Zu Trockene Haut (20.Mon) wer noch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von leajosephine 02.02.11 - 15:28 Uhr

Huhu Ihr Lieben...

meine Maus (fast 20 monate) hatte so richtig trockene (sah aus wie flechten) stellen. am Oberschenkel aber hinten ...also man sah es beim Wndeln wenn die beine hoch waren. dachte erst nen ausschlag oder sowas und sind zum arzt ...der meine ganz Locker...DIE HAUT IST EXTREM TROCKEN #aerger
jaaa wie die mama... der Doc hat dann noch ne kleine hautprobe (hautschüüüüpchen) testen lassen und es ist wirklich nur trocken...
haben ne harnstoffcrem bekommen OPTIDERM. Hilft echt super. der Arzt meinte das geht weg bzw. wird besser das tut es auch aber er sage auch es ist nicht auf dauer. es kann sein das es immer wieder kommt. klar es ist kalt die haut eh trocken usw....

Hat jemand Tips was wir noch tun können. außer wie der arzt meine Milch und Olivenöl beim baden #rofl#aerger#rofl bekomm da mal ein kind aus der wanne
wäre echt um jeden Tips dankbar... der arzt meinte nur pflegeprodukte mit viel feutigkeit aber bevor ich irgendwas drauf schmier frag ich mal hier...


Liebe grüße

Beitrag von 140107 02.02.11 - 16:01 Uhr

Hallo,

mit trockener Haut kenn ich mich aus, mein Kleiner (19 Monate) hat Neurodermitis seit dem er 2 Monate alt ist.

Anfangs war´s sehr schlimm aber wir haben es mit 2 super Salben hinbekommen.

Basispflege ist bei uns die Bedan Salbe im Winter und die Bedan Lotion im Sommer (mit Johanniskrautextrakt, hemmt den Juckreiz).

Und für ganz schlimme stellen, also wenn´s anfängt rot zu werden und er sich mehr juckt benutzen wir Multilin Microsilber. Die salbe ist antiseptisch.
Ein bis zwei mal damit cremen und bei uns sind alle roten Stellen weg.
Und das beste ist ja auch, dass das alles ohne Kortison ist.

Du könntest auch mal ein Bad mit Totes-Meer-Salz ausprobieren, soll auch helfen.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen

lg
Vierzehn

Beitrag von leajosephine 02.02.11 - 16:11 Uhr

Danke dir...

Todes Meersalz hab ich für Mich selbst noch da.
Werd mich mal schlau machen ob es für die kleine auch ok ist. denke wenn man die hälfte nimmt...

Also Juckreitz hat sie nicht sie merkt es nur nicht es ist halt extrem trocken und schuppt dann so leicht...

Beitrag von keks-mutti 02.02.11 - 17:22 Uhr

Wir nehmen "Linola" aus der Apotheke. Hilft super. Alles andere hat auch nicht viel genützt. Einfach nach dem Baden damit eincremen und evtl. nach Bedarf. Das Gesicht creme ich täglich ein.

Oder reagiert eure evtl. auf Schoki? Haben wir zwischendurch auch stellenweise, wenns zuviel davon war #schein

Beitrag von snail 02.02.11 - 19:45 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch Neurodermitis und wir haben nach langem Suchen eine Basispflege gefunden, mit der wir gut klar kommen. Bedan wurde ja schon genannt und ist sehr empfehlenswert, für den Feuchtigkeitsaspekt haben wir Asche Basis und wichtig ist auch, dass die Haut mit Fett versorgt wird. Geht super mit reinem Mandelöl. Kostet nicht viel und ist prima. Alle 3 Sachen sind frei verkäuflich in der Apotheke zu kaufen.

LG, snail