Ich möchte ein Aquarium

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von neekah 03.02.11 - 11:54 Uhr

Hallo

Ich habe keine Ahnung von Aquarien und Fischen, möchte mir aber gerne ein kleines!! Aquarium zulegen, dieses sollte nicht grösser als ca 50x30-40 cm sein.
Welche Fische (Süßwasser) eignen sich für Anfänger? Bitte keine Goldfische ;-)

GLG und Danke für euere Tipps
Neekah

Beitrag von risala 03.02.11 - 12:26 Uhr

Hi,

also, die Standart-Kompakt-Variante ist 60x30x30x (54l). Die gibt es güntig als Koplettset im Zoohandel. In kleinere Aquarien gehören mMn keine Fische.

Ich habe 2 54l-Aquarien:

1x besetzt mit Garnelen
1x besetzt mit Roten Neons und Neonsalmlern

Wichtig ist bei diesen kleinen Aquarien:
1. Einlaufzeit (ohne Fische - nur mit Boden, Deko, Pflanzen) mind. 14 Tage besser länger
2. wenig füttern!
Beispiel: meine 23 Neons bekommen 2x tägl. eine kleine Messerspitze Microfutter

An Fischen geeignet sind:
Neons
Guppys
Zebra-Bärblinge
etc.

Gruß
Kim

Beitrag von risala 03.02.11 - 12:28 Uhr

meinte natürlich "KoMplettset"...

Und noch eine Info:

Je kleiner das Aquarium, umso mehr muss man mit den Wasserwerten, Futter etc aufpassen. Und mehr als z.B. 25 Fische bis 4cm länge würde ich nicht reinsetzen.

Beitrag von neekah 03.02.11 - 12:33 Uhr

25 #schwitz So viele wollte ich gar nicht ;-)

#danke

Beitrag von neekah 03.02.11 - 12:32 Uhr

Hallo

Dieses Maß wäre OK ;-)
Diese Garnelenaquarien finde ich ja auch super aber sind wohl nicht für Anfänger geeignet oder?
Schön finde ich auch noch Kampffische :-)
Das mit der Einflaufzeit wusste ich nicht #zitter ....

Ich frage nächste Woche mal in der Zoohandlung nach was die so haben ;-)

LG und #danke

Beitrag von risala 03.02.11 - 12:55 Uhr

Hi,

bei Fr...napf habe ich für mein Aquarium incl. Filter und Heizstab 39,90€ im Angebot bezahlt. Kostet reg. wohl ca. 50€.

Kampffische sind nocht sooo einfach zu halten. Auf jeden Fall nur 1 Männchen + 2-3 Weibchen. Niemals ! zwei Männchen zusammen. Und ich habe gelesen, dass Kampffische mehr Platz haben sollten.

Garnelenaquarium ist grundsätzlich nicht anders als ein "normales" Aquarium. Ich mag nur die Nanos (10-40l) gar nicht. Sehen toll aus, aber sind noch schwerer stabil zu halten (Wasserwerte). Garnelen sind eben nur empfindlicher bei unpassenden Wasserwerten als Fische. aber auch hier gibt es Anfängergarnelen:

Blue Pearls (habe ich)
White Pearls
Crystal Red
Red Fire
Yellow Fire
etc.

Für Anfänger weniger geeignet sind Bienen- und Hummelgarnelen (obwohl die sehr schön sind), weil die besondere Ansprüche an die Wasserwerte stellen.

25 Neons ist nicht viel. Die meisten Anfänger-Fische sind Schwarmtiere - und ich habe mit 10 Neons angefangen, aber dann festgestellt, dass sie kaum Schwarmverhalten zeigen. Deshalb habe ich nochmal 13 dazu geholt. Seit dem sind sie aktiver und auch in allen Wasserbereich und auch in den weniger geschützen Bereichen des Aquariums zu sehen.

Gruß
Kim

Beitrag von neekah 04.02.11 - 12:43 Uhr

Hi

Du hast mir weitergeholfen! #danke Werde mich mal nach den Garnelenarten erkundigen ob man die hier in Lux erhalten kann #kratz
Habe mir jetzt auch noch so ein GU Buch bestellt :-D

Vielleicht werde ich mich aber auch mit den Neons begnügen :-)

GLG
Neekah

Beitrag von marion2 03.02.11 - 15:50 Uhr

Hallo,

wenn du länger Freude an den Kampffischen haben willst, solltest du dir wirklich ein größeres Becken zulegen.

Fall nicht in Ohnmacht: unter 120 l würde ich nicht anfangen.

Gruß Marion

Beitrag von neekah 04.02.11 - 12:44 Uhr

Huch nee da spielt mein Mann nicht mit #schmoll Dann wohl keine Kampffische!
Muß ihn schon überreden .... #schwitz #schein

LG
Neekah

Beitrag von dore1977 03.02.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

also für den ganzen "technischen Kram" liest Du am besten das hier: http://www.aquaristik-talk.de/einsteiger-fibel/ Tue mir bitte den Gefallen und halt Dich dran auch wen der nette Verkäufer im Zoogeschäft meint mit seinen Start Bakterien aus der Flasche müsste man keine Einlaufphase machen #bla #bla #bla

Was für Fische Du halten kannst liegt an erster Linie an den Wasserwerten die nachher in Deinem AQ sind. Das kann Dir jetzt noch niemand sagen.
Kampffische sind toll, ich habe in meinem 54l Becken auch einen aber darin wohnt auch NUR ! dieser eine Kampffisch sonst wäre im das Becken zu klein. Zu beachten wäre beim Kampffisch auch er mag keine Strömung im Becken, nein nicht einmal ein bisschen, und er liebt total verkrautete, zugewucherte Becken.
Das ist sein Lebensraum und das deckt sich nun einmal sehr selten mit unsren "optischen" Ideen von einem AQ.
Mein Kampffisch AQ steht im Schlafzimmer und sieht aus als wäre darin sämtliches Grünzeug explodiert.
Aber er mag es so. Ein Weibchen halte ich nicht dazu ich habe keine Lust auf Nachwuchs den das ist bei den Kampffischen auch immer so eine Sache.
Ich persönlich bin auch nicht der Meinung das ein Kampffisch ein Mädel braucht.

Garnelen sind durchaus auch für Anfänger geeignet wieso auch nicht ? Mein Garnelenbecken ist das Pflegeleichteste von allen Becken.

Wen ich jetzt ein 54 l Becken zu besetzen hätte würde ich Regenbogenfische nehmen. Da gibt es wunderschöne Arten die Klein sind und es auch bleiben. Google einfach nach "Zwergregenbogenfische".

LG dore

Beitrag von neekah 04.02.11 - 12:49 Uhr

Hallo Dore

Das heisst dein Kampffisch lebt allein in seinem Unterwasserdschungel ;-) ? habe schon gelesen, daß die das mögen #freu

Werde deinen Link mal genau durchstudieren :-D

Die Regenbogenfische sind ja gar nicht bunt #schmoll

Ich glaube es werden entweder Garnelen oder Neons oder Guppys.

Kann man Neons und Guppys zusammen halten?

LG und #danke

Beitrag von dore1977 04.02.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

ähm nicht ganz da sind noch ein paar Dornaugen mit im Becken (4Stück) aber ansonsten wohnt er alleine in seinem "verkrauteten" Becken. Ich denke es ist purer Luxus für ihn #;-)

Die Regenbogenfische solltest Du Dir mal live anschauen. Es ist sehr schwer ihre Farben auf Bildern richtig treffen. Sie glitzern in allen Farben, drehen sich um und sehen wieder ganz anders aus. Ich bin faziniert von Regenbogenfischen #schein
Ich mag es aber auch "übersichtlich" in meienn Becken. Im meinen 300l Becken wohnen 10 Regenbogenfische (die werden allerdings mal so 10-15cm groß) und 3 Welse das war s.

Neons finde ich auch toll. Google mal ein bisschen nach Neonbecken. Es gibt wunderschöne Becken in denen nur Neons schwimmen. Ihre Farben kommen besonders schön zur Geltung wen Du zB schwarzen Kies nimmst und im Hintergrund viel mit Moos arbeitest. Das sieht wunderschön aus.

LG dore

Beitrag von mineos 03.02.11 - 14:28 Uhr

Hallo,

kleine Aquarien sind meistens schwerer zu betreiben und in Ordnung zu halten als größere.

Mein Rat: Schau dich bei ebay, kijiji, deine Tierwelt, in der Zeitung usw. nach einem gut eingelaufenen, gebrauchten Aquarium inkl. Fische um. Oft kriegt man die zu Spottpreisen, und du weißt, dass das Wasser und alles schon passt und musst es nicht ewig einlaufen lassen. Der Vorbesitzer kann dir bestimmt auch noch viele Tipps geben. Wichtig: du musst das Wasser für den Transport aus dem Aquarium raus tun, in Behälter (kriegst du oft in Aquarien-Shop geliehen) und dann zuhause gleich wieder rein und die Fische (auch in Transportbehälter) wieder dazu und fertig!

LG

Beitrag von neekah 04.02.11 - 12:51 Uhr

Hi

Eigentlich eine gute Idee aber da ich aus Lux bin wird das mit Ebay ein bisschen schwieriger :-( Schaue aber mal bei den Kleinanzeigen ...

LG
#danke

Beitrag von michi0512 03.02.11 - 14:37 Uhr

Mahlzeit,

also vieles hast ja schon erfahren: je kleiner das Auqa desto Größer der Aufwand.

Einlaufzeit: ich bin immer für 4 Wochen da der Nitritpeak oft erst nach 2 Wochen kommt. (Nitrit = Nervengift für die Fische, aber der anstieg und wieder Abbau von Nitrit ist Lebenswichtig fürs Aqua)

Also Auqa aufstellen, mit Kies, Pumpe, Pflanzen und dann so ein paar Wochen laufen lassen. nach 4 Wochen würd ich das Wasser im Zoohandel testen lassen. Am besten besorgst Du Dir auch gleich so einen Koffer mit Testutensilien von JBL.

Als robuste Fische würde ich einfach mal Platys vorschlagen. Die gibts inzwischen in vielen Farben.

Sollte Dir ein Verkäufer zu Bakterien raten: lehne ab. Auch dieses Nitrivec und Co. sind Schummel. Je weniger Chemnie desto besser.

Wenn Du in der Nähe bist komm vorbei und hol Dir aus meinem Keller das 1000L :-P

GlG #liebdrueck

Beitrag von neekah 04.02.11 - 12:54 Uhr

Hallo Süße #winke

OK ich werde nächste Woche mal bei Fressnapf und Zoohandel schauen was die so für Aquarien haben und mir die Größen anschauen.
Vielleicht kann ich meinen Mann ja durch das Argument zu einem größerem überreden :-p
Das 1000L Teil darfs du aber behalten ;-)

GLG
#liebdrueck

Beitrag von sarosina1977 04.02.11 - 11:20 Uhr

Bitte glaube dem "Fachhändler Deines Vertrauens" nicht, wenn er sagt, dass man "mit Spezialbakterien aus der Flasche" getrost auf die wichtige Einlaufzeit verzichten könnte.

Ich habe ihm geglaubt und mir lauter chemischen Mist aufschwatzen lassen und die Fische gleich zwei Tage nach Einrichten des Beckens eingesetzt. Sie sind jämmerlich krepiert.

Bitte beachte unbedingt eine korrekte Einlaufzeit. Unser 54-Liter-Becken lief beim zweiten Versuch vier Wochen "leer", also ohne Fische, wir haben immer wieder die Wasserwerte kontrolliert und seit wir das Aquarium jetzt laufen haben - knapp drei Monate - haben wir keinen einzigen Verlust.

Außer einem Krebs. Der hat die Häutung nicht überlebt. Aber das kommt wohl ab und an vor.

Wir haben auch einen Betta spendens (siam. Kampffisch, das sind ganz tolle, unproblematische und wunderschöne Fische).

Beitrag von neekah 04.02.11 - 12:56 Uhr

Hi

OK das werde ich mir merken. Werde das Becken einfach 1 Monat leer stehen lassen und erst dann Fischlis reintun.
Was hast du denn alles in dem 54L Becken?
Diese Betta spendens finde ich wunderschön! Glaubst du der kann mit Garnelen zusammengehalten werden oder frisst der die auf? #schwitz

LG und #danke

Beitrag von risala 04.02.11 - 13:48 Uhr

Hi,

bitte Einlaufzeit nicht falsch verstehen!

Du musst das Becken komplett einrichten. Also Boden, Wurzel/Stein (mögen fische wie Garnelen gerne zum Verstecken), Pflanzen. Wichtig ist, auch schnellwachsende Plfanzen zu nehmen (Hornkraut, etc.). Dann muss der Filter angeschlossen werden - und das Aquarium erstmal laufen. "Anfüttern" ist nicht erforderlich. Nach ca. 10 Tagen kannst Du Schnecken reinsetzen und einen ersten Wassertest machen (lassen - kostet bei uns 50cent - der Testkoffer von JBL mit Tröpfchentest ist für den Anfang zu teuer, es reichen da auch Stäbchen. Allerdings sind die nicht so genau). Danach kannst du sehen, welche Werte noch nicht passen und noch weiter einlaufen lassen.

Ich bin NICHT gegen Bakterien und Wasseraufbereiter. Ich nutze beides, aber ich bin dagegen, damit die Einlaufzeit zu übergehen. DAS funktioniert nämlich nicht. Allerdings brauche ich bei meinem Wasser beides (zumindest bei den Garnelen) - habe mal die Bakterien weggelassen und danach ein Garnelensterben gehabt. Seit ich sie wieder nutze, hatte ich keine ausfälle mehr. Allerdings MUSS man sie NICHT nutzen. Wenn es ohne geht, schön - wenn nicht, dann eben nicht.

Neons und Guppys kann man zusammen halten. Aber ich würde mich lieber für eine Fischart entscheiden, damit Du einen vernünftigen Schwarm nehmen kannst. Ich würde jederzeit wieder die Roten Neons nehmen - die sind farbenfroh, schnell und agil - und einfach schön zu beobachten.

Wenn Du magst kannst Du mir per PN Deine Mailadresse schicken, dann kannst Du Dir meine Aquarien mal anschauen.

LG
Kim