Ja oder Nein?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sonnenstrahl70 02.02.11 - 18:09 Uhr

Ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll.... ich bin soooo durcheinander.....

Ich versuche mal meine Gedanken etwas zu ordnen...

Am 3. Dezember 2010 hatte ich eine missed abortion in der 11.SSW.... (Meine 9. FG), das hat mir regelrecht den Boden unter den Füssen gerissen.....
ich hatte es überhaupt nicht erwartet... alles sah so gut aus.... mir war ständig übel, worauf alle meinten (auch mein FA) dies sei ja ein gutes Zeichen, dass alles mit der Schwangerschaft in Ordnung sei....
Und verschiedene Zwillingseltern haben mich sogar darauf angesprochen, ob ich mir sicher sie, dass es nicht 2 sind, da mir so übel war und man auch schon einen Bauch sehen konnte....

Diese Übelkeit ist geblieben und auch meine übrigen Schwangerschaftsanzeichen sind wieder zurückgekehrt, sobald meine Blutungen nach dem Abgang aufgehört hatten....

Bis endlich, 35 Tage danach, (am 7. Januar) meine Tage gekommen sind....
Die fingen mit SB an, dann war ein paar Tage Pause, dann kamen wieder die SB bis ich einige Tage lang stärkere Blutung hatte, dann wieder ein-zwei Tage Pause und noch einige Zeit SB...
Im Ganzen sehr ungewöhnlich, da ich sonst immer sehr starke Mens habe von 5 Tagen und noch weitere 5 Tage SB.

Körperlich ging es mir aber dann etwas besser.... allerdings nicht so lange....

Seit einiger Zeit sind alle Schwangerschaftsanzeichen wieder da.... und werden jeden Tag stärker....
Das verunsichert mich total, denn nun ist es sogar so, dass ich Abends meine Hose nicht mehr zu machen kann... und neben all meinen Anzeichen (Brustspannen und -jucken, Heisshungerattaken, empfindlicher Geruchsinn, geblähter Bauch, leichte Übelkeit, Schwindel, Sodbrennen, Verstopfung, ständiger Harndrang, (inzwischen gehe ich nachts 2-3 Mal zur Toilette), übermässige Müdigkeit (ich könnte ständig schlafen...) um nur einige zu nennen)....

Plötzlich bekam ich Panik... wenn ich jetzt schon so starke Anzeichen habe, bin ich dann vielleicht sogar schon länger schwanger? Und die Mens war gar keine Mens sondern Blutungen...
Dann müsste ich ja sofort zum FA...

In meiner Panik - und um mich zu beruhigen - machte ich vor zwei Tagen einen Test:

Ich dachte, wenn ich so früh teste und ich erst im Januar schwanger geworden wäre, dann würde der Test sicher negativ zeigen - und sonst müsste er fett positiv zeigen...

Ich hatte mich schon beinahe beruhigt als ich den Test machte, denn er zeigte negativ bis fast zum Schluss der Testzeit.... da zeigte sich doch wahrhaftig eine ganz schwache zweite Linie....

Jetzt weiss ich überhaupt nicht mehr was ich machen soll.... kann ich meinen wachsenden Anzeichen vertrauen?... oder ist es schon zu spät.... oder eben noch viiiiieeeeel zu früh.... und wird es sich dann auch festbeissen können und bleiben?....

Was soll ich tun?... ich weiss ja nicht mal wann mein NMT ist (35 Tage, oder doch wie sonst 27 Tage)...

Ich bin total überrascht.... wir wollten uns doch Zeit lassen und mind. bis im Sommer warten....

Ist etwas lang geworden... sorry.... musste aber mal raus...

Beitrag von yvi2111 02.02.11 - 18:22 Uhr

wow , du bist echt durcheinander ;)

ich glaub das du nur richtige gewissheit bekommst wenn du zum arzt gehst , , es kann wirklich alles sein , zu früh , zu späht oder sogar zyste .

lass doch mal nachschauen .

ich drück dir die daumen
lg yvi

Beitrag von sternenmami 02.02.11 - 18:27 Uhr

hallo,
also ich bin jetzt auch ein bisschen durcheinander... wie lange ist denn deine FG jetzt her? war es ein natürlicher abgang oder eine AS? ich kann dir auch nur raten zum FA zu gehen und nachschauen zu lassen. dann hast du gewissheit...

glg

Beitrag von yvi2111 02.02.11 - 18:30 Uhr

am 3. dezember . steht oben ;)

Beitrag von sternenmami 02.02.11 - 18:48 Uhr

oh ja stimmt... sorry. sag ja jetzt bin ich auch ganz verwirrt...;-)

danke glg

Beitrag von yvi2111 02.02.11 - 18:52 Uhr

sind wir nichtr alle ein bischen verwirrt ? ;)

Beitrag von sternenmami 02.02.11 - 19:03 Uhr

ja irgendwie schon... ich glaube hier ist das normalzustand...:-p mir gehts zur zeit genauso. (also mit der verwirrtheit)#augen

glg

Beitrag von yvi2111 02.02.11 - 19:35 Uhr

ja das stimmt , bei mir ist das auch schon dauer zustand ;)
aber es kann nur noch besser werden ;)

Beitrag von babybauch2011 02.02.11 - 20:17 Uhr

schau mal

mit 35tg zy wenn es denn so ist wärst du 7+5
bei 27tg zy 8+6


ich rate dir dringend zum doc zu gehen
wobei ich aber denke das ein sst bei 7+5 fett positiv ist und nicht zart



hattest du eine AS?
ich hatte am 18.1.11 eine MA mit AS 9.ssw aber lt us erst 6.ssw

geh bitte sofort morgen zum dc und lass us und ggf BW nehmen


alles gute

Beitrag von fraeulein-pueh 02.02.11 - 22:07 Uhr

Mach halt in ein paar Tagen noch mal nen Test, dann siehst du, ob das HCG steigt oder nicht. Und ja, geh zum Arzt und lass nachgucken.

Wurde denn nach der letzten FG auch geguckt, ob das HCG ganz gesunken ist? Nicht, dass es tatsächlich noch Rest-HCG ist....