Besserer Sex

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von weißnichtweiter 02.02.11 - 23:15 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem:
Ich habe gerne Sex und möchte ihn auch in vollen Zügen genießen,das heißt,nicht nur rein-raus und fertig in vielleicht nicht mal 10Minuten#heul

Ich verwöhne auch gerne den Partner und lasse mich auch gerne verwöhnen.

Das Problem ist,dass Mann entweder abends dann "müde" ist oder er schnell rein will oder nach der ersten Runde schon fertig ist,geht mal gar nicht#augen.Er kommt immer nur einmal und im seltensten Fall zwei Mal,das finde ich nicht toll,zumindest weil die doofen Männer immer rumprahlen:"Ja,ich kann öfters hintereinander und ich kann lange,so 3 Stunden oder sowas",das sind alles faule Ausreden,denn so ist es nämlich nicht#augen

Ich sagte meinem Freund schon,ich will mal länge und vernünftiges Vorspiel und nicht gleich rein,weil das törnt mich voll ab und auf Quickies stehe ich schon mal gar nicht,zumindest weil er auch meinte,im Schwimmbad,nee!Ich will einfach vernünftigen Sex,der auch etwas länger dauert.

Ich hasse diese Prahlereien und glaube sowieso nicht daran,aber wie kann er seine Ausdauer ausbauen?So in der Beziehung ist alles in Ordnung,nur mit dem Sex,naja.Außerdem,wenn er immer nur einmal kommt und auch nicht alle paar Tage will,dann kanns auch nicht mit einem Kind klappen#augen

Also,was kann man für seine Ausdauer tun?
Denn ist der Sex zu kurz und ich komme nicht,dann will ich schnell wieder,was aber auch blöd ist.

Danke schon mal an euch,
weißnichtweiter

Beitrag von whoever 02.02.11 - 23:29 Uhr

Übung macht bekanntlich den Meister. Bei mir, als Kerl, war es dann irgendwann einfach so, dass ich mich besser kontrollieren konnte im Bett. Jetzt kann ich - mehr oder weniger - entscheiden, wann ich es beende, lol. Wenn es doch passieren sollte, dass ich kurz davor bin aber noch nicht will, dann sag ich ihr das einfach schnell oder zieh ihn raus.
Die Zeit zum Abkühlen kann man dann z.B. nutzen, um sich voll und ganz ihr zu widmen.

Beitrag von weißnichtweiter 03.02.11 - 06:23 Uhr

Naja,es geht nicht darum,dass er erst später zum Orgasmus kommt,sondern dass er öfters kann.
Klar macht Übung den Meister,aber wenn er angeblich schon viele Frauen im Bett hatte,müsste er schon genug Übung haben:-p
Er kam ja auch von selber mit einer Idee,was er gerne mal ausprobieren will,was ich selber auch schon mal ausprobieren wollte.
Wie er schon selber sagte,er ist anders als andere Männer und ist sozusagen nicht "schwanzgesteuert" was ich eigentlich auch ok finde,aber einmal habe ich nach der ersten Runde seinen kleinen Freund wieder hochgekriegt sodass wir nochmal konnten,aber sonst ist nach einmal Kommen leider Feierabend#augen

Beitrag von gunillina 03.02.11 - 06:34 Uhr

Der Weg ist das Ziel. Wenn du eine lange Nacht willst, mach, dass er nicht sofort kommt.

So geht das. Das nennt sich bei mir "Die Entdeckung der Langsamkeit". Erwarte nicht, dass er kommt und dann kommt und dann kommt. Das geht einfach nicht bei jedem. Egal, wie viel Übung er hat.

Beitrag von weißnichtweiter 03.02.11 - 06:26 Uhr

P.S:Naja,kann es auch daran liegen,ich reite sehr gerne und sehr schnell und die Kerle sind danach immer fix und fertig,obwohl ich ja die Arbeit hatte.
Ich hörte schon von verscheidenen:"Mann bin ich kaputt"und dann mussten sie sich ausruhen.:-p

Beitrag von bztj6z7ujsrt 03.02.11 - 13:58 Uhr

kommste vorbei






#schein#schwitz#rofl



Beitrag von stubi 02.02.11 - 23:47 Uhr

Ich würde sagen, ihr passt eben sexuell nicht zusammen und du solltest dir ernsthaft überlegen, ob es derzeit wirklich ratsam ist, unter diesen Voraussetzungen ein Kind zu wollen.

Beitrag von gunillina 03.02.11 - 06:25 Uhr

Ich will ja nicht angeben. Lügen schon gar nicht. Aber du irrst dich.
Es gibt durchaus Männer, die können eine Frau länger als 3 Stunden verwöhnen. Das muss ja nicht ein 3-stündiger F...-marathon sein. Aber es gibt sie, diese Männer.

Dein Mann scheint zum Sex einfach eine andere Einstellung als du zu haben. So leid mir das für dich tut.

Das mit dem Kommen, mehrmals hintereinander: Übertreib es nicht mit deinen Ansprüchen.
Und es ist doch klar, dass alle Jungs dieser Welt furchtbar angeben, weil sie so die coolsten Mädels abkriegen wollen.
Ich find das niedlich. Wenn sie so prahlen.
Und wir Mädels lächeln wissend und die Jungs wissen es eh alle, was sie können und was ganz genau NICHT. Und so belügt sich die Menschheit und ist doch eigentlich ganz glücklich damit.

Oder? :-)

Eines noch: Erklär mal, was für dich "anständiger Sex" ist. Deinem Freund/Mann fehlt vielleicht auch einfach die Abwechslung, um ausdauernder zu sein. Das Schwimmbad ist dennoch keine schöne Sache. Besonders nicht für die Schwimmer...

Beitrag von weißnichtweiter 04.02.11 - 01:40 Uhr

Also,ich bin ehrlich gesagt nicht glücklich darüber,wenn sie nur einmal Kommen und gut.Eigentlich gehts nur darum,auch wenn sie eine kurze Pause brauchen,aber dann halt nochmal kommen.
Weil bei den Männern ist es halt leider so,wenn sie "fertig" sind,dann wollen sie sich gleich hinlegen und das wars.
Abwechslung hätten wir genug,wenn er nicht so schnell reinwollen würde,denn Ideen und Fantasie habe ich genug und ich will ja nicht stundenlang rein und raus,darum gehts nicht,der Sex ist auch einfach zu kurz.Und das Vorspiel könnte auch länger sein.

Beitrag von gunillina 04.02.11 - 06:07 Uhr

Nein, so sind nicht alle Männer. Deiner ist vielleicht so.

Das mit dem Einschlafen kann na klar mal passieren.

Aber das andere: Es gibt Männer, die wollen nicht nur mit der Frau in die Kiste steigen, um selbst zu kommen. Nein, die machen das tatsächlich, weil es ihnen Spass und Freude bereitet, dem Partner Spass und Freude zu bereiten.


L G
G

Beitrag von stubi 03.02.11 - 07:42 Uhr

*Das Problem ist,dass Mann entweder abends dann "müde" ist oder er schnell rein will oder nach der ersten Runde schon fertig ist,geht mal gar nicht.Er kommt immer nur einmal und im seltensten Fall zwei Mal,das finde ich nicht toll,zumindest weil die doofen Männer immer rumprahlen:"Ja,ich kann öfters hintereinander und ich kann lange,so 3 Stunden oder sowas",das sind alles faule Ausreden,denn so ist es nämlich nicht*

Sex ist doch kein Leistungssport. Gerade dieses "nach der ersten Runde schon fertig ist,geht mal gar nicht" stört mich an deiner Aussage sehr. Ihr solltet an der Qualität eures Sexes arbeiten, dann ist es dir auch egal, ob er 1x, 2x oder öfters hintereinander kann. Und ehrlich gesagt, wenn du in diesem Tonfall mit deinem Freund redest, wie du hier über ihn schreibst, dann wundert mich, dass er überhaupt noch will.


*Also,was kann man für seine Ausdauer tun?
Denn ist der Sex zu kurz und ich komme nicht,dann will ich schnell wieder,was aber auch blöd ist. *

Lass dich erst ausgiebig verwöhnen, bevor ihr Sex habt. Oder befriedige ihn erst mal schnell mit Hand (oder er macht es selbst vor eurem Sex), und die Pause zum Fitwerden für ihn nutzt ihr für ausgiebige Streicheleinheiten. Gibt schon einige Möglichkeiten, aber es müssen BEIDE wollen.

Beitrag von weißnichtweiter 04.02.11 - 01:49 Uhr

Ich verwöhne ihn gerne oral vorher,aber er passt auf,dass er nicht kommt,ich mache es bis kurz davor,aber so ist es ja nicht jedes Mal,weil ich keine langweilige Routine will.

Es ist für mich kein Leistungssport,auch wenns sich so anhört.Mich stört es einfach,dass Mann nach einmal Kommen schon fertig ist und der Sex an sich nicht wirklich lange gedauert hat,eigentlich schon fast ein Quickie ist und Quickies mag ich gar nicht.

Beitrag von vam-pir-ella 03.02.11 - 09:01 Uhr

Guten Morgen !

Also erstmal schließe ich mich an:

Ihr scheint sexuell jetzt nicht sooooooo toll zu harmonieren.

Ausserdem, was ist daran so wild wenn mann nicht zweimal direkt hintereinander abspritzen kann? Meiner kann das auch nicht, oder zumindest nur in Ausnahmefällen.

Sex besteht doch nicht nur darin, dass man zigmal hintereinander auf/bzw.unter seinem Partner umeinander zappelt. Wenn dein Mann gekommen ist gibt es doch noch genug andere Möglichkeiten dich zu befriedigen. Dazu gehört nicht zwangsläufig ein harter Sch....!

LG,

v.

Beitrag von daddy69 03.02.11 - 09:35 Uhr

Hi,

am Vorspiel könnt ihr ja arbeiten.

Wenn er gekommen ist, kann man die Latte nicht einfach wieder hochprügeln. Manchmal ist man so geil, dass man danach einfach noch weitermachen kann. Geht aber auch nicht immer.

Oder er trinkt vorher ordentlich. So eine Prachtwasserlatte übersteht auch manchen Orgasmus. Allerdings kann es sein, dass er zwischendurch mal auf Toilette verschwinden muss.

Beitrag von vam-pir-ella 03.02.11 - 09:53 Uhr

Ja ABER, wenn er doch zwischendurch auf die Toilette verschwindet, dann ist die "Prachtwasserlatte" (schönes Wort!) danach doch verschwunden !?!
Oder sollte ich da jetzt einem Trugschluss auferliegen?

Noch eine Möglichkeit wäre aber so eine wunderhübsch anzusehende Vakuumpumpe.Ich kann mir zwar nicht vorstellen, wie man "Ihn" da wieder rausbekommt wenn "Er" dann groß ist, aber irgendwie wirds schon gehen...

Gruß,

v.