Nervt euch das auch.... Schwangere

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von simsaline76 03.02.11 - 09:17 Uhr

Hi, ich muss mich mal ausk*****
In meinem näheren Umfeld sind 4 werdende Mamis. Alle hatten KiWu. Und was nun? Sie sind alle voll am jammern. Die eine (noch nicht mal der Ansatz eines Bäuchleins ist zu erkennen) jammert rum dass sie sich unsagbar fett fühlt. Und der Bauch schon über die Hose guckt. Die andere ist im 1. Zyklus nach Pille schwanger geworden und kümmert sich um rein gar nichts. Sie weiß nicht mal welche Woche sie ist, hat keine Ahnung was eine PDA ist oder wozu Hebammen da sind. Die nächste erwartet Zwillinge und heult rum das sie das nicht wollte und die 4. schließlich hat gerade den Job gewechselt und weiß nicht was sie machen soll. Alle jammern rum welch schweres Schicksal sie gerade durchleiden. Hallo? Die Frauen wollten alle schwanger werden. Andere versuchen es jahrelang, bei denen klappts und nun sind sie nur am rumjammern. Statt ihre Schwangerschaft zu genießen sind sie nur am maulen. Die Haut juckt, der Mann mag nicht im Haushalt helfen, die Ärztin war doof, Babysachen sind ja soooo teuer etc. etc. etc. Mir geht das unsagbar auf den Senkel.
Ich würde mit Freuden die "Qualen" einer Schwangerschaft "durchleiden" wenn es denn man klappen würde. Warum jammern die so sehr? Nicht eine von ihnen hat mal gesagt wie schön dieses Gefühl ist schwanger zu sein.
Ich verstehs einfach nicht.

Beitrag von majleen 03.02.11 - 09:22 Uhr

Nein, mir geht es nicht so.

Ich denke, jammern ist in jeder Lebenslage erlaubt ;-) auch wenn sie es sich gewünscht haben schwanger zu sein, gibt es eben Dinge, die einen stören.

Außerdem gibt es genug Menschen, die auch ohne schwanger zu sein jammern. Das ist eben so. Und ich will mich da gar nicht ausschliessen :-p ich jammere auch ab und zu wenn etwas nervt.

Wenn du noch keine Kinder hast, kannst du die Situation auch nicht nachvollziehen. Es ist eben einfach anders, wenn man dann wirklich in der Situation ist.
#klee

Beitrag von ceres86 03.02.11 - 09:25 Uhr

Ich denke das es einigen so geht (da spricht der Frust bestimmt auch mit)...überall sind schwangere und man selbst "muss" geduldig sein.#schmoll
Aber du solltest diese negativ Bsp nicht zu sehr an dich ran lassen. Wenn ich immer die Krise bekommen würde, wenn im Fernsehen eine Mutter wieder mal ein Kind vernachlässigt, hätte ich glaube keine ruhige Minute mehr. Es gibt auch genug Frauen, die sich über ihre Schwangerschaft freuen und alle für ihren Nachwuchs tun (habe auch 3 Bekannte mit Neugeborenen!).
Außerdem denke ich jede Schwangere jammert auch mal ein bisschen, das heißt ja nicht, dass man sich nicht freut...aber die Hormone spielen da ja auch mit rein und dann noch Zwillinge, an den Gedanken müsste ich mich auch erst mal gewöhnen;-)

Beitrag von mary.2004 03.02.11 - 09:29 Uhr

#winke
hallo mach dich nicht verrückt, ich denke sie wollen einfach die aufmerksamkeit auf sich ziehen, dabei merken sie nicht das du/wir am liebsten diese wewechen gern übernehmen würden;-) . ich versteh dich voll und ganz wir versuchen es jetzt auch schon 4 jahre muss dazu noch sagen das ich das glück habe das ich einen sohn habe und meine ss habe ich richtig genossen mit und ohne wehwechen es war wundervoll. manchmal merken oder wollen es nicht merken diese leute das es uns weh tut solche sachen zu hören. also kopf hoch und wünsch dir glück das es bald klappt.

#herzlich lg mary

Beitrag von wartemama 03.02.11 - 09:30 Uhr

Kann ich durchaus nachvollziehen.

Ich denke, daß einige Frauen, sobald sie erst einmal schwanger sind, einfach vergessen, wie sehr sie es sich gewünscht haben. Vielleicht vergessen sie die Zeit des Hibbelns einfach zu schnell? #gruebel

Ich bin jetzt in der 19. Woche und für mich ist die Schwangerschaft schon zu einem normalen "Zustand" geworden. Es gehört jetzt irgendwie einfach zu mir dazu und daher bin ich auch schon einmal am Meckern, wenn z.B. die Verdauung mal wieder streikt. Gerade gestern abend habe ich rumgemault, weil ich schon so viel zugenommen habe. #hicks

Da ich aber noch oft hier im KiWu-Forum unterwegs bin, werde ich auch jeden Tag daran erinnert, was für ein Glück ich doch habe - jeden Tag lese ich hier von schwierigen Geschichten, von Frauen, die es schon monate -bzw. jahrelang versuchen.... das führt mir mein Glück jedes Mal vor Augen.

Außerdem lasse ich mich natürlich auch nur in der Familie oder bei sehr guten Freunden aus - und das meist auch nur auf Nachfrage. Es gibt aber auch eine Person aus meiner Familie (meine Schwester), der gegenüber ich meine SS so gut wie nie erwähne - aus dem einfachen Grund, weil sie leider auch zu den Frauen gehört, die es schon jahrelang versuchen und ich daher kein Salz in ihre Wunde streuen will.

LG wartemama



Beitrag von steffibonn 03.02.11 - 09:30 Uhr

Hallo,
du wirst auch noch schwanger!#liebdrueck
Und dann versuch mal den Jammer-Hormonen zu widerstehen!;-) Schwanger sein und ein Baby zu haben ist das allerschoenste was es gibt, aber auch das anstrengenste! Und dann die ganzen Aengste und die bevorstehende Geburt...#herzlich

LG Steffi

Beitrag von neomadra 03.02.11 - 09:44 Uhr

hey du - ich kann dich schon einerseits verstehen. es ist ziemlich unschön, wenn man sich selbst etwas wünscht während gegenüber jemand steht, bei dem sich dieser wunsch erfüllt hat, der aber nur am jammern ist.
wobei: wäre es schöner, wenn diejeniger dann da strahlend stehen würde und sagen würde "uh, das ist sooooooo schön alles, sooooooo toll, du tust mir leeeeid, dass du es noch nicht erleben kannst!"
wäre extrem fies ;-)

das problem ist einfach, menschen beschäftigen sich mit ihrer aktuellen situation - das ist der kinderwunsch, das ist die schwangerschaft, das ist das neue baby ... und für sie dreht sich erstmal vieles um dieses thema.
ich bin mir sicher, dir wird es nicht anders gehen, wenn du (hoffentlich bald!) schwanger bist.
theorie und praxis sind zwei paar schuhe und als ich einen kiwu hatte dachte ich auch immer: jammert nicht ;-)

und jetzt? jammer ich. ich schlafe schlecht, bin tags sehr müde, werde dick und immer dicker (und leider nicht mal am bauch *gg*), habe pickel wie ein teenager, strähnige haare. und .. das ... nervt. hinzu kommt manchmal die angst - grade blutungen, davor ein schwerer infekt mit hoch fieber etc. man macht sich sorgen, man hat angst.
natürlich nervt das. auch wenn ich sehr froh bin, schwanger zu sein. aber ich persönlich würde ungerne einer nicht schwangeren mit kinderwunsch unter die nase reiben, wie wunderschön die schwangerschaft abseits der sorgen ist.
das ist wohl auch menschlich: zu versuchen, es dem anderen nicht so schwer zu machen. sollte man zumindest. und ich hab mich während des kiwu schlechter gefühlt wenn jemand geschwärmt hat. instinktiv wird man sicher eher jammern damit der andere vielleicht nicht denkt "ach mann, ich will doch auch".

und eins kann ich dir sagen: auch schwangere untereinander beschweren sich ^^ .. über genau diese themen - hast du auch so viele pickel? ne, noch viel mehr etc.
es ist einfach thema und das wird sich auch bei dir so darstellen wenns soweit ist.
du wirst auch nicht schlafen können und pickel kriegen und dicker werden als dir lieb ist und strähnige haare haben und trockene haut ... und du WIRST jammern (außer du hast das alles nicht, was ja wünschenswert wäre :-)) ... und vermutlich wirst du auch bei nichtschwangeren jammern, wenn die sich grade in hörweite befinden.

jeder hat phasen im leben die ihn / sie beschäftigen und jeder möchte dann drüber reden.

recht machen kann mans nie jemandem. wer lange übt jammert gerne, dass es nicht klappt, wer schnell schwanger wird ist dann ein dorn im auge, wer schwanger jammert ist komisch, wer seine schwangerschaft ganz toll findet ist egoistisch ... es gibt immer was, was nicht passt.
und wenns nicht passt - auf meeresrauschen stellen, lächeln und winken! :-)
(oder, im fall einer schwangeren, zuhören, merken und sich drauf einstellen, was jammertechnisch auf einen zukommt ;-))

alles liebe und viel glück, dass du auch bald jammern kannst ;-) (bzw noch besser: dass da dann nix zu jammern ist!)