unser großer kommt zur schule- brauche rat

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von katarsis 03.02.11 - 08:40 Uhr

hallöchen!

unser "großer" Sohn wird jetzt im Sommer eingeschult.
Bereitet ihr eure Kinder irgend wie darauf vor, dass Umstellung nicht zu schwerfällt??

Jetzt in der Kitazeit durfte er ja öfter mal bei Oma und Opa bleiben oder wenn ich frei hatte, dann hab ich ihn auch mal zu Haus gelassen. Dazu kommt, dass ich mit unserem 2. Kd. schwanger bin.

Übernehmen eure kleinen großen schon zu Haus kleinere Aufgaben?
vielleicht machen wir uns auch einfach zu viel nen Kopf.

Danke schon mal für eure Antworten!!

LG Kat +Max (6J.) + #ei (19./20.ssw)

Beitrag von blonde.engel 03.02.11 - 08:52 Uhr

Guten Morgen!

Groß "vorbereiten" auf die Schule mußt du ihn nicht - das ist doch eine Zeit für deinen Sohn, voller Vorfreude, voller Stolz da er nun schon "groß" ist. Eine aufregende und spannende Zeit - so war es zumindest bei uns.

Ein gute "Übung" wäre allerdings ein tägliches und regelmäßiges in den Kindergarten gehen. DARAN muß er sich gewöhnen... um eine bestimmte Zeit aufzustehen und eben dann auch gefrühstückt zu haben und angezogen zu sein, damit er nicht zu spät kommt.

Und ja - mein Großer hat auch damals schon Pflichten übernommen. Mal den Müll runter bringen, mal beim Abwasch helfen und SEIN Zimmer einmal in der Woche aufzuräumen (gesaugt und gewischt habe ich).

LG und viel Spaß in der Schule :-D
Jenny

Beitrag von line81 03.02.11 - 08:56 Uhr

Guten Morgen!

Mein Sohn kommt zwar erst 2012 zur Schule, aber wir bereiten ihn nicht weiter darauf vor.

Bei uns gibt es aber auch keine Kita Freien Tage. Eben nur bei Krankheit, Kita-Schließzeit oder richtigem Urlaub. Selbst wenn ich mal einen Tag frei nehme um erledigungen zu machen, oder den Dachboden zu entrümpeln, gehen mein Jungs. Ich sehe das bei vielen anderen Kindern, die nicht sooo gerne gehenund dann wann immer es geht aus der Kita genommen werden. Denke, dass die es dann in der Schule schwer haben werden (falls sie da vielleicht auch nicht sooo gern gehen sollten).

Ich würde langsam mit solchen "Sonderlocken" aufhören, sonst fällt Dir das später mal auf die Füße...

Meine übernehmen noch keine Aufgaben und ich denke auch die nächsten Jahre nicht.

Ich finde es sind Kinder und das sollten sie auch bleiben!

Was nützt es ihnen Aufgaben zu geben, die sie nicht immer machen mögen oder nur widerwertig... Dass man Wäschen waschen muss, oder den Müll rausbringen muss - sehen sie wenn ich es mache. Ich denke das reicht. Ich musste auch nie etwas zu Hause machen und bin trotzdem heute in der Lage zu Putzen und Ordnung zu halten...

LG Line

Beitrag von girl08041983 03.02.11 - 09:07 Uhr

Hallo,

wir bereiten ihn auch nicht. Seit vorletzten Jahr ist er in der Vorschulgruppe im Kita, wo sie ihn schon mal daran gewöhnen was in der Schule so los ist. Wir haben ihn normal mitgeteilt, wann er zur Schule geht und wo etc.

Auswärts schlafen ist er eh gewohnt und er freut sich riesig, das es bald los geht.

Lg

Beitrag von tapsie78 03.02.11 - 09:19 Uhr

Hallo!
Vorbereitung? nicht wirklich.
Aber was schon wichtig wäre das er regelmäßig in den KiGa geht.
Das haben wir immer gemacht außer bei Krankheit oder Schließungstagen.
Er geht jetzt seit dem Sommer in die Schule und wollte noch nie zu hause bleiben weil er es ja auch nicht anders kennt.
Lg Kerstin