Ringelröteln im Kiga meines Sohnes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knoddel 03.02.11 - 08:33 Uhr

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben,

bin so genervt. Gestern erfuhr ich, dass der Kindergarten meines Sohnes 2 Fälle von Ringelröteln hat. Musste ihn ja dann mittags nochmal abholen.
Bin dann gleich nach nem Anruf bei meinem FA dahin gefahren und habe mir Blut abnehmen lassen um einen Antikörpertest zu machen. Habe Frederik heute vom Kiga zu Hause gelassen um abzuwarten, wie meine Antikörper sind. Bekomme das Ergebnis zum Glück schon heute. Blut ging direkt ins Labor mit "EILT"

Bin jetzt total genervt und beobachte meinen Sohn und hab Angst, dass er sich angesteckt hat. War auch noch ein Kind aus seiner Gruppe. Zum Glück hat man mich, da schwanger, gleich informiert.

Wie würdet ihr Euch verhalten?

GLG Tina

Beitrag von zuckerpups 03.02.11 - 08:35 Uhr

Ich würde locker bleiben, bei uns waren jetzt auch Windpocken und Schweinegrippe in der KiTa unterwegs. Was willste machen, entweder Du hast es oder nicht, und die Wahrscheinlichkeit ist eher gering.
Man kann sich natürlich auch die ganze SS über einfach nur verrückt machen.

Beitrag von knoddel 03.02.11 - 08:45 Uhr

Ja ich weiß, habe mich auch nicht verrückt gemacht, bis die Erzieherinnen und die Arzthelferinnen meiner Praxis mich verrückt gemacht haben.

Beitrag von runa1978 03.02.11 - 08:48 Uhr

Wir haben gerade

Windpocken
Scharlach
und


LÄUSE

im Kiga! Auch nicht besser, aber nicht zu umgehen.. wenn man mit Kindern zu tun hat, muss man damit rechnen!

LG, Runa

Beitrag von infantprodigy 03.02.11 - 09:11 Uhr

Guten Morgen Tina,
bei uns sind auch Ringelröteln unterwegs im Kiga, da ich aber noch nicht schwanger bin, bin ich noch gelassen. Es ist gut, dass du darauf achtest und gleich zum Arzt bist, denn es kann ja fürs Baby gefährlich werden. Das Problem ist nur, wenn der Ausschlag auftritt, ist schon alles gelaufen mit den Ringelröteln.
Im Forum hier habe ich gelesen, dass die Ringelröteln für Ungeborene am Anfang und Ende der Schwangerschaft nicht so gefährlich sind. Suche einfach nochmal ältere Beiträge, in einem standen die Wochen, in denen es gefährlich ist und ich glaub, so weit bist du noch nicht. Falls doch steht in meinem Buch zur Kindergesundheit, dass die Ungeborenen bei Infektion wöchentlich auf Blutarmut kontrolliert werden (mit Ultraschall) und ggf. eine Bluttransfusion erfolgen kann. D.h. selbst im schlimmsten Fall kann man noch handeln.

Also Kopf hoch! Die Chance, dass du dich gar nicht angesteckt hast, ist ja auch noch da.
LG infantprodigy

Beitrag von steff109 03.02.11 - 09:42 Uhr

Hallo!

Bei uns das selbe Spiel...Scharlach und Ringelröteln, schicke mein Kind aber noch zur Kita, denn wenn sie es hat, dann hat sie es schon, da die roten Flecken erst auftreten, wenn die Ringelröteln nicht mehr ansteckend sind. Lasse sie aber von der Oma abholen, sodass ich da nicht mehr rein muss. Aber wie gesagt, wenn, dann hab auch in den Erreger schon in mir. Inkubationszeit sind ca 18 Tage...
Bin morgen auch zum Bluttest, der sicher negativ ausfallen wird, da ich als Kind sowas nie hatte :-(

Aber die Ansteckung ist wohl gering bzw das sich das baby ansteckt liegt bei 10%. Klar mache ich mir Sorgen, aber ändern können wir jetzt nix mehr.

Toi toi!