Hat jemand von euch schon ein Haus verkauft? Ich brauche Tips.

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anette79 03.02.11 - 09:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

da es so schnell geht, hätte ich nie gedacht, wir haben unser Haus innerhalb 6 Tagen verkauft, d. h. morgen ist der Notartermin. Ich dachte zuerst es wird noch dauern und wollte mich in Ruhe noch schlau machen, was man nach dem Notartermin alles beachten muss. Dazu bin ich leider noch nicht gekommen. Also was feststeht: Notartermin, unsere Bank weiss bescheid.
Aber der Eigentum geht über wenn sie bezahlt haben, oder? Wir wollen Mitte April ausziehen. Was ist wenn der Betrag zu früh auf dem Konto ist? Oder zu spät? Muss ich das mit dem Notar abklären, dass er das in den Kaufvertrag reinschreibt? vielleicht kann mir jemand schon ein paar Tips geben. Selbstverständlich werde ich heute noch den Notar und die Bank anurfen.
Ich danke euch schon mal #winke
Sonnige grüße
Anette

Beitrag von wilma.flintstone 03.02.11 - 10:15 Uhr

Hallo Anette,

das kommt mir arg schnell vor mit dem Notartermin.

Ich kenne es (als Käufer) so, daß der Vertragsentwurf mir mindestens 14 Tage zur Prüfung vorliegen muss und ich das im Notarvertrag auch unterschreibe.

Was steht denn im Entwurf wegen des Termines für die Zahlung und für die Übergabe der Immobilie?

Wenn Du noch keinen Entwurf hast würde ich auch den Termin nicht wahrnehmen.

Lass Dir vor allem Zeit mit der Prüfung und der Klärung Deiner Fragen sonst seit Ihr am Ende die Dummen.

Gruß W.

Beitrag von coppeliaa 03.02.11 - 11:24 Uhr


ist morgen schon vertragsunterzeichung oder einfach nur ein besprechungstermin? - wir hatten zuerst auch nur eine besprechung wo der notar uns den vertrag erklärt hat und noch kleinigkeiten geändert worden sind, und dann einen zweiten termin für die unterzeichnung.

sonst: sollte man alles in den vertrag reinschreiben. schlüsselübergabe, fristen für zahlung, was passiert wenn zahlung zu spät, was passiert wenn noch zeugs im haus, sonstige haftungen (altlasten etc) etc.

bei uns war schlüsselübergabe sogar vor zahlungstermin (ein paar tage), alles ausmachenssache .... grundbucheintrag hat übrigens sowieso ein paar wochen gedauert, aber durch den kaufvertrag ist der käufer sowieso abgesichert.

und: vertrag immer in ruhe zuhause einmal durchlesen! nicht zu hastig unterschreiben!

lg

co

Beitrag von smartysandra 03.02.11 - 15:50 Uhr

wir haben gekauft. haben einen entwurf vom notar bekommen. dann haben wir im vorfeld noch unsere "wünsche" geäußert und zum notartermin wurde nochmal alles besprochen und ggf. gleich noch geändert, bevor unterschrift drunter kam.

bei uns war termin 30.9.10, räumung bis 31.12.10, geld wurde jetzt im jan. überwiesen von uns und seit 24.1.11 sind wir eigentümer (eintrag grundbuch :-) )

lg sandra