Draussen krabbeln lassen, trotz ''Erkältung''??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jacky1983 03.02.11 - 12:50 Uhr

Hallöchen.

Mein Baby ist verschnoddert, hat keinen Husten, kein Fieber, ''nur'' eine Schnoddernase.

Nun frage ich mich, obs das ganze noch verstärkt, wenn ich ihn in gefütterten Matschklamotten, auf dem Rasen krabbeln lasse. #kratz

Wir möchten nämlich gern zur Freundin, zu deren Schwiegermutter und wir wollen bzw ''müssen'' draussen sein.
Die ganze Zeit im Wagen sitzen, macht er bestimmt nicht mit.

Würdet ihr ihn krabbeln lassen??

gruß Jacky

Beitrag von marlene95128 03.02.11 - 13:09 Uhr

Solange er warm ist und nicht friert ist es sogar sehr gut wenn ihr draußen seid. Dann kann er natürlich auch gerne krabbeln. Die Bewegung und die frische Luft helfen ihm schneller gesund zu werden. Die nase befreit sich durch die feuchte Luft fast von selbst vom Schnodder! Am besten jeden Tag raus!

LG Marlene

Beitrag von jacky1983 03.02.11 - 13:17 Uhr

Wir gehen ja jeden Tag raus, dagen spricht ja nichts.
Mir gehts vielmehr um nasse kalte Hände, denn Handschuhe mag er nicht und wenn, dann hab ich nur Stoffhandschuhe.

gruß