Wie ging es bei euch weiter???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sweetheart12109 02.02.11 - 14:14 Uhr

Hallo,

Heute ist mein erster Besuch auf dieser Seite.
Sonst tummelte ich mich immer beim Kinderwunsch rum.
Jetzt wäre ich über eure Erfahrungen sehr erfreut....
Nun zu mir:
Das war mein 13 ÜZ, aber mein erster mit Utrogest in der 2. Hälfte wegen latenter GKS.
Habe am 25-27.1. positiv getestet und bin dann auch am 27.1 beim FA gewesen.
Da sah man schon einen punkt, Blut wurde mir auch genommen.
Am 30.1 habe ich erneut einen SST gemacht ( weil seit 28.1 mein Brüste wieder zusehenns weicher wurden ), der war zu meinem Entsetzen negativ.
Dann war ich vorgestern beim Gyn, der HCG vom 27.1 war bei 9,2-viel zu niedrig für ES+16 !! haben noch mal blut genommen, aber die Hoffnung war schon kaputt.
Der HCG war bei unter 1.
Er war ein wenig erstaunt, das ich bei dem Wert noch nicht geblutet habe.
Taj, mein mumu ist noch fest zu und oben und die Temperatur ist ebenfalls noch oben.
Wann kann ich denn endlich mit meiner mens rechnen??
Wann ging es bei euch los?
Er meinte zwar, in seltenen Fällen würden manche gar nicht bluten und dann ganz normal in den nächsten Zyklus wandern#kratz
Nur gehe ich ja mal davon aus, wenn mein mumu weiterhin zu bleibt und sich nix an der Tempi tut, dann kann es doch nicht zum ES geschweige denn überhaupt zu einer erneuten Befruchtung kommen#kratz
Wie war es bei euch???

Beitrag von josy1984 02.02.11 - 15:13 Uhr

Hi,

ich kann Dir zwar nicht so ganz weiterhelfen, weil ich keinen MA, sondern eine Eileiterschwangerschaft hatte, aber bei mir war es so, dass ich am Sa. operiert worden bin. Am So. war der HCG Wert dann schon von über 5000 auf 1800 gefallen. Mir wurde auch gesagt, dass die Blutung bald einsetzen wird. Sie kam dann auch am Di., also drei Tage nach der OP...
Ich finde es auch merkwürdig, dass die Abbruchblutung bei Dir noch nicht da ist... aber wenn dein FA sagt, dass es das manchmal gibt, dann vertrau ihm.
Wenn du das Warten nicht mehr aushälst, dann würde ich nochmal in ein paar Tagen zur Kontrolle gehen...

LG

Beitrag von sweetheart12109 03.02.11 - 09:56 Uhr

werde ich glaube ich auch anfang nächster woche machen, insofern dann noch nix da ist.
Habe seit 2 tagen teilweise immer so ein fieses stechen im unterleib-als würde es schon am arbeiten sein, aber dann kommt nix.
Mumu auch noch fest zu :-(
Hab so schiss vor einer abrasio, nicht das ich das dann doch irgendwann machen muss...bin ich echt nicht scharf drauf...
Oh mann, da wird man echt #klatsch

Beitrag von rachel07 02.02.11 - 17:39 Uhr

Hallo!

Eine #kerze für dein Sternchen.


Bei mir war es sehr ähnlich!
Test positiv, einige Tage später negativ und beim FA auch zu seinem Erstaunen, er hatte fest mit positiv gerechnet.
Mein HCG-Wert lag Freitag bei 12 im Blut. Samstag bekam ich die Blutung . Es kann also ein bisschen dauern.
Dass das HCG sich bei mir schon so weit verringert hatte, bedeutete ein frühes Absterben, von vorher hatte ich keine Werte.

Warte einige Tage ab!

LG

Beitrag von sweetheart12109 03.02.11 - 09:51 Uhr

Was mich ein wenig irritiert, ist - das der HCG ja schon unter 1 am 30.1 war...dann hätte ich doch jetzt schon mal Bluten können.
Bei dir war er ja 1 tag vor der mens bei 12...
Och mensch...hoffentlich gehts bald los, hab schon seit 2 Tagen teilweise echt fiese stiche im Unterleib, tut sich aber nix.
Hab halt nur so Angst-nich das ich dann doch irgendwann in die Klinik muss...

Beitrag von yvi2111 02.02.11 - 17:46 Uhr

hallo , ich hatte in der 10 ssw einen ma , und bei mir hat es 3 wochen trotz medikamente gedauert bis ich eine blutung bekommen habe und dann musste ich trotzdem zur as . also wenn sie nicht kommt frag ihn doch mal ob du etwas bekommen kannst , bei mir waren es methergintropfen.

drück dir die daumen , lg yvi

Beitrag von sweetheart12109 03.02.11 - 10:07 Uhr

Vielen Lieben Dank,
gibt es die auch Rezeptfrei?
Mein Gyn ist nämlich so einer, der dann sagt....ihr Körper macht das von ganz alleine...lassen sie ihm zeit...solange es ihnen gut ist, muss man nix machen.
Im Prinzip ist das ja auch die richtige Einstellung, aber ich wäre froh-wenn es bald weiter geht und wir wieder versuchen könnten.
Hört sich doof an, aber ich möchte wieder durchstarten.

Beitrag von babybauch2011 02.02.11 - 17:46 Uhr

hallo

hatte am 18.1.11 eine MA mit AS

mumu mega fest zu keine einblutungen
meine babys waren aber schn 3w tod

im kh sagte man dann entweder warte ich bis es alleine blutet(kann nchmal bis zu 4w dauern)oder AS

hab mich für die AS entschieden weil ich nicht nöchlänger mit 2 toten babys im bauch laufen wollte
damals viel es mir schwer meine babys herzugeben
HEUTE bin ich froh darüber
siehe vk+zb

ich wünsch dir alles gute



Beitrag von sweetheart12109 03.02.11 - 10:19 Uhr

In welcher Woche war es bei dir, wenn ich fragen darf???
Von den ersten HCG zu urteilen, hat mein krümel nur 2 mal die verdoppelung mitgemacht, also vielleicht 5 tage gelebt!!
Deshalb wundere ich mich umsomehr, das ich nicht einen spontanabgang gehabt habe#kratz
In so einem frühen Stadium , die Abgänge werden ja meist als verspätete Periode wahr genommen.
Aber warum ist das bei mir nicht der Fall?
Hattest du denn auch Unterleibsschmerzen??
Ich habe seit 2 Tagen immer wieder mal so fiese Stiche im Unterleib, wo ich denke-jetzt gehts los, aber dann kommt nix. Der Mumu ist auch noch fest verschlossen, selbst der ZS hat sich reduziert...von milchig auf nix#kratz
Wie ist denn so eine AS?? Das sie natürlich nicht das highlight ist, kann ich mir vorstellen...aber wie empfandest du es?
Hab so schiss davor, hab noch nie eine Narkose bekommen...etc...