Ringelrötelinfektion nach der 20. SSW. Erfahrungen gesucht!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von birgit030778 03.02.11 - 09:56 Uhr

Hallo,
bitte wundert euch nicht, warum ich in diesem Forum frage, aber eure Zerge sind ja schon da und vielleicht hatte jemand auch die Ringelröteln in der SS.
Bei mir ist das nämlich so. Ich bin heute 35+0 SSW. Meine große Tochter hatte letzte Woche die Ringelröteln. Also war ich zum Bluttest. Der ergab, dass ich die Ringelrötel hatte und zwar vor 2 bis 4 Monaten. Wahrscheinlich hatte unsere kleine Tochter schon vorher die Ringelröteln und wir haben es gar nicht bemerkt und ich habe mich da unbemerkt angesteckt.
Meine FA rief mich eben an und ich soll noch heute zu einem anderen FA zum Doppler. Es soll die Blutversorgung des Babys genau untersucht werden. Danach sehen wir weiter. #gruebel
Was kann da jetzt noch alles auf mich zu kommen? Wer hatte auch die Ringelröteln nach der 20. SSW und kann mir berichten, wie es bei euch war?

LG Birgit!

Beitrag von katta0606 03.02.11 - 10:06 Uhr

Hallo Birgit,
ich hatte während der SS zwar keine Ringelröteln, aber meine Große. Da war ich zwar schon (ich glaube) jenseits der 30. SSW, aber mein FA meinte, dass Ringelröteln nur im 1. Trimester gefährlich wären. Die Erklärung weiß ich zwar nicht mehr, aber es war sowas wie: alle Organe schon angelegt, somit keine Missbildungsgefahr mehr.
Und das ist ja auch schon nach der 20. SSW. Da ist das Menschlein ja schon fertig, muss nur noch wachsen.
Also, entspannen und nicht zu viele Sorgen machen.

LG Katja