Brauche eure Meinung bitte zum Thema Beikoststart...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von 2911evelyn 02.02.11 - 21:07 Uhr

Einen schönen Abend an Euch,
..Ich bin ein bisschen verwirrt, ich lese viel, dass es besser wäre zw. dem 4. und 6. Monat mit BK anzufangen und dann widerum "min. 6 Monate voll zu stillen"...
Mein Kleiner ist 5Monate und ich stille ihn voll, er zeigt schon all die kleinen Anzeichen für Beikostreife...MUSS ich jetzt damit anfangen?
Oder wäre es zu egoistisch von mir ihn bis zum &6. Monat weiterhin vollzustillen?
möchte ihm ja nichts vorenthalten...

ich stille sehr gerne und ich habe das Gefühl, mein kleiner Sonnenschein wird auch noch gerne gestillt....

wie denkt ihr darüber?

Laura mit schlafendem Schatz#verliebt

Beitrag von giftgruenergnom 02.02.11 - 21:14 Uhr

Hallo Laura,

mit Beikost anzufangen heißt ja nun nicht , dass du gleich mit Stillen aufhören mußt. Wenn er Interesse am Essen zeigt, lass ihn einfach ein Löffelchen probieren (Möhren oder mit was du anfangen willst). Sie essen ja eh erstmal nur ein -zwei Löffelchen zum Probieren. Ich habe vor dem Essen gestillt oder danach je nachdem wie mein Kleiner das grade wollte. Hör einfach auf dein Bauchgefühl, die ganzen Bücher und Berichte hatten mich auch ganz durcheinander gebracht. Viel Erfolg.#mampf

Beitrag von ellannajoe 02.02.11 - 21:33 Uhr

Hallo,

ich würde noch warten. Wenn er gut zunimmt und ihr Freude am Stillen habt und dein Kind auch, kann man auch gut noch warten. Besser zu spät als zu früh.

#winke

Beitrag von thalia.81 02.02.11 - 22:03 Uhr

Meiner ist auch 5 Monate alt und ich warte noch mind. bis er 6 Monate alt ist, vermutlich noch länger. ICH will noch gar nicht mit Beikost anfangen, finde es so toll, voll zu stillen.

Was sagt dir denn, dass er all die kleinen Anzeichen zeigt?

Nachahmen tun die Kleinen in dem Alter alles, das ist aber nicht wirklich Interesse am Essen.

Beitrag von lillyfee0381 03.02.11 - 00:08 Uhr

Hi,

du MUSST GAR NICHTS!!! Du KANNST!
Ich wollte auch 6 Monate voll stillen, habe dann aber mit 5,5 Monaten angefangen, weil sie mir wirklich jeden Bissen in den Mund geschaut und mitgeschmatzt hat. Wir haben es einfach mit ein paar Löffelchen probiert und sie isst seither sehr gerne und alles was ich ihr anbiete. Nur mit Kürbis brauch ich nicht ankommen :-)

Außerdem zeigt dir dein Kind schon, wenn es beikostreif ist!


LG lillyfee0381

Beitrag von emilia82 03.02.11 - 00:12 Uhr

Es ist überhaupt nicht egoistisch, im Gegenteil!
Warte ruhig noch ab! Laut WHO soll man 6 Monate voll stillen! Und dann würde ich mal probieren!

Wir haben "erst" mit 7,5 Monaten mit Beikost gestartet! Vorher war sie nicht beikostreif, und immernoch isst sie nicht richtig viel, sondern stillt lieber!#verliebt

#winke