Diese Träume in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pheobie.2 03.02.11 - 10:08 Uhr

Hey,

erst mal ein #tasse in die Runde.

Immer wieder fallen mir Sequenzen aus meinem Traum von heute Nacht ein. Und die kann ich irgendwie nicht loswerden.

Ich habe davon geträumt einen Sohn zu entbinden, leider war eine natürliche Geburt nicht möglich und so musste wieder ein KS her.

Hm, also eigentlich haben wir ein mehrfach bestätigtes Mädchenouting, aber ich war mir irgendwie vorher so sicher, dass es ein Bub wird, zumal es in der Familie meines Mannes nur angeheiratete Frauen gibt, die scheinen gar nicht in der Lage Mädchen zu zeugen :-)
Jetzt bin ich natürlich mehrfach verunsichert #augen
Nun ja, mir ist es eigentlich egal, zumal die KIZI-Gestaltung und der Wagen sowieso neutral gehalten ist, aber man macht sich so seine Gedanken.

Ja und das mit dem KS machte mich auch sehr traurig. Die letzte SS endete mit einem Notks, und ich würde so gerne natürlich entbinden. Und wenn es diesmal auch nicht klappt, dann sinken die Chancen für eine natürliche Entbindung noch weiter :-(

So, was habt ihr so für Träume? Was haltet ihr von solchen Träumen? Bringen die euch auch zum nachdenken?

Also normaler Weise halte ich nicht so viel von Traumdeutung, aber manche Sachen geschehen ja doch unterbewusst im Körper...

Liebe Grüße!

Beitrag von snuffle 03.02.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

ich finde auch, in der S sind die Träume viel intensiver.

Ich hab heut Nacht von meinem Termin beim FA der Morgen ist geträumt. Ich hab sie gefragt, ob wir mal einen ganz virsichtigen Blick werfen können, was es wird.

Es sollte ein Junge werden, dann ein Mädchen und dann wieder ein Junge.

Ich wünsche mir, um mal ganz erlich zu sein, noch ein kleines Mädchen. Ich würde mich ganz klar auch über einen Jungen feuen.

Du verarbeitest einfach deine Ängste. Die Angst vor einem KS. Was ich total verstehe. Ich hatte eine normale Geburt, meine Maus wurde mit der Saugglocke geholt. Ich möchte wieder eine normale Geburt nur nch möglichkeit ohne Saugglocke.

LG

Beitrag von juliane-gotha 03.02.11 - 10:17 Uhr

morgen!!!
also ich träume immer von einem mädchen ( habe noch kein outing) und ich halte es immer im arm und sehe sie ganz genau als wäre es wirklichkeit. ihre gesichtszüge ihre schwarzen haare und leicht gebräunteh haut. danach bin ich immer so nervös das ich es kaum noch aus halte bis august =0)
hatte schon zwei mal den gleichen traum! bin schon so gespannt!
#winke

Beitrag von marilama 03.02.11 - 10:18 Uhr

Hallo,

Träume sagen ja nichts über die Zukunft aus, sondern spiegeln einfach deine unterbewussten Ängste wieder.

Freu dich, dass du das geträumt hast, dein Unterbewusstsein hat sich damit beschäftigt und du kannst besser mit deinen Ängsten umgehen.

Ich hab vor zwei Tage geträumt, dass ich zwei Babies zur Welt bringe, die so groß waren wie meine Hände. Die Geburt war auch ziemlich schmerzfrei, weil die sind einfach rausgeflutscht. Und die waren zum Glück auch überlebensfähig. Aber halt schon ziemlich klein und irgendwie nicht so ansehnlich (eher wie große Nacktschnecken).

Ich hab mir dann nur gedacht, ich hab gar nicht gewusst, dass ich Angst vor einer Frühgeburt habe, das war alles.

Grüße (11. SSW mit Zwillies)

Beitrag von sarosina1977 03.02.11 - 10:24 Uhr

Ich hatte in meiner ersten SS immer wieder schreckliche Alpträume von toten Babys.

Ich weiß leider nicht, woher das kommt.

In der jetzigen SS hatte ich noch keine schlimmen Träume, aber ich merke, dass die Träume sich verändert haben, intensiver geworden sind.

Woran das liegt? Keine Ahnung...

Liebe Grüße

Beitrag von mariiiiia 03.02.11 - 12:04 Uhr

Ich träume in der Schwangerschaft auch so intensiv!
Meine Träume sind meistens aber eher lustig :D Mein Mann amüsiert sich sehr darüber. Richtig verrückte Träume, hihi.

Ich denke das spiegelt einfach die Ängste und Gedanken, die einen beschäftigen, wider.

Viele Grüße,
Maria (10. SSW)

Beitrag von runa1978 03.02.11 - 12:49 Uhr

Wieso wird hier denn so oft geschrieben, daß Träume unsere unterbewußten Ängste widerspiegeln?? #kratz

HALLO?? Ich hatte vorletzte Nacht Sex mit Jason Statham - im Traum...
und davor hätte ich wahrlich keine Angst... #rofl

LG, Runa

Beitrag von mariiiiia 03.02.11 - 14:33 Uhr

Dann ist es wohl keine Angst, sondern ein WUNSCHTRAUM! :D