Sport

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ich kann nicht mehr 02.02.11 - 15:44 Uhr

Ich habe unten schon mal geschrieben (http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=3007551) und die Hintergründe dargelegt, jetzt hab ich aber mal ne unabhängige Frage:

Und zwar bin ich ja in der 5.SSW und gehe noch zur Schule und ich frage mich jetzt, wie ich das mit dem Sportunterricht machen soll. Soll ich es dem Lehrer sagen, oder einfach wie gewohnt mitmachen (wir machen gerade Hochsprung)? Ich bin echt verunsichert. Riskiere ich irgendetwas sollte ich einfach mitmachen?

Lg

Beitrag von meandco 02.02.11 - 17:29 Uhr

mit hochsprung bin ich mir nicht sicher #kratz normaler sport ja - aber hochsprung?

im endeffekt hast du zwei möglichkeiten. du kannst es sagen und bitten bei bestimmten übungen freigestellt zu werden oder aber du legst dir erst mal ne gute ausrede zu - oder fragst den ha ob er dir was schreiben kann weil du von der ss noch nix erzählen willst ...

lg
me

Beitrag von legacy215 02.02.11 - 17:43 Uhr

Während der Schwangerschaft darft Du Sport machen, aber nicht jeden. Bei Hochsprung würde ich Dir wegen der Landung - auch wenn Du auf eine weiche Matte fällst - sehr abraten. Jede Erschütterung ist schlecht während der Schwangerschaft.
Rede mit Deinem Lehrer, denn Du möchtest ja nicht riskieren, dieses Kind auch noch zu verlieren. Du solltest auch zu Deinem Frauenarzt gehen, daß er Dir ein Attest schreibt. Er kann Dir auch genau sagen, welchen Sport Du treiben darfst.

Ich wünsche Dir viel Glück und auch viel Kraft.

LG

Beitrag von anna030 04.02.11 - 12:24 Uhr

hallo du!
ich habe dir auf deinen ersten thread - wenn auch etwas spät - noch geantwortet. nun weiß ich nicht, ob du da nochmal nach beiträgen schaust. ich hoffe es geht dir gut und du findest nach und nach auf die vielen fragen die dich jetzt beschäftigen eine antwort.
ich würde mich freuen nochmal persönlich von dir zu hören! #winke
ganz liebe grüße
deine anna

Beitrag von poo-tee-weet 05.02.11 - 12:28 Uhr

wenn dein verhältnis zum lehrer so ist, dass es für dich ok wäre von deiner ss zu erzählen, dann mach das. das wäre die beste, ehrlichste und einfachste lösung.
an sich wird natürlich von sportarten mit großen erschütterungen abgeraten, aber ich würde jetzt mal behaupten im vergleich zu sprüngen in den ballsportarten ist hochsprung wahrscheinlich sogar weniger belastend, besonders wenn es sich nicht um allzu große höhen handelt. aber letzten endes musst du das mit dir ausmachen und wenn du vor lauter angst um dein baby nicht ordentlich abspringen kannst, dann lass es wirklich, weil zweifel im letzten moment vor dem absprung führen oft zu richtig doofen unfällen!
wie gesagt, ich vote für mit dem lehrer sprechen, wenn irgendwie möglich!

alles gute für dich und dein baby (mal ganz abgesehen vom sportunterricht)