Bauchspiegelung Erfahrungsberichte........

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnuller1978 02.02.11 - 18:28 Uhr

Na ja nach so langen zeit üben und hoffen habe ich mich doch in die Kinderwunschklinik vorgestellt.

Nach Blutuntersuchung und Spermiogram wissen wir das bei meinen Mann alles OK ist und ich ein paar Kilo runter muss dann würden sich meine Blutwerte schon von selber regeln (PCO).

In drei Wochen steht meine Bauchspiegelung an.#zitter#zitter

Jetzt lese ich hier viele lasen es ambulant machen mein Arzt sagte ich muss fast 4 Tage im Krankenhaus bleiben. Ist das wirklich so das ihr nur ambulant da wart ?

Habe wieder richtig angst vor der Vollnarkose. Hatte schon welche und ich finde das aufwachen so richtig schlimm.#schwitz

Fände es schön wenn ihr mir ein paar Erfahrungsberichte senden würdet.

LG annette mit Nils an der Hand und mein Krümel im Herzen#stern

Beitrag von 4fachermami 02.02.11 - 18:31 Uhr

Hallo
Hatte meine bauspielung vor 4 wochen gehabt bin morgens hin und mittag wieder zurück, schmerzen hatte ich auch.

Beitrag von bine1310080405 02.02.11 - 18:33 Uhr

bei mir werde ich es auch mal machen lassen nach 3 jahren ohne erfolg hormone und das war in ordnung auch bei meinem männe ist alles supi


vollnarkose???kann man das nicht ambulant betäuben????

mit PDA oder so ???

Beitrag von apfelschorle81 02.02.11 - 18:35 Uhr

Hallo,

ich hatte meine BS am 21.01. bei meinem FA direkt - es wurde also ambulant gemacht. Die BS ist gar nicht schlimm - ich hatte viel mehr Angst vor dem Ergebnis...

VG & viel Glück!

Beitrag von kruemelchen18610 02.02.11 - 18:40 Uhr

Hatte meine Bauchspiegelung im Nov. 10. Bin früh ins KH und abends durfte ich wieder heim.
Ich find die Vollnarkose überhaupt nicht schlimm :-)

Aber ich hatte es nach dem Aufwachen mit laufen und essen übertrieben und da ging es mir dann gar nicht gut.

Wünsch dir viel Glück und denk dran, danach weißt du was los ist

Beitrag von schnuller1978 02.02.11 - 18:41 Uhr

Das ist komisch mein Frauenarzt sagte das es nicht so ohne ist das das schon ein Eingriff ist ich soll es aber auf jeden fall machen lassen weil ich ein Kaiserschnitt hatte und auch eine ELSS.

Aber wieso könnt ihr alle Heim ? und ich muss dort am Montag mittag hin am Dienstag wird operiert und am Freitag nach den Frühstück kann ich raus.

seltsam ??


Beitrag von zwergi1982 02.02.11 - 18:50 Uhr

Guten Abend,
ich hatte schon zwei. Die letzte im Oktober 2010. Es war ambulant. 7:30 Uhr angefangen. 11 Uhr nach Hause. Hatte bloß ein paar Tage diesen fiesen Muskelkater im Brustkorb. Unangenehm, aber unter leichten Medikamenten auszuhalten.
Ich hatte auch Panik. Bin ich immer bei den leichtesten Medikamenten schon. Nehme nichts. :-)
Aber es hat sich mehr oder weniger gelohnt. Ich weiß jetzt, dass ich Endo habe.

Liebe Grüße

Beitrag von talita 02.02.11 - 21:34 Uhr

Ich hatte im Jänner 2008 eine Bauchspiegelung und ich muss sagen, ich fand das überhaupt nicht schlimm (obwohl ich eigentlich eine sehr schmerzempfindliche Person bin).

Ich hatte schon Schmerzen, aber die kann/konnte man vergleichen mit etwas stärkeren Regelschmerzen, also nichts wofür man sich fürchten muss, falls man das kennt Regelschmerzen (hatt ja auch nicht jeder).

Du musst keine Angst haben, wirklich nicht!

Ich wünsch dir viel Glück und #liebdrueck dich ganz fest

lg
Talita