vielleicht kennt ihr das, mein sohn hat nur 2 blutgefäse in der nabels

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katimaus8677 02.02.11 - 16:29 Uhr

hallo ihr schon mamas,

war heute bei der fd und habe das ergebniss bekommen das unser sohn in der nabelschnur nur 2 blutgefäse hat.
der doc hat gesagt es muß nichts schlimmes heißen.
der rest war alles unauffällig.
hatte jemand von euch auch diese diagnose und kann mir über seine erfahrung berichten?

danke sagt schon mal kati mit ihren twins

Beitrag von miau2 02.02.11 - 17:21 Uhr

Hi,
üblicherweise hat man eine Nabelschnurvene und zwei Nabelschnurarterien.

Was bei dir vorliegt ist die singuläre Nabelschnurarterie. Das kommt wohl bei ca. einem Prozent aller Schwangerschaften vor.

Das bedeutet zunächst mal gar nichts. I.d.R. besteht das von Anfang an, und die eine Arterie gewöhnt sich problemlos daran, die Arbeit von zweien zu übernehmen.

I.d.r. wird halt mit Doppler-Sonos der Verlauf kontrolliert.

Dazu ist die SNA ein Softmarker für sehr seltene Trisomien (nicht Trisomie 21, die hat damit absolut nichts zu tun), und - etwas häufiger - für Herz- oder Nierenerkrankungen. Der Anteil der schwereren Komplikationen ist allerdings wieder gering.

Und: wenn das das einzige war, was bei der FD aufgefallen ist kannst du ruhig schlafen. Schwerere Erkrankungen der Organe wären da aufgefallen, dafür wird die ja gemacht.

Bei mir wars bei der Diagnose der SNA etwas spät für eine FD, da habe ich schon etwas gebibbert. Vor allem auch, weil die Diagnose ein Vertretungsarzt gestellt hat, der super unsensibel war, mir nichts erklärt hat, und nur meinte, ich solle mich mal direkt auf einen KS einstellen.

Es wurde dann eine problemlose Spontangeburt, und das einzige, was unser Kleiner hatte war ein kleines Loch in der Herzwand, das sehr viele Babys haben und das bei ihm wie bei den meisten problemlos in den ersten Lebensmonaten zugewachsen ist.

Einzige Besonderheit nach der Geburt war ein zweitägiger Aufenthalt in der Kinderklinik, wo er sozusagen auf "Herz und Nieren" durchgecheckt wurde.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von katimaus8677 02.02.11 - 18:30 Uhr

danke,

das du das so schön ausführlich erklärt hast.
der doc hat ja auch gesagt es kann muss aber nicht und ich soll mir nicht so viele gedanken machen denn die meisten babys kommen kern gesund.
aber naja ich glaube es versteht jeder das du aus der praxis gehst und erst mal total verwirrt bist.
aber ich denke ich werde jetzt geniesen das wir einfach öfter kontroliert werden und das unsere twins eher kommen da hatten wir uns ja schon ziemlich eingestellt da das wohl ziemlich die regel ist.
danke noch mal für deine aufmunternten worte.


katimaus

Beitrag von nine-09 02.02.11 - 17:57 Uhr

Die Frau von meinem Cousin hatte das auch beide Male,und die Kinder sind gesund und munter...:).
Beim ersten Kind hatten sie Angst weil die Ärzte meinten es könnte sein das was nicht stimmt,aber dem war beide Male nicht so.

LG Janine

Beitrag von yorkiejacky 02.02.11 - 23:51 Uhr

Hallo Kati,

bei meiner besten Freundin war das auch so:
Die Ärzte machten sie total verrückt deswegen, rechneten ihr aus, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Behinderung des Kindes wäre, bla, bla, bla,...#augen
Meine Freundin hatte dann so Angst, ließ eine Fruchtwasseruntersuchung machen, obwohl diese ja auch nicht so ungefährlich ist!

Das Ende vom Lied: Ihre Tochter kam kerngesund auf die Welt, spontan ohne jegliche Komplikation!

Lass Dich nicht verunsichern!

Ich wünsche Dir noch eine schöne Rest-schwangerschaft, genieß die Zeit! ;-)

LG, Jacky (+ Nele, 7 Monate alt)