Hamster

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von similia.similibus 03.02.11 - 10:02 Uhr

Seit die Freundin meiner Tochter einen Hamster hat, ist seit einiger Zeit der größte Wunsch meiner Tochter, ebenfalls so ein putziges Haustierchen zu haben. Wir haben bereits darüber diskutiert, debattiert, gestritten und verhandelt und haben es ihr jetzt erlaubt. Sie muss sich alles von ihrem eigenen Geld kaufen - also auch Käfig und Zubehör. Den Hamster und das Futter kaufen wir.

Ich bin ja immer sehr für artgerechte Tierhaltung und google schon die ganze Zeit herum. Gibt es hier erfahrene Hamsterhalter, die mir raten können?

Beitrag von risala 03.02.11 - 10:21 Uhr

Hi,

ich würde keinen Käfig sondern ein großes Glasterrarium (KEIN Aquarium!)kaufen. Hamster buddeln gerne.

Allerdings sollte Deiner Tochter klar sein, dass Hamst dämmerungs/nachtaktiv sind. D.H. tagsüber schläft er und sollte dann auch in Ruhe gelassen werden. Wird er regelmäßig gewckt kann das gesundheitliche Probleme und einen früheren Tod (also sowieso schon) bedeuten. Und es ist großer Stress fürs Tier. zudem mögen es viele generell nicht auf die Hand genommen zu werden uns beißen dann.

Ach ja, die meisten Hamster sind Einzeltiere!

Ich glaube, ich würde ihr dann eher zu Mäusen/Rennmäusen raten, wenn es denn ein Tier ohne hohe Lebenserwartung sein soll - wobei auch das keine Kuscheltiere sind.

Gruß
Kim

Beitrag von minimoeller 03.02.11 - 10:23 Uhr

Du weißt ja sicherlich, dass ein Hamster nicht das ideale Haustier für Kinder ist. Er ist nachtaktiv und braucht tagüber wirklich seine Ruhe, sonst wird es krank.

Aber auch meine Tochter hat mit 10 Jahren einen Dschungarischen Zwerghamster bekommen. Und es hat sehr gut funktioniert.

Was für ein Hamster soll es den sein? Von den Zwerghamstern gibt es den Streifenhamster, den Roborowski und den Dschungaren. Alle drei haben unterschiedlichste Bedürfnisse.

Mir wurde damasl zum Dschungaren geraten, da sie auch tagsüber durchaus mal aktiv sind und relativ schnell handzahm werden. Der Roborowski ist der kleinste Zwerghamster und ist dafür bekannt, "zickig" zu sein. Sie werden kaum handzahm.

Ideal ist ein Aquarium, da Hamster umbedingt buddeln müssen. Am besten mehretagig. Er braucht außerdem eine Sandfläche (Chinchillasand) und Versteckmöglichkeiten. Und ganz wichtig: ein Laufrad! Ein Hamster rennt in freier Natur ca. 9 km!

Desweiteren solltst Du Dich an Mehlwürmer gewöhnen. Denn Hamster brauchen dringend tierisches Eiweiß. Auch Grillen oder Heimchen werden gerne genommen.

Tja, das alles ist nicht billig. Für ein richtig artgerechtes Zuhause bist Du schnell 200 Euro los. Der Hamster an sich kostet ja nur so ca 15 Euro.

Ach ja, und Hamster werden leider nicht alt. Meine Tochter hat es das Herz gebrochen, als er gestorben ist. Das ist nun 1 jahr her und noch heute ist "Lissy" stets in ihren Gedanken.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne melden.

LG

Beitrag von risala 03.02.11 - 10:58 Uhr

Hi,

ein Aquarium ist aber aufgrund der schlechten Belüftung absolut nicht ideal als Zuhause für einen Hamster! Es sollte unbedingt ein Glas-Terrarium sein, damit die Belüsftung geregelt ist.

Gruß
Kim

Beitrag von minimoeller 03.02.11 - 12:00 Uhr

Stimmt.

Du hast natürlich Recht. Mir war das Wort "Terrarium" gerade entfallen.

LG

Beitrag von windsbraut69 03.02.11 - 11:14 Uhr

Das Thema artgerechte Hamsterhaltung gab es gerade bei Hund Katze Maus, schau mal hier:

http://www.vox.de/cms/sendungen/hundkatzemaus/hundkatzemaus-zwerghamster.html

LG

Beitrag von similia.similibus 03.02.11 - 14:55 Uhr

Ich danke euch allen sehr für eure Antworten! #danke