Das große Kotzen....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 20:25 Uhr

Hallo,

ich dachte heut, ich krieg wieder das große Kotzen...

Eine Schulfreundin von mir, hat mich heute angerufen und mir vorgeheult, dass sie wieder schwanger ist *heulheul*. Sie hat jetzt dann 3 Kinder in 2 JAHREN!!! Und alle drei ANGEBLICH ungewollt und nicht geplant
Und laut ihrer Aussage haben sie auch verhütet. Sogar 3fach. Sie wollte ja absolut nicht schwanger werden und hat die Pille genommen, mit Kondom verhütet und zusätzlich LH-Tests gemacht.

Vor allem ist ihre mittlere Tochter schon leicht "behindert" (bzw. es fehlt ein Teil vom Gehirn), weil die ersten beiden Kids so eng aufeinander kamen und es ne Risiko-SS war und sie nicht auf den Arzt gehört hat, ne Pause einzulegen.

Ich weiß nicht... Irgendwie find ich das unverantwortlich :-/ Oder bin ich einfach nur neidisch? Komm grad echt nicht mit meinen Gefühlen klar....

Die Welt ist sooooo ungerecht

Scheinbar hätte ich es auch so machen müssen... NIE arbeiten und einfach ein Kind nach dem anderen "werfen" und vom Elterngeld leben...

Sorry, für´s Gelaber...

Ich weiß grad echt nicht, ob da der böse Neid-Teufel in mir spricht, weil ich mir auch ein Kind wünschen würde (allerdings mit 2,5 - 3 Jahren Abstand und das wäre unser zweites und letztes Kind).

Beitrag von wartemama 02.02.11 - 20:33 Uhr

Pille, Kondom und Ovus? Und trotzdem schwanger? Ich würde ihr kein Wort glauben.

Ich finde es auch unverantwortlich und ich kann Deine Gefühle nachvollziehen - Neid ist ist meinen Augen nicht unbedingt etwas schlimmes; wichtig finde ich, wie man mit diesem Gefühl umgeht.

Jaaa.... die Welt ist leider oft ungerecht. Aber so ist leider das Leben. #blume

Viel Glück für Dich! #klee

LG wartemama

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 20:45 Uhr

Ich weiß ja nicht mal, ob Neid die Hauptrolle ist. Mich stört auch, dass andere nie gearbeitet haben und quasi nur Kinder kriegen wegen Elterngeld...

Vor allem ist´s auch blödsinn. Irgendwann kriegt sie keine Kinder mehr und hat dann vielleicht 10 Kinder oder weiß der Geier wieviel... Dann wird´s teuer.

Beitrag von wartemama 02.02.11 - 21:44 Uhr

Ja, so etwas gibt es leider viel zu oft! Furchtbar ist auch, daß das fast ein Teufelskreis ist, denn oft werden die Kinder solcher Frauen ja genau so. Und deren Kinder und deren Kindeskinder....

Ich versuche in solchen Fällen, auch immer die andere Seite der Medaille zu sehen:

Möchte ich mit diesen Frauen tauschen? Möchte ich so ein Leben führen wie sie?

Und ich denke, in 99,9% der Fälle möchte ich das nicht.

LG wartemama

Beitrag von phoeby1980 02.02.11 - 20:33 Uhr

kann dich da gut verstehen, dass du da das kotzen kriegst.
zum einen ist es sicher auch etwas neid. denn schließlich probierst du wielange schon??? auf alle fälle solange, dass du dich kaum noch daran erinnern kannst. und verstehst einfach nicht, warum du es nicht wirst.

und andere werfen, wie du so schön schreibst, ein kind nach dem anderen. ohne an die folgen zu denken!

und wenn man verhütet, vor allem angeblich 3fach (was war das alles? kondome, pille und???) und wird trotzdem schwanger? naja, wenn ich alles glaub, aber das nicht.

und zum anderen denk ich, ist es wirklich diese verantwortungslosigkeit, die dir zu schaffen macht. du denkst schon daran, wie es wird in der ss, die geburt, und dann daheim. wie du es abends ins bettchen legst, leise musik anschaltest und eine gute nacht geschichte vorliest. was du dem kind alles beibringen willst. wie du es aufklärst und bei den hausaufgaben hilfst.

und dann erfährst du sowas. damit kommst du nicht klar, verständlich. du machst dir sorgen um dein noch nicht vorhandenes kind und die ss und die zukunft, während andere es total easy sehen und alles auf die leichte schulter nehmen, ohne sich dessen bewusst zu sein, was es heißt, ein kind auf die welt zu bringen, verantwortung zu tragen.

ich versteh dich da voll und ganz!#winke

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 20:43 Uhr

Oooohhh, danke!!!

Tut echt gut zu hören!!! #liebdrueck

Wir versuchen jetzt übrigens seit März 2010 schwanger zu werden bzw. anfangs hatten wir es noch nicht 100% drauf angelegt. Richtig drauf anlegen tun wir es erst seit Oktober...
Bei meiner ersten Schwangerschaft musste ich auch 13 Monate warten. Also, ich weiß was Warten bedeutet...

Natürlich denke ich dran, wie es mit Kind ist. Ich möchte auf jeden Fall wieder stillen (hab 9 Monate gestillt), will immer für mein Kind da sein und alles wie du´s beschrieben hast.

Und dann kommt sie, will angeblich keine Kinder. Kriegt drei Kinder hintereinander (und alle mit Risiko verbunden). Und schiebt die Kinder dann nur in der Krippe ab. Selber hat sie noch nie gearbeitet. Gestillt hat sie übrigens auch nie, weil sie Angst vor Hängetitten hat. Allein der Kommentar war schon dämlich... Weil in einer SS verändert sich der Körper ja auch.

Und dann bringt sie auch so Sachen wie:
- 2 Wochen ohne Kids in Urlaub fahren (die kleine war da 3 Monate alt)
- über´s Wochenende schön weg fahren etc.

Das würde mir im Traum nicht einfallen. OK. Ab und zu mal abgeben ist vielleicht noch drin. Kam aber jetzt in den letzten 2 Jahren nur 2 mal vor, dass wir abends weg waren (Weihnachtsfeier).

Beitrag von phoeby1980 03.02.11 - 15:38 Uhr

ja leider kenn ich auch einige solcher "frauen" die nur kinder kriegen und auch nicht arbeiten gehen. ist schon traurig. und du stehst da mit rießigen kinderwunsch, tust alles um eins zu bekommen, liest im internet viel und besorgst (zumindest ich) die babyzeitschrift aus der apotheke fast jeden monat und liest darin fleissig und denkst, das probier ich aus, das muss ich mir merken. das klingt gut!!

und dann gibt es solche, denen das ganze sche....egal ist. und du schüttelst nur verständnislos den kopf!!!

da kannst du auch nichts machen. ist das wohl der kinder gefährdet, klar zum jugendamt und polizei.
doch ist dies nicht der fall, so kannst du nichts machen!! leider, nur zuschauen. denn reden bringt ja nichts.

Beitrag von frau-seltsam 04.02.11 - 19:39 Uhr

Ja, nur Kinder kriegen und nicht arbeiten ist ja nicht mal das schlimme. Mit drei kleinen Kindern mit max. 2 Jahren kann man halt nicht arbeiten (zumindest nicht, wenn die Kids daheim sind). Was mich stört ist, dass sie die Kinder alle abgibt in der KiTa DEN GANZEN TAG UND JEDEN TAG, sich daheim bequem macht, den ganzen Tag bei den Socialnetworks drin hängt und dann als Status schreibt, dass man sich als Mama keinen Fuß raus reißt :-[

Ich bin ja selber schon Mama und gehe 16 Stunden arbeiten (in der Zeit ist Julian in der KiTa, weil´s nicht anders geht). Ansonsten bin ich Vollzeitmama und kümmer mich um meinen Sohn, spiel viel mit ihm, geh viel raus, geh in die Krabbel-/Spielgruppe, war im Babyschwimmen, etc.

Das Wohl der Kinder ist glaub nicht wirklich gefährdet, zumindest nicht solang sie in der KiTa sind #klatsch. Und selbst wenn man das Jugendamt einschalten WÜRDE (was ich nicht mache), dann rufen die doch erst an und kündigen an, dass sie kommen...

Beitrag von luise85 02.02.11 - 20:44 Uhr

Wenn man die Pille nimmt hat man doch gar keinen ES.... was bringen denn da Ovu's #kratz also ich denke sie lügt.

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 20:46 Uhr

Hm... Stimmt auch wieder....

Keine Ahnung.

Sie redete eh nen Stuss zusammen. Vor paar Wochen hatte sie angeblich noch ne Spirale drin und jetzt auf einmal Pille.

Weiß nicht, was ich noch glauben soll.

Beitrag von luise85 02.02.11 - 20:49 Uhr

Und das alles von der Stütze #rofl ...das ich nicht lache ;-)

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 20:52 Uhr

Und wer bezahlt´s? WIR ALLE!!!
(ich geh ja auch wieder Teilzeit arbeiten, seit mein Sohn 15 Monate alt ist und zahl Lohnsteuer und Sozialabgaben -> kein Schmarotzer bin #nanana)

Beitrag von talita 02.02.11 - 21:38 Uhr

Wenn man die Pille nimmt hat man doch gar keinen ES.... was bringen denn da Ovu's also ich denke sie lügt.

Genau dasselbe dachte ich grad auch bzgl. ES und OVU's!!!!

Ich will ja niemanden was unterstellen, aber ich denke defnitiv dass sie lügt bzw. dass sie irgendwie geschockt ist von dem Ergebnis pos. #schwangertest und jetzt nach einer Ausrede sucht, die es für sich selbst erträglicher macht.

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 21:55 Uhr

Ja, gut möglich...

Beitrag von unipsycho 02.02.11 - 20:56 Uhr

Ich wär nicht gern an der Stelle deiner schulfreundin.
klar wär ich jetzt ganz gern ganz schnell schwanger, aber mit dem 3. kind in 2 jahren #schock und dann noch ein behindertes kind?

wobei #kratz was hat der fehlende Hirnteil ihrer Tochter mit dem kurzen Abstand zu tun??? #kratz
Versteh ich nicht...

letzten Endes spricht meiner Meinung nach der blanke Neid aus dem Posting ;-)
Das ist jetzt nicht tadelnd gemeint. Ich bin langsam auch in nem "Stadium" wo sich solche Gedanken einschleichen und ich mir Babys von anderen Frauen, die es nicht "verdient" haben, in meinen Bauch wünsche.
Aber sehen wir es mit offenen Augen: es IST Neid.
Und was es noch ist, das hat mir mal ein Freund von mir gesagt, aber das wiederhol ich hier lieber nicht - man könnte es falsch verstehen...Jedenfalls hatte ich da auch ordentlich dran zu schlucken und sehe einfach jede Schwangere Frau als das, was sie ist: Jemand mit ner befruchteten Eizelle, so wie es die Evolution für uns vorgesehen hat.
Dann verliert das Baby im Bauch den Status des "geschenks" #paket und wird zu etwas Selbstverständlichem, wie einem Grashalm. Männliche und Weibliche Zelle haben sich verbunden und werden zu etwas neuem.

Mag sein, dass das für manch einen sehr zynisch klingt, ich wünsche mir auch nichts mehr als ein Baby, aber theoretisch könnte ich mir auch ne Orchidee wünschen, hab ich genauso viel Einfluss drauf.

Also bloß nochmal zum Verständnis: ich verurteile dich nicht weil du neidisch auf die Schulkameradin bist. Ist OK neidisch zu sein, man sollte es sich halt nur eingestehen.

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 21:05 Uhr

Wie du bei meinem Anfangsposting lesen konntest, glaub ich ja auch, dass es irgendeine Art von Neid ist. #hicks Ich finde meine Gefühle ja selber doof. Bei mir werden grad viele im Bekanntenkreis schwanger. Und ich freu mich für alle. Nur hab ich bei ihr irgendwie ein anderes Gefühl...

Ich hab auch nicht gesagt, dass ich es ihr nicht "gönne".

Was mich auch stört ist einfach, dass sie allen anderen weiß machen will, dass alle 3 Kinder trotz Verhütung entstanden seien und völlig ungeplant.

Meinetwegen kann sie noch dutzende weitere Kinder bekommen. Aber mich bitte nicht zuheulen, dass sie nicht mehr weiter weiß... Hätte sie nämlich von vornherein KEINE Kinder wollen, hätte sie anders verhütet. Ein Unfall - ja OK. Aber 3 "Unfälle" in 2 Jahren? #nanana

Das mit dem behinderten Kind hat mit ihrer Vorgeschichte zu tun. Ich weiß auch nicht ganz 100% Bescheid und ich weiß auch nicht genau was ich noch glauben kann... Sie erzählt immer viel, was ihre Kinder den alles haben, was sie alles in Selbstdiagnose bemerkt hat und die Krankenkasse dafür aber nicht zahlen will. Keine Ahnung...
Auf jeden Fall hat sie mir erzählt, dass sie nach dem ersten Kind erstmal 2 Jahre warten sollte bis zum zweiten (1. Kind Not-KS, 2. Kind Not-KS). Und prombt war sie zwei Monate später wieder schwanger...

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 21:07 Uhr

Übrigens... Wenn ich mir ne Orchidee wünschen würde, wäre es viel einfacher...OBI hat ganz schöne Orchideen :-p ;-) (-> kleiner Spaß am Rande) :-D

Beitrag von unipsycho 02.02.11 - 21:13 Uhr

ja, dann eben ne selbstgezogene :-p

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 21:18 Uhr

Oh, da wird´s schon schwieriger... Könnte aber zur Not auch Ableger von anderen Pflanzen machen. Mein Kaktus vermehrt sich z.B. wie Unkraut :-)

Beitrag von unipsycho 02.02.11 - 21:38 Uhr

*hust* dazu könnte ich jetzt noch was sagen, aber ich lass es #schein

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 21:53 Uhr

Sag, komm... Ich steck heut alles weg *tschaaagga*

Beitrag von unipsycho 02.02.11 - 21:12 Uhr

*gg* ich würde es unter "lass mal" abbuchen.
woher hat die frau deine nummer??? ;-)

kannst du sie nicht abwimmeln, wenn sie versucht mit dir zu reden? Ich finde solche Menschen total unangenehm #zitter weil man weiß, dass da irgendwas nicht ganz knusper läuft, man aber nichts greifen kann, nichts ändern, obwohl das Bedürfnis, DASS etwas geändert und geholfen werden MUSS, ja durch betreffende Person fleißig geschürt wird.

also das gefühl hab ich grad, wenn du von deiner schulfreundin erzählst... kann mich ja auch irren #schein

Beitrag von frau-seltsam 02.02.11 - 21:17 Uhr

Naja, wie schon erwähnt ist sie ne alte Schulfreundin.. Hatte seit dem immer die gleiche Nummer.

Und weil wir Kids im gleichen Alter haben, dachten wir mal, dass wir uns treffen (hatten wir einmal gemacht, aber war mir äußerst unangenehm).

Heute meinte sie nur, sie wüsse nicht mehr weiter und wen sie anrufen soll, da dachte sie an mich. NA TOLL! Danke auch!!!

Mir fällt aber noch was ein, was nicht ganz knusper ist... Bei ihrer zweiten Tochter schrieb sie mir schon, dass sie in der 6 Woche schwanger sei (mit ET April 10, wo sie noch gar nicht schwanger war). Danach war ihr ET doch erst Juni/Juli 10... Hm... Sooo ungewollt kann es doch gar nicht gewesen sein, wenn man schon Monate vorher weiß, dass man schwanger ist :-p

Ach egal. Ich versuch jetzt glaub nicht mehr dran zu denken...
Du weißt glaub was ich mein ;-)

Irgendwann hab ich auch meine Familie so wie ich sie mir wünsche und bin überglücklich #huepf