnte, eine Urinuntersuchung bei meinem Internisten gestern, ergab jedoch, dass die Urinwerte alle im Optimalbereich liegen und ich wahrscheinlich vor dem FA-Termin einfach zu wenig getrunken habe), aber ich hab zwischendurch immernoch ein starkes Ziehen im Unterbauch. Leg dann mein Kirschkernkissen drauf und dann lassen die Schmerzen langsam nach.
Ich muss dazusagen, dass ich erst in der 5. Woche bin, aber sind solche Schmerzen normal? Erging es jemanden von Euch evtl. ähnlich?

Danke schon mal für die Antworten :-)

Beitrag von schnurzel86 02.02.11 - 14:26 Uhr

Hallo

Ich habe das auch am Anfang gehabt, als ich wusste, das ich schwanger bin. HAbe Rückenschmerzen immer abends gehabt, echt blöd. Aber es geht wieder.

Herzlichen Glückwunsch zur #schwanger

LG Julia+Leonie+6+1 ssw

Beitrag von gismo83 02.02.11 - 14:33 Uhr

Ja genau, bei mir kommen bzw. kamen die auch meistens in der Nacht. Da bin ich ja beruhigt, dass es Dir auch so ging, aber das geht wieder vorbei, oder? :)
Vielen Dank! Ich hoffe, dass alles gut geht und meine FÄ wird nächsten Donnerstag froh sein, dass keine Nierenentzündung da ist ;)

LG Kathleen #huepf

Beitrag von solbine 02.02.11 - 18:27 Uhr

Hi,

also ich bin auch in der 5. SSW und meine Rückenschmerzen sind seit heute morgen echt extrem. Ich kann kaum stehen, mich beugen ist die Hölle und sitzen klappt auch nur für ein paar Minuten. Mein problem ist, dass ich in meinem Job eig. immer 8 Stunden am Stück stehen muss und Pausen ein Fremdwort sind, denn ich bin die "Neue" in der Firma und naja, der Depp, mit dem man es ja machen kann :-(
Zudem hab ich auch ein Ziehen im Unterleib und tierisch schlimme Magenschmerzen.

Durchhalten, in der Hoffnung, dass es besser wird :-D und schließlich hab ich lieber Rückenschmerzen, als ständich vor Übelkeit brechen zu müssen.

glg solbine (4+6)

Beitrag von gismo83 02.02.11 - 20:31 Uhr

Ja das hab ich mir auch schon mal gedacht :-)
Wachst Du auch nachts manchmal auf?

Beitrag von solbine 03.02.11 - 14:44 Uhr

Hi,
Nachts mal aufwachen #rofl, ich kann keine Nacht durch schlafen. vor 2 tagen war der Oberhammer, in der Nacht um 23.00 Uhr bin ich zum ersten mal in meinem Leben aufgestanden, um was zu essen. Mein Freund war echt geschockt und seit dem glaubt er mir, dass ich schwanger bin ;-)

lg solbine