Hätte gern Aufmunterung! Schwanger nach FG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 08:34 Uhr

Huhu ihr lieben #winke

ich bin zur Zeit in der 8. Woche schwanger, war letzte Woche beim FA,da hat man das Herzchen gesehen #verliebt. Nun kann ich Ende nächster Woche wieder kommen und mach mir irgendwie ohne bestimmten Anlass Sorgen.

Bei meiner letzten Schwangerschaft haben sie im Sept.2010 bei 11+5 gemerkt, dass mein Baby nimmer gewachsen ist und das Herz aufgehört hat zu schlagen und jetzt habe ich ziemlich Angst, dass das genau wieder passiert und ich merke einfach nichts.

Allerdings war ich die letzten Tage, bis auf gestern, immer positiv und voll Hoffnung, nur gestern überkam mich das heulende Elend #heul und die Ängste sind seitdem geblieben.
Die letzten Wochen war mir immer ziemlich schlecht, nur die letzten 2 Tage nimmer, ich weiß, das kann alles und nichts bedeuten, und doch macht es mir Sorgen #heul #zitter.

Weiß gar nicht, wie ich die nächsten 4 Wochen noch aushalten soll, bis ich den kritischen Termin (11+x) überstanden habe :-( #heul

Wer ist auch schwanger nach FG und hat ähnliche Sorgen? Was macht ihr, um euch aufzuheitern?

Könnte liebe Worte heute brauchen!

Euch allen eine schöne Schwangerschaft mit hoffentlich etwas weniger Sorgen! :-p
Liebe Grüße, Asti #winke mit #stern im Herzen (11+5) und Minibauchzwerg #ei (7+6), das hoffentlich noch hüpft und dessen #herz noch schlägt

Beitrag von marieann 03.02.11 - 08:38 Uhr

Hallo. hatte letztes jahr fg. brauchte dann 1jahr um wieder schwanger zu werdn. ich mach mir auch ständig sorgen.habe heute wieser termin b fa. habe angst vor termin freu mich aber auch dass ich dann gewissheit habe. bin jetzt 9+5

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:23 Uhr

Danke für deine Worte und viel #klee beim FA! Wünsch dir alles gute!

Beitrag von combu779 03.02.11 - 08:42 Uhr

Hallo liebe Asti,

ich hatte Anfang November einen natürlichen Abgang in der 5. SSW. Im zweiten ÜZ hat es direkt wieder geklappt und bin nun Ende 7. SSW.

Dieses Mal bin ich jedoch sehr zuversichtlich. Zwischendurch hat man aber immer mal ein komisches Gefühl.

Ich habe mit meiner Ärztin vereinbart, dass ich bis zur 14. SSW alle zwei Wochen zu ihr kommen kann.

Vielleicht macht Dein Arzt das auch für Dich. Das beruhigt doch sehr.

LG Kati

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:24 Uhr

Danke für deine Antwort!! Wünsch dir alles Gute für deine SS. Gute Idee, mit dem Arzt, ich frag sie nächste Woche mal, ob ich auch in 2 oder 3 Wochen wieder kommen darf, letztes Mal meinte sie, dann in 4 Wochen und das erscheint mir schon ewig lang! Mal schauen, was sie nächste Woche spricht. Dir alles Gute! LG

Beitrag von anni2005 03.02.11 - 08:44 Uhr

...hi, ich hatte im März in der 8 ssw eine FG. Bin dann im Juni wieder SS geworden....hatte aber wieder ein bisschenBlut. Ich nahm dann Utrogest.

Ich habe immer versucht positiv zu denken....dennoch mich nicht auf die SS zu versteifen!! Denn ich , für mich habe immer gedacht.....wenn diese SS nicht klappt, dann werde ich kein Kind mehr bekommen, denn ich habe schon 2 und dachte das ich mein Schicksal nicht herausfordern will...ABER

die gesamte SS, bis auf die ersten Wochen war echt super ohne Probleme.

Ich bin dankbar das mein Körper in der Früh SS NEIN gesagt hat und das Kind nicht weiterentwickelt wurde, weil da irgend etwas nicht in ordnung war !!!!!!


Schau nach Vorne freu Dich auf Dein Kind, denn es wird alles gut !!!!!!!

LG
Andrea

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:35 Uhr

Huhu Danke für deine Antwort. Ich habe leider noch kein Kind und hätte gerne welche, zumindest eines.

Ja, ich werde versuchen, nach vorne zu schauen. Aber manchmal fällt das eben verdammt schwer.

LG, Asti

Beitrag von anni2005 03.02.11 - 11:11 Uhr

...die unsicherheit konnte man mir auch nicht nehmen.....jeden TAg beim pippimachen einen horror vor evtl.Bluttröpfchen gehabt.......

ABER.......bei den meisten Frauen geht es ja dann im 2.Anlauf gut und das Kind kommt dann gesund zur Welt....und leider musste ich auch viele kennenlernen die ihr Kind am Ende der SS verloren haben und das find ich noch viel schlimmer.....


Alle Daumen für Deine SS sind gedrückt !!!!!!!!!! #klee

Andrea

Beitrag von didyou 03.02.11 - 08:44 Uhr

Guten Morgen,

ich selbst hatte noch keine Fehlgeburt, aber Angst kennt glaube ich dennoch jede Schwangere von uns! :-)
Wenn du ganz unsicher bist dann rufe doch bei deinem Frauenarzt an und sage ihm das du Angst hast wegen der vorangegangenen FG und bitte schon früher nach deinem Bauchzwerg zu gucken.
Ich glaube kaum das sie dich abweisen werden und glaub mir wenn du einen kurzen Blick auf den Zwerg werfen kannst dann wird es dir direkt besser gehen :-)
Bei mir war es am Anfang auch so das ich tage oder wochenlang mit Übelkeit zu kämpfen hatte. Dann war es schlagartig weg, kam aber bis ca. zu 12. SSW immer wieder zurück.

Wünsche dir noch einen schönen Tag.

LG Didyou

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:37 Uhr

Danke für deine Antwort. Ja ich denke, dass jede Schwangere Ängste um ihr Ungeborenes Baby hat, aber dieses Mal ist es schon ärger als bei der ersten und leider nicht erfolgreichen Schwangerschaft.

Ich schau mal, vielleicht halte ich es ja bis nächste Woche noch aus, und dann frage ich, ob ich bis zur 12. Woche alle 2 Wochen kommen kann, und nicht erst nach 4 Wochen, mal schauen was sie sagt.

Eben ist ein wenig Übelkeit wieder aufgetaucht, war ganz froh ;-)

Dir alles Gute und LG, Asti#winke

Beitrag von kitti27 03.02.11 - 08:55 Uhr

Hu hu,

ich hatte 2 FG! Und bin nun zum Glück in der 16. SSW und alles ist bestens! Aber die Angst begleitet mich trotzdem noch ab und zu! Wobei bei mir beide FG in der 7. SSW waren, und die Herzen nie geschlagen haben!
Da müssen wir leider durch! Und immer versuchen positiv zu denken!

Alles Liebe

Kitti

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:38 Uhr

Danke für deine Antwort! Du hast recht, da müssen wir durch und einfach immer hoffen, dass alles gut geht.

Dir alles Gute, es ist schön, wenn man hier verständnis findet. LG, Asti

Beitrag von schnullabagge 03.02.11 - 08:58 Uhr

Hallo!
Ich verstehe dich gut! Mir ging es auch gerade am Anfang der Schwangerschaft ähnlich. Ich bin fast verrückt geworden vor den Vorsorgeterminen und hab fast geheult aus Angst, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte.
Es dauerte etwas, bis ich das Urvertrauen zurück hatte, dass mein Körper es schafft ein Baby wachsen zu lassen.

Es wird gut gehen, weil alles seine Zeit hat.

Viele positive Dinge lesen, Entspannungsübungen machen und den Kontakt zum Baby aufnehmen, aber auch Ablenkung und für sich selbst mit dem Partner die neue Schwangerschaft genießen. Freue dich über jeden Tag, dass du schwanger bist!
Wir hatten es dieses Mal auch erst sehr spät der Familie mitgeteilt. Da wussten wir schon, dass es ein Junge wird und wir hatten ein gutes Gefühl bei dieser Angelegenheit (Ich war im 5./6. Monat)
Was man nämlich am wenigsten gebrauchen kann, sind noch (nett gemeinte) Sprüche wie: es wird schon nichts schief gehen!

Positiv denken! Alles wird ist, alles ist gut!
Rede viel mit deinem Partner, der kann dich auch bestärken. Du schaffst das schon :-)

Alles Liebe Steffi

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:41 Uhr

Danke für deine liebe Antwort und deine Vorschläge. Werde versuchen, sie zu beherzigen. Ja, ich spreche viel mit meinem Mann und er zeigt auch Verständnis, hat aber natürlich auch die selben Ängste wie ich!
So lange kann ich glaub nicht warten, mit erzählen. Würds am liebsten jetzt schon sagen, aber andererseits auch wieder nicht... Bis zur 12. Woche wollen wir warten, haben wir uns vorgenommen
Es ist schön, dass man hier Verständnis findet, weil einfach "Leidensgenossinnen" hier sind, das ist anders, als die Family.

Die Panik vor dem Arztbesuch kenne ich auch, ebenso das mangelnde Vertrauen in den Eigenen Körper.

Mal schauen, was das alles noch bringen wird. Hoffe das beste.

Dir alles Liebe, danke für deine Antwort :-)

LG Asti

Beitrag von amingo 03.02.11 - 09:08 Uhr

Hallo Asti,
nun mache mal nicht so ein trauriges Gesicht ;-)
DU BIST SCHWANGER Juhuuuuuuuuuuuu #huepf

Ich hatte auch FG mit AS, 12 ssw plötzlich kein #herzlich mehr.

2. Zyklus wieder S nach AS #hicks

Und nun bin ich in der 40 ssw und Zicke will nicht raus #rofl

Kopf hoch, POSITIV denken das wird schon alles gut gehen #liebdrueck

LG Nicole 40 ssw

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:43 Uhr

Danke für deine Antwort und deine lieben Worte. Das tut gut. Ja, ich versuche, wieder postiv zu denken und zu hoffen #liebdrück.
Ja, ich bin ja auch froh und glücklich, dass ich wieder schwanger bin und es auch gar nicht so lange gedauert hat :-)

Dir alles Gute und dass du dein kleines Mädel bald in den Händen halten kannst!! Das wird sicher ganz toll :-)

LG, Asti

Beitrag von minitouch 03.02.11 - 09:10 Uhr

hallo asti!

ich hatte im mai eine missed abortion in der 10ssw :-(
bin jetzt in der 21.ssw und weiß ganz genau, wie du dich fühlst.
die zeit bis zur 10.woche war diesmal der horror! durfte jede woche zum ultraschall und trotzdem war ich immer schon am nächsten tag davon überzeugt, daß wieder alles vorbei sei und das herzchen zum schlagen aufgehört hat.
ab 9+2 hab ich es mit dem angelsound hören können und das hat mich ungeheuer erleichtert. man kann davon halten, was man will - aber mir hat es einfach die lebensqualität und zuversicht wieder zurückgegeben.
mittlerweile spür ich den kleinen schon regelmäßig und das ist natürlich noch schöner *freu*

ich wünsch dir alles gute und bin sicher, daß auch bei dir diesmal alles gut werden wird!
lg
hermine

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:44 Uhr

Danke für deine Antwort und dein Verständnis.

Ich denke auch daran, mir diesen Angelsound zu kaufen, einfach um meine Ängste damit ein wenig in den Griff zu bekommen. Mal schauen, frage nächste Woche mal meine FA dazu.

Dir alles Gute und eine schöne Schwangerschaft noch, Liebe Grüße, Asti

Beitrag von katha123 03.02.11 - 09:35 Uhr

Hi,

kann dich gut verstehen. Hatte in 2009 2 FG. In dieser Zeit hatte ich im Job auch extrem viel Stress (klar, man kann nie sagen, ob die FGs wirklich da her kommen). Nachdem der Stress weg war, bin ich sofort ss geworden, jetzt 32. SSW. Diese SS ist völlig unkompliziert, alles bestens. Dennoch mache ich mir auch jeden Tag Sorgen, ob irgendwas nicht stimmt. Ich hatte gehofft, dass es nach der 12. SSW aufhört, aber dem war nicht so.
Wichtig ist: Lenk dich ab! Dein Krümel merkt, wenn du dir Sorgen machst.

Alles Gute!
katha

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:45 Uhr

Danke für deine Antwort. Ja, ich werde mich jetzt ablenken und mal auf die Arbeit schauen und aweng was tun ;-)

Es ist schade, dass man nach so ner Erfahrung die Schwangerschaft nimmer entspannt genießen kann, ist denke ich aber auch ganz normal!

Es ist schon ein schlimmes Erlebnis so eine FG!

Dir noch einen guten Endspurt in der SS und alles liebe!

Asti

Beitrag von aj165 03.02.11 - 10:42 Uhr

Hallo Asti

Ich hatte im April 2010 auch eine MA mit AS in der 12. SSW. Das Herz hatte aufgehört zu schlagen und das Kleine hatte sich seit der 10. SSW nicht weiterentwickelt.

Ich bin jetzt in der 11. SSW und solange die kritische Zeit nicht rum ist, macht man sich ständig nen Kopf. Meine FA hat mir angeboten, dass ich immer kommen kann wann ich will zum US wenn ich es nicht mehr aushalte. Das hilft viel.

Ansonsten versuche ich zuversichtlich zu sein und meinem Baby und meinem Körper zu vertrauen. Was mir auch noch hilft ist das Gebet zu Gott.

Ich wünsche dir eine schöne Kugelzeit!

Anna mit #stern im Herzen und Bauchbewohner (11.SSW)

Beitrag von asti-82 03.02.11 - 10:48 Uhr

Huhu Anna,

vielen Dank für deine Lieben Worte, die haben mir richtig gut getan!

Ich werde mit meiner FA nächste Woche mal über meine Ängste sprechen, vielleicht sagt die mir das auch, das wäre schön:)

Ich bete auch täglich, und zünde immer wieder mal ne #kerze bei uns in der Kirche für mein Baby an und hoffe, dass alles gut wird. Das hilft mir schon ein wenig!

Ich versuche, positiv zu denken, doch manchmal nehmen die schlimmen Gedanken einfach überhand...

Dir alles Gute und noch eine schöne und gut verlaufende SS!!!

LG, Asti