Vorzeitige Wehen - wie habt ihr es gemerkt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wuermchen2011 03.02.11 - 12:09 Uhr

Hallo,

ich lese hier viel von wegen Vorzeitigen Wehen und so weiter. Und viele von denen ich das lese sind genauso weit wie ich, nämlich 19 SSW.

Jetzt wollte ich mal fragen wie das bei euch ans Tageslicht kam? Habt ihr es selber gemerkt oder hat es euer FA zufällig bei nem Ultraschall gemerkt?
Und was passiert dann? Bekommt man ein BV oder wie läuft das? Man hat ja immerhin noch ne halbe Strecke vor sich.

Danke für eure Antworten...

Beitrag von michback 03.02.11 - 12:15 Uhr

Ich hatte es bei meinen letzten SS ab der 23 SSW. Selbst gemerkt hab ich gar nichts. Mein FA hat es anhand des verkürzten Gebärmutterhalses gemerkt und dann CTG geschrieben.

Wenn du berufstätig bist, bekommst du ein BV. Und je nachdem wie schlimm und wirksam die Wehen sind, bekommst du Bettruhe oder absolute Schonung verschrieben.

Beitrag von wuermchen2011 03.02.11 - 12:17 Uhr

Aha, supi. Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe nämlich das Problem, dass mir bei der Arbeit gerade alles zu viel wird. Und ich weiß das es in Zukunft nicht besser wird sondern noch schlimmer. Und hinzu kommt, dass ich immer bei der Arbeit, und auch nur bei der Arbeit schmerzen im Unterleib habe.
Meist fühlt es sich an wie Mens-Schmerzen... :-(

Beitrag von michback 03.02.11 - 12:29 Uhr

Wenn dir an der Arbeit alles zu viel wird, dann geh zum Arzt und sprich das an. Er kann dich krank schreiben oder dir ein BV ausstellen.

Dieses Ziehen im Unterleib hab ich in dieser Schwangerschaft auch oft und heftig. Ich bin auch von Wehen ausgegangen, weil ich es bei den anderen beiden auch hatte.
Sind aber keine.

Mein FA sagt, bei mir kommt das Ziehen vom Gebärmutterwachstum.

Beitrag von daby01 03.02.11 - 12:16 Uhr

beim US sieht man keine Wehen, lediglich die Angaben der Schwangeren (Druck nach unten, harter Bauch...)und eine GbmH-Messung (dann verkürzt oder Trichter)geben Aufschluss. Für CTG ist es zu früh.Meist wird Magnesium gegeben und Schonung verordnet (Krankschreibung)+engmaschigere Kontrollen.
Ab einer deutl. Verkürzung KH und Wehenhemmer.
Nicht jeder bekommt vom FA ein BV, manche stellen dieses wegen Problemen gar nicht aus. Wende dich dann an Hausarzt oder auch der AG kannn dir dies geben.
lg

Beitrag von linzerschnitte 03.02.11 - 12:17 Uhr

Hallo!

Ich hab meine vorzeitigen Wehen damals so gespürt:

mein Bauch wurde steinhart und es hat sehr stark gezogen (im gesamten Unterbauch), hat mir direkt die Luft genommen. Das ganze ist dann so ca. 5 mal pro Stunde passiert....

Also: keine Panik, du merkst es ganz bestimmt! ;-)

Ja, ich hab dann ein BV bekommen, hatte einen stehenden Beruf mit viel Verantwortung im Handel (Filialleitung), da hätte ich nicht weitermachen können. Musste mich dann viel schonen, bekam Bettruhe...

Lg,
Melli mit Noah (31. SSW)#verliebt

Beitrag von lotosblume 03.02.11 - 13:14 Uhr

In der 1. SS hatte ich das so ab der 22 SSW.
Ich bin zum FA weil ich sehr oft einen harten bauch bekam - CTG hat dann die Kontraktionen aufgezeichnet...waren da aber noch keine Wehen, alles aber sehr unruhig.
Ich wurde krank geschrieben (kein BV möglich).
In der 28 SSW musste ich dann Wehenhemmer nehmen, da die Kontraktionen regelmäßig waren.
In der 33 SSW war ich im KH wg vorzeitiger Wehen - die waren dann auch MuMu-wirksam. nach 4 Tagen durfte ich wieder nach Hause.
Junior kam eine Woche vor ET.

Schmerzhaft waren meine vorzeitigen Wehen nie.
Lediglich im KH habe ich dabei einen starken Druck nach unten gehabt, aber auch erst als ich schon am Tropf hing.

Ich musste alle 2 und dann jede Woche, am Ende 2x wöchentlich zum FA

Beitrag von shibaura 03.02.11 - 13:18 Uhr

Lass das von deinem Arzt abklären!!!!!! Sollten es echte Wehen sein ist damit absolut NICHT zuspassen.

Ansonsten können es auch Übungswehen sein, die hatte ich, auch harter Bauch und alles aber mit dem MuMu war alles ok so bei mir kein Grund zur Sorge.

Aber das kann man nicht raten sondern das muss ein Arzt feststellen.

Beitrag von jindabyne 03.02.11 - 13:38 Uhr

Meine vorzeitigen Wehen habe ich sehr deutlich gemerkt. Zum einen waren sie sehr schmerzhaft, zum andern z.T. regelmäßig wie Geburtswehen und im 15 Minuten Abstand. Der GMH hatte sich innerhalb weniger Tage um einen cm verkürzt, also Bettruhe, liegen, alles vermeiden, was Wehen auslösen oder verstärken kann. Bei mir hat ALLES die Wehen verstärkt, laufen, stehen, auch Nahrungsmittel wie Zimt.

Gut, hat sich gelohnt, jetzt bin ich 36.ssw. Wehen hab ich immer noch, aber unregelmäßig. So in 1-2 Wochen hätte ich allerdings nichts mehr gegen Geburtswehen :-p

Lg Steffi