Erste Schritte mit 20 Monaten plus?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von diana1101 03.02.11 - 10:49 Uhr

Guten Morgen,

gibt es hier noch anderen Mama´s wo die Kleinen erst mit 20 Monaten oder noch später angefangen sind zu laufen?

Meine Kleine wird am 22.2. 21 Monate alt und hat bisher keine wirklichen Ambitionen zum laufen.

Habt ihr KG bekommen?
Oder andere Hilfsmittel?

Ich persönlich bin davon überzeugt das Madamé nur 2 Wochen in den Kindergarten gehn müsste - und dann könnte sie laufen, bei ihr ist es Faulheit, Bequemlichkeit und es fehlt der "Klick" im Kopf.

Bitte sagt mir, das meine Tochter nicht die Einzige ist, die erst so spät anfängt mit laufen..

LG Diana

Beitrag von reneundsandra 03.02.11 - 10:51 Uhr

Hy also unser Matz läuft auch noch nich und wird 16 Monate alt am 11.
lg reneundsandra+Kinder

Beitrag von jamey 03.02.11 - 10:53 Uhr

in der gruppe meines jüngsten war auch ein kind das erst so spät anfing mit laufen, bei ihm liegt es aber am elternhaus und einfach mangelnder förderung der einzelnen kinder.

was sagt denn der KIA? hat sie sonst alle entwicklungsschritte durch? viell. hat sie auch blockaden? oder sie hat einfach keinen anreiz sich zu bewegen (bringst du ihr alles hin und "betütelst" sie sehr oder wie muss man sich das vorstellen?) ich würde aber schon langsam mal reagieren und evtl. nach physioth. fragen.

Beitrag von judith81 03.02.11 - 10:56 Uhr

Hallo,
meine Mum machte mit mir Krankengymnastik, stellen tat ich mich trotzdem erst mit 18 Monaten zum 1. Mal, lief erst mit 21 Monaten alleine ..........und bin nun fast 30 und mir gehts gut.
Lg
Judith

Beitrag von fibia 03.02.11 - 11:53 Uhr

Hallo Diana,

meine Tochter hat mit 19 Monaten angefangen zu laufen (die Zweite jetzt bereits mit 14 Monaten) aber ich keine außer meiner großen Tochter noch einige andere Kinder, die mit 19 Monaten oder später erst gelaufen sind.

Ich glaube, vom KIA etc. wartet man bis sie 2 Jahre alt sind und dann würde man mit "Maßnahmen" beginnen, genau weiß ich es aber auch nicht.
Aber Du sagst ja selbst, dass es scheinbar an der Bequemlichkeit usw. liegt, das wird schon, bestimmt wird sie von heute auf morgen loslaufen und dann auch gleich ziemlich sicher, so ersparst Du Dir wenigstens so manchen Herzinfarkt und viele blaue Flecken...

Alles Gute
LG
Fibia

Beitrag von amadeus08 03.02.11 - 13:13 Uhr

yepp!!!
Mein Kleiner, jetzt auch 20 Monate,,,,,,,,,ist mit 15 Monaten die ersten freien Schritte gelaufen, dann zwei Monate nicht mehr, dann mit 17 Monaten ein paar freie Schritte, dann nicht mehr, dann vor Weihnachten einen Tag nochmal ein paar mal, dann nicht mehr und letzte Woche hatte ich reichlich gefrustet auch hier gepostet und siehe da, einen Tag später lief er unten im Garten bei Oma immer hin und her (frei meine ich), allerdings läuft er seither NUR auf dieser Strecke frei (es sind so fünf Meter jeweils)..........zu anderen Strecken muss ich ihn erstmal wieder bringen.........also es wird noch ewig dauern fürchte ich. Er hat einfach panische Angst davor, obwohl er es könnte.......weiß auch nicht.
Obwohl wir schonmal KG hatten und auch Turnen gehen, jede Woche schwimmen gehen und ihm das alles einen Riesenspaß macht, nur er braucht immer eine Hand, nicht als Stütze, sondern gegen die Angst.

Der Kia, bei dem ich neulich wegen eines Infekts war, meinte aber wir sollten ihm noch Zeit geben, auch wenn er natürlcih hinten dran wäre.....also bis zur U7 passiert erstmal noch nichts und da haben wir ja noch vier Monate.

Lg

Beitrag von chi2110 03.02.11 - 13:28 Uhr

Huhu...

meine Maus hat auch erst mit 21 Monaten angefangen zu laufen... sie konnte schon gut an der hand laufen oder an möbelstücken entlang... monatelang hat sie es schon gemacht aber alleine laufen .... nö... sie war aber nicht faul... sie ist einfach zu ängstlich gewesen... bei ihr hat alles spät angefangen vom drehen zum krabbeln und dann letztendlich das laufen....

sie hat im übrigen angefangen sich loszulassen wenn sie sachen transportiert hat... wenn sie nix in der hand hatte hat sie sich weiterhin von möbelstück zu möbelstück gehangelt ;-)

war mit 20 monaten beim kinderarzt da haben wir krankengymnastik verschrieben bekommen ... und das wochendende vorm 1ten termin hat sie dann angefangen zu "transportieren"... waren dann 6 mal bei der krankengymnastik... hat uns auf jedenfall nicht geschadet...

würde das auf jedenfall mal abklären lassen... man macht sich ja selbst sonst auch ständig verrückt... zumindest wars bei mir so

lg
claudia

Beitrag von chi2110 03.02.11 - 13:39 Uhr

und vorallem das umfeld... weil das ist natürlich unglaublich das sie noch nicht laufen kann #augen jeder hat ständig genervt "und läuft sie schon"... "ja ja sie wird bestimmt ständig getragen die brauch sich gar nicht zu bewegen"... oder "du hättest ihr doch schuhe anziehen sollen dann würde sie schon längst laufen... aber du wußtest es ja besser"... #klatsch#aerger... ach was ich mir nicht alles anhören mußte... ihr bruder ist jetzt 6 monate alt und ist ein komplett anderes kind... motorisch total fix... und er wurde genauso behandelt wie meine tochter auch... kinder sind halt unterschiedlich... ;-)

so mußte das dann nochmal los werden

Beitrag von marlenexx 03.02.11 - 21:37 Uhr

mein sohn ist auch erst mit 20 monaten gelaufen - und zwar nach 2 wochen kindergarten!

vorher hat er immer nur an der hand geübt oder seinen wagen geschoben, hat sich aber nicht getraut, loszulassen. dafür war er dann gleich recht sicher unterwegs, ist nicht oft hingefallen.

wir hatten physiotherapie, weil da aus anderen gründen verschiedene diagnosen vermutet wurden (von denen sich letztendlich keine bestätigt hat), aber ich glaube nicht, dass die therapie im zum freien gehen verholfen hat.

auch die therapeutin meinte immer: "das gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht." (afrikan. sprichwort).

in diesem sinne: das wird schon!!!#pro

(obwohl ich weiß, wie ungeduldig man wartet und wie einen die fragen der anderen nerven...)

liebe grüße,
m.