Frage zu Elternzeit und Arbeitslos

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von puschel1285 02.02.11 - 17:26 Uhr

Hallo!
Hab da mal ne Frage! Am 7.12.10 ist mein kleiner Sohn auf die Welt gekommen. Jetzt bin ich in Elternzeit. Am 31.12.11 läuft mein befristeter Vertrag aus. Eine Verlängerung möchte ich nicht, da es sehr ungünstige Arbeitszeiten mit einem Kind sind. Von dem her müsste ich mich arbeitslos melden ab dem 1.1.12. Wie sieht es denn aus mit der Elternzeit? Würde gerne mind. 2 Jahre Elternzeit nehmen. Kann ich das dann überhaupt oder muss ich gleich wieder vermittelbar sein?
Kennt sich da jemand aus von euch?
Wäre super

Beitrag von sunshine1176 02.02.11 - 18:01 Uhr

Hallo,

wenn du dich arbeitslos meldest, dann musst du auch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

LG sunshine

Beitrag von katrinchen-p 02.02.11 - 18:52 Uhr

Falls ich richtig informiert bin, dann hast Du (wie jede Mutter od. Vater) 3 Jahre Elternzeit. Meine Freundin hat auch vor 8 Monaten ein Baby bekommen, die ist arbeitslos, ist nun aber für 3 jahre in Elternzeit.

Beitrag von goldie99999 02.02.11 - 19:36 Uhr

"Elternzeit" hat man nur dann, wenn man einen Arbeitgeber hat, denn "Elternzeit" bedeutet, dass das Arbeitsverhältnis wegen Kindererziehung ruht.

Du bist also nur so lange in Elternzeit, wie Du in einem Arbeitsverhältnis stehst. Krankenversichert bist Du auch nur so lange (beitragsfrei), bis Dein Vertrag endet ODER Du Elterngeld beziehst, danach mußt Du Dich (sofern verheiratet) familienversichern oder (wenn ledig) die Beiträge aus eigener Tasche zahlen.

Arbeitslos melden kannst Du Dich nur, wenn Du auch wirklich arbeiten kannst und willst. Hierzu gehört auch, das Du bereits ab dem Tag der Arbeitslosmeldung eine gesicherte Kinderbetreuung vorweisen kannst.

Grüße, Goldie #winke

Beitrag von svenjag87 02.02.11 - 20:11 Uhr

Um Arbeitslosengeld beantragen zu können musst du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
Du kannst dann also nur ALG II beantragen.