Wann sind eure schlafenszeiten Für ein Kind zwischen 10 und 11 jahren?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von bettina79 02.02.11 - 17:46 Uhr

Hallo,

ich soll mal fragen wann eure Kinder im alter zwischen 10 und 11 Jahren ins Bett gehen.

Es ist immer wieder eine Diskusion. Alle meine Klassenkameraden dürfen aber viel später ins bett.

Er geht um Halb neun ins Bett, und viele aus seiner Klasse, so wie er erzählt gehen erst gegen zehn ins Bett.

Danke für eure Antworten.

lg Bettina

Beitrag von fraz 02.02.11 - 17:54 Uhr

Hallo

Mein Sohn, gerade 11 Jahre alt geworden, geht zwischen 20.15 und 20.30 Uhr ins Bett, steht aber auch jeden Morgen um spätestens 06.00 Uhr auf, da er um 07.00 Uhr aus dem Haus muss und gerne Zeit am Morgen hat.

Ich denke, dass wenn dein Sohn am Morgen gut hochkommt, dann kannst du ihn
auch etwas später ins Bett gehen lassen. Wenn er dann morgens liegen bleibt, so war die Bettzeit dann doch etwas spät ;-)

Probiert das doch ein wenig aus, denn nicht jedes Kind im selben Alter benötigt gleich viel Schlaf!

Beitrag von andreagr 02.02.11 - 19:30 Uhr

Also meine Tochter ist auch 10 und geht meistens gegen 20:30 Uhr ins Bett, wenn ich Spätschicht hab dann manchmal auch erst um 21 Uhr. Das ist dann aber schon sehr spät finde ich. Noch länger würde ich sie in dem Alter auch nicht wach lassen. Morgens hat sie manchmal auch zu tun aus den Federn zu kommen.

LG Andrea

Beitrag von frech1995 02.02.11 - 19:39 Uhr

Mein Sohn ist 11 Jahre und allerspätestens um 20:30 Uhr im Bett. Ich kenn auch gleichaltrige Kinder, bei denen um 19:30 Uhr schon Bettzeit ist. Länger als 21:00 Uhr ist in meinem Umfeld aber kein 11-jähriges Kind wach.

Selbst die Große mit ihren 13 Jahren geht um 20:30 Uhr zu Bett

Beitrag von marathoni 02.02.11 - 20:21 Uhr

Mein 3.. Kind ist 12 Jahre alt. Er geht gegen 21.30 h ins Bett. Morgens steht er um 6.45 h auf. Er kommt gut raus. Am Wochenende darf er länger aufbleiben.

Beitrag von sabine301180 02.02.11 - 20:46 Uhr

Unsere beiden großen Töchter 12 u. 10 gehen während der Woche so zwischen 21:00 u. 21:30 ins Bett. Morgens stehen sie so etwa 6.45 auf
LG Sabine

Beitrag von zahnweh 02.02.11 - 23:17 Uhr

Hallo,

mit 10/11 Jahren war bei mir damals die Bedingung: ich muss dann ins Bett, sowie ich morgens gut aufstehen kann.

Fand ich natürlich doof und lag oft wach/lesend im Bett und war morgens gerädert. Mit 15 J. ging ich dann freiwillig um 20 Uhr ins Bett, weil ich sonst den anstrengenden Schultag nicht überstanden hätte.

Schaut drauf, wie viel Schlaf er wirklich braucht.
Probiert es evtl. mit Vereinbarungen

z.B. wenn er wirklich den Schlaf/die Schlaffdauer braucht:
wenn es unter der Woche an Schultagen ohne Murren klappt, darf er am Wochenende länger aufbleiben und dafür morgens eine Stunde länger schlafen. Klappt das nicht, kommt es zum alten Rhythmus.

Oder, wenn er wirklich so wenig Schlaf braucht und morgens top fit aus dem Bett kommt, darf er auch später ins Bett. (evtl. ohne Fernsehen, da das noch aufwühlt).

Meine Madam ist noch deutlich jünger. Braucht aber insgesamt wenig Schlaf. Daher geht sie um 21 Uhr ins Bett. (steht um 7 Uhr auf). 20 Uhr ginge auch, aber im Gegensatz zu ihr, bin ich um 5 Uhr dann nicht fit.

Jeder hat seinen individuellen Schlafbedarf. Schaut wie viel er wirklich braucht. Ggf mit Verhandlungen und Probezeit ;-)
So zeigt ihr, dass ihr ihn(seine Wünsche) ernst nehmt, seinen Körper und das was er braucht, aber auch (eure Fürsorge/Verantwortung).

Beitrag von simone_2403 02.02.11 - 23:26 Uhr

Hallo

Ich finde,es am Alter des Kindes fest zu machen ist schwierig.

Isabelle (12) kann es ganz gut verknusen wenn sie auch mal gegen 22.00 erst ins Bett geht manchmal auch erst um 22.30,jeh nachdem wie "aufregend" ihr Tag war.

Sie hat deshalb NIE probleme mit dem aufstehen,sie weiß das sie morgens um 6.30 von mir geweckt wird,hat dann noch 5 Minuten sich im Bett zu "räkeln" und steht dann auf.

Das Argument "aber andere dürfen....." zählt bei mir nicht. Ich richte mich da nach dem Schlafbedürfnis meiner Kinder,hab sie das an einem Wochenende auch mal austesten lassen (ha...ich kann um 1 ind Bett und steh um 6 wie eine 1 #rofl ) Selbsterfahrung finde ich in dem Alter wichtig.Die Kinder müssen begreifen,das es nicht zwangsläufig besser ist bis 22.00 aufzubleiben nur weil der Freund es verpackt.

Tip:

Lass es sie an einem Wochenende ausprobieren.Dann seht ihr weiter.

#winke

Beitrag von borughtbackm 03.02.11 - 10:01 Uhr

Als ich 10/11 war bin ich so um 21:30 schlafen gegangen und zwischen halb 7 und 7 aufgestanden.


#winke

Beitrag von rienchen77 03.02.11 - 10:14 Uhr

meine Tochter ist 10 und sie geht zu Bette zwischen 20 und 21 Uhr...so wie sie am nächsten morgen raus muß...am Wochenende darf sie bis 22 Uhr aufbleiben, außder Sonntags da muß sie wieder früh zu Bett...

Beitrag von gsd77 03.02.11 - 12:50 Uhr

Huhu,
ich denke diese Diskusionen muss jede Mama führen :-)
Habe 2 Töchter von 12 und 13 Jahren und seit sie in die Pupertät kamen ( so mit 10 Jahren ) müssen wir immer wieder "neu verhandeln".

Sie durften mit 10 bzw 11 Jahren bis 21 Uhr aufbleiben, solange die Schule nicht darunter litt ( sind beide gute Schüler .
Mittlerweile bleiben sie bis 22 Uhr ca auf!

Aber Tatsache ist das es vielen Eltern wohl egal ist, kenne viele Familien wo die Kids mit 9 oder 10 Jahren erst um 22 bzw 23 Uhr noch auf sind ....

Das sind aber auch meist die Kinder die Nachmittags auf sich alleine gestellt sind und weder Grenzen noch Regeln kennen, dementsprechend auch überall auffallen...

Alles Gute!

Beitrag von ayshe 04.02.11 - 07:42 Uhr

Für mich hängt die Zeit des Einschlafens generell davon ab, wann ein Kind aufstehen muß und wie viele Schlafstunden es braucht.

Und das ist doch überall verschieden.

Wenn er um 20.30 ins Bett geht, wann schläft er denn?
Darauf kommt es ja letztlich an.
Und wann muß er aufstehen und wie viele Stunden an Schlaf braucht er?

Meine Tochter ist erst fast 7 und braucht inzwischen nur noch 9-9,5 Stunden an Schlaf, entsprechend geht sie auch ins Bett bzw. schläft ein.