Wann nach geburt nach hause, U3.

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von taima 02.02.11 - 20:10 Uhr

Und da hab ich direkt noch eine Frage... die sich grad aus einem anderen Thread mitgestellt hat...

Ich möchte eigentlich nicht ambulant entbinden, bin aber nun auch kein krankenhaus-fan und wenn es nicht nötig ist auch nicht die vollen 3 tage wie es wohl sonst normal ist dort bleiben. Kann ich theoretisch jederzeit sagen, "so ich geh dann jetzt mal"?

Nach dem 3 tag steht ja die U3 an, wird diese dann trotzdem noch vom KKH gemacht, auch wenn man vorher nach hause gegangen ist...oder muss man schon ein Kinderarzt haben ? Da hab ich zwar von einer bekannten schon eine empfehlung, hab mich mit ihm aber noch nicht zusammengesetzt (muss man das?). Sorry, aber ich hab grad gar keine vorstellung davon wie das dann läuft....

Beitrag von tanni26 02.02.11 - 20:15 Uhr

HAllo,

also normalerweise kannst du jerderzeit heim gehen. Die U§ mußt du dann allerings dann bei einem KIA machen lassen. Da kannst aber einfach nen Termin ausmachen, mußt dich nicht vorher mit dem Treffen. Einfach einen Arzt des Vertrauens auswählen :-)

Lg Tanja

Beitrag von taima 02.02.11 - 20:31 Uhr

danke :)

Beitrag von anyca 02.02.11 - 20:26 Uhr

Ja, Du kannst im Prinzip jederzeit gehen, allerdings müssen die natürlich ein paar Papiere fertig machen - also mitten in der Nacht geht man da eher nicht ...

Die U2 wird zwischen dem 3. und 10. Tag gemacht (U3 ist erst später), da kam der Kinderarzt zu mir nach Hause. Vorher hatte ich das telefonisch abgeklärt, aber micht nicht mit ihm zusammengesetzt.

Beitrag von taima 02.02.11 - 20:28 Uhr

Ak ok, gut...

dann hat man ja doch noch ein paar tage wegen dem ki-arzt. Wie3 lange vorher hast du den arzt denn angerufen?

und wann ist die u2, 24 stunden nach der geburt oder?

Beitrag von anyca 02.02.11 - 20:34 Uhr

Die Arztpraxis hatte ich einige Wochen vor der Geburt kontaktiert.

Hier ist eine Übersicht über die U's:

http://www.urbia.de/magazin/gesundheit/kinder/u-untersuchungen

Also U2 nach 3-10 Tagen, U3 nach 4-6 Wochen.

Beitrag von ida-calotta 02.02.11 - 21:29 Uhr

HallO!

Die U3 läuft beim Kinderarzt.

U1-direkt nach der Geburt
U2-meist 3-5 Lebenstag
U3- zwischen der 4.-6. Lebenswoche
U4-mit ca. 12-16 Wochen
U5 ca. mit 6 Monaten
U6- 1. Geburtstag
U7 -2. Geburtstag
U7a-3. Geburtstag
U8-4. Geburtstag
U9-5. Geburtstag

LG Ida

Beitrag von lea9 02.02.11 - 20:28 Uhr

Klar, du gehst einfach zum nächstmöglichen Termin nach der Geburt zum KiA. Da ich mich noch nicht so fit gefühlt habe, war der Papa mit dem Opa beim KiA. Das fand sie sehr witzig und meinte, diese Kombination sei ihr auch noch nicht untergekommen :).

Beitrag von taima 02.02.11 - 20:35 Uhr

haha, ok danke :)

Beitrag von nele27 02.02.11 - 20:30 Uhr

Dich kann im Krankenhaus grundsätzlich keiner festhalten - ist ja kein Gefängnis :-) Also kannst Du gehen, wann Du willst. Der ärztliche Rat könnte evtl. ein anderer sein, aber das muss Dich ja nicht jucken.

LG, Nele

Beitrag von blinksternchen 02.02.11 - 21:43 Uhr

Geburt Samstagmorgen, U2 Montagvormittag, danach ab nach Hause. U3 haben wir bei regulär niedergelassener KÄ gemacht.
Die U2 war mir wichtig in der Klinik, da die niedergelassenen KÄ nicht so oft die U machen und die entsprechenden Geräte nicht alle haben.
LG BL

Beitrag von s30480 03.02.11 - 08:50 Uhr

Hallo,
hier noch ein interessanter Link von Hebi Gabi:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2469252

Man darf das Zeitfenster für den Guthrietest nicht vergessen! 10. Lebenstag ist dann doch schon etwas spät..
Aber klar kannst du jeder Zeit heimgehen ;-)
Man sollte nur vorher alles gut durchdacht haben. (Deswegen lass ich die U2 noch im KH machen und geh dann sofort ..)

Liebe Grüsse und Alles Gute
Sandra

Beitrag von taima 03.02.11 - 08:55 Uhr

Dankeschön , genau wegen solcher sachen frag ich ja hier.

wenn alles zu kompliziert ist bleib ich eben noch 1-2 nächte länger, so dramatisch ist das ja auch nicht. :)

Beitrag von s30480 03.02.11 - 08:57 Uhr

Das ist ja das gute an einem Forum :-)
Denk wenn man zum Wochenende hin entbindet ist es wegen dem Bluttest sicher etwas stressig. Aber so brauchst du ja bloß beim Kinderarzt anrufen und fragen wie die das handhaben.
Würd auch gern ambulant entbinden, aber das ist mir dann mit 3 Kids zuviel und mein Arzt kommt nicht nach Hause und dann in der Praxis rumsitzen ist mir dann zu doof.
LG

Beitrag von estherb 03.02.11 - 22:17 Uhr

Hallo, es ist gar nicht kompliziert, du musst nur vorher das Formular der Hebamme beim Kinderarzt abzeichnen lassen (hab ich unten genauer beschrieben). Lass dich dadurch nicht abhalten! Zu Hause erholst du dich doch viel schneller und besser, da habt ihre einfach eure Ruhe...

Beitrag von estherb 03.02.11 - 22:14 Uhr

Den Guthrietest darf aber auch die Nachsorgehebamme machen. Muss nur mit dem Kinderarzt abgeklärt und unterschrieben werden. Wir hatten nach einer Geburtshausgeburt wegen Urlaub unseres Kinderarztes die U 2 erst am 13. Tag, das ist noch Toleranz. Den Bluttest hat die Hebi am 5. Tag gemacht. Geht auch.

LG Esther

Beitrag von turbokristel 03.02.11 - 09:36 Uhr

Ich hab Mittwoch abend entbunden, Samstag mittag wurde dann die U2 gemacht und gleich danach bin ich nach Hause. Ich wollte die U2 noch im KH mitmachen, da ich zu Hause erstmal "meine Ruhe" haben wollte und nicht gleich wieder mit Sack und Pack durch die Gegend fahren...

Beitrag von taima 03.02.11 - 09:46 Uhr

Das sind dann wieder die anderen gedanken die ich hab... je nach wetter will man vll. dann auch gar nicht länger raus, beim Kiarzt sitzen, wo andere kranke kinder event. sind etc....

Beitrag von turbokristel 03.02.11 - 10:11 Uhr

Genau. Mein KIA ist auch noch 30min Autofahrt entfernt (habe einen "Speziellen", da mein Großer ein Frühchen war) und dazu hätte ich in der ersten Woche wirklich keine Lust gehabt.

Allerdings haben die meisten KIÄ (die ich kenne) bestimmt "U-Zeiten", in denen für gewöhnlich keine kranken Kinder in der Praxis sind.

Frag doch einfach im KH nach, wann sie die U´s machen und entscheide dann. Man kann ja leider auch nicht voraussagen, wie es einem nach der Geburt geht. Vielleicht brauchts du sowieso ein paar Tage "Erholung" und dann wäre das Thema eh vom Tisch ;-)

Beitrag von odharnait 03.02.11 - 11:39 Uhr

Ich hab Mittwoch morgen entbunden, war vier Stunden später mit dem Zwerg zuhause und Freitags morgens waren wir bei unserem Kinderarzt zur U2. Ich hatte vor der Entbindung nur kurz mit ihm abgesprochen, wie wir es planen und ob er generell da ist. Ich war da aber sowieso gerade bei ihm wg der U9 meiner Großen.
Das Neugeborenenscreening hat meine Hebamme Samstags gemacht, beim KiA war es dafür zu früh und er hat selbst gesagt, sie solle es machen. Die beiden kennen sich allerdings, so dass meine Hebi da keine Probleme hat.

Gruß

Jule

Beitrag von bunny2204 03.02.11 - 13:34 Uhr

ich hab freitag entbunden und Montag war die U2, da waren auch Fachärzte da, die eine Hüftsono gemacht haben. Wir hatten so 2x zum Arzt gemusst. Und wir hatten es ja nicht eilig. Mein Mann war auch den ganzen TAg mit im KH und ob wir nun zuhause unser Baby bewundert hätten oder noch im KH war ja völlig egal.

Lg BUNNY mit Nr. 4 inside

Beitrag von estherb 03.02.11 - 22:11 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur zur U antworten. Es ist übrigens die U 2 (Die U 3 ist nach 6 Wochen). Die findet zwischen 3.-10. Tag statt. Ich habe mein erstes Kind im Geburtshaus bekommen. Wir haben vor der Geburt einen Kinderarzt gesucht, telefonisch angefragt, wie das läuft bei ambulanter Geburt. Mit der Sprechstundenhilfe vereinbart, dass wir nach der Geburt anrufen und einen Termin vereinbaren. Sie hat mir auch gesagt, dass man die U 2 notfalls auch noch bis zum 14. Tag machen kann. War dann bei uns auch tatsächlich fast der Fall, wir hatten sie erst am 13. Tag, da unser Kinderarzt direkt um unsere Geburt herum im Urlaub war. Ich habe am 13. Tag angerufen, wir haben für nachmittags einen Hausbesuch vereinbart, er kam und schaute sich die Kleine bei uns zu Hause an, war sehr gemütlich und unproblematisch.

Diesmal machen wir das wieder mit ambulanter Geburtshausgeburt, sind schon beim Kinderarzt "vorangemeldet", kriegen auch wieder Hausbesuch, damit man mit dem Würmchen nicht in die Praxis muss zu so einem frühen Zeitpunkt.

Was auch noch zu bedenken ist, ist die Fersenblutabnahme für die Stoffwechseluntersuchungen. Die darf die Nachsorgehebamme machen, die braucht dafür aber eine Vereinbarung mit dem neuen Kinderarzt, dass sie das machen darf und die Ergebnisse an ihn weitergeleitet werden. Diese Untersuchung sollte am 4. Tag nach der Geburt gemacht werden, da erst dann relevante Blutergebnisse wirklich sicher möglich sind. In den Krankenhäusern werden die Kinder normalerweise allerdings schon an Tag 3 kurz vor der Entlassung gestochen - laut meiner Hebamme aber eigentlich wenig sinnvoll, da dadurch Fälle übersehen werden könnten, weil der Test eben erst am 4. Tag hundertprozentig sicher ist. Wenn du also vorhast, eher zu gehen, kläre das vorher mit deiner Hebamme und dem zukünftigen Kinderarzt, das muss nämlich unterschrieben werden. Sonst müssen die im Krankenhaus dein Kind stechen, wenn du gehst, und wenn du nach einem oder zwei Tagen gehst, ist die Blutabnahme eigentlich für die Katz.

Liebe Grüße, Esther