ist so schön aufs Töpfchen - jetzt will sie nich mehr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nsbrbg 03.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

meine Maus ist seit Anfang des Jahres immer aufs Töpfchen. Sie hat mir immer Bescheid gesagt und es ist nichts daneben gegangen. War so stolz und habe sie gelobt und auch ab und zu dafür belohnt. (als kleiner Anspron, dass sie es weitermacht).

Allerdings hat das nur mit Mama funktioniert. Bei Oma ging sie nie aufs Töpfchen. Fand ich aber net schlimm, schließlich muß sie das alles erst lernen.

Seit ein paar Tagen hat sie aber keine Lust mehr. Sie sagt zwar immer noch, dass sie Pipi macht, aber wenn ich sage, komm lass uns aufs Töpfchen, grinst sie mich nur an und sagt "Zu spät - schon in der Windel".
Außer morgens, wenn sie zu früher Stunde wach wird und ich sie zu mir ins Bett lege und ihr erkläre, dass wir jetzt noch etwas schlafen, dann muß sie angeblich Pipi und wenn wir dann im Bad sind kommt nichts.

Weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll. Ignorieren und warten bis sie wieder Bescheid gibt oder einfach mal die Windel weglassen?
Will sie nicht drängen, aber auf der anderen Seite weiß ich, dass sie es kann und nur keine Lust hat...

Danke schon mal für die Antworten

Nsbrbg und Sara 2,5 Jahre

Beitrag von cie 03.02.11 - 13:33 Uhr

Ich finde es hört sich danach an das Sie das interesse am Töpfchen verloren hat bzw. der Reiz des neuen und der ansporn ist nicht mehr Interessant. Jetzt findet sie das mit der Windel bequemer und somit will sie garnicht auf den Topf. Ich kenne das so ähnlich von meiner Tochter.

Das sie dir morgens sagt das sie Pipi muss ist einen Masche von Ihr dich aus dem Bett zu holen da sie weiß wenn sie Pipi sagt dann stehst du auf und die Aufmerksamkeit ist bei ihr. Madleine macht das andauernd wenn sie mal nicht die Aufmerksamkeit hat die sie möchte dann sagt sie Pipi und alle reagieren darauf und sie macht dann garnichts ins Töpfchen.

Also ich finde du solltest ihr die Windel weglassen damit sie sich daran gewöhnt auch mal ohne rumzulaufen und dann wird sie denke ich von alleine wieder aufs Töpfchen wollen da sie sonst nicht weiß wohin damit. Ich glaube wenn sie wirklich nur in die Windel machen kann/will dann sagt sie dir das sie die Windel haben möchte.

Wenn du natürlich merkst das sie schon länger kein Pipi gemacht hat dann kann es sein das sie es unterdrückt dann frag sie einfach ob sie aufs Töpfchen möchte oder lieber einen Windel haben will.

Wir hatten das Problem mit dem großen Geschäft das wollte sie nicht in die Toilette/Töpfchen machen aber in die Windel somit hab ich sie machen lassen dann kam es von allein. Mittlerweile gehen wir auch ohne Windel raus und in den Kindergarten und es klappt wunderbar. Habe Geduld mit der Kleinen das kommt alles...

LG
Cie mit Madleine 28 Monate #huepf

Beitrag von sweety1279 03.02.11 - 14:20 Uhr

Huhu,

wir hatten das Problem mit dem großen Geschäft. Max hat mehrere Monate wenigstens das große Geschäft ins Töpfchen gemacht. Auf einmal wollte er nicht mal mehr auf dem Töpfchen sitzen. Das gab dann Geschrei. Das große Geschäft ging wieder in die Windel. Ich war ratlos und traurig. Hatte mich ja auch so gefreut, dass das klappt. Haben ihn dann ne Weile in Ruhe gelassen. Und es dann nach ein paar Wochen wieder probiert, dass er sich wenigstens aufs Töpfchen setzt. Seit ein paar Tagen sitzt er wieder drauf und macht auch sein Geschäft rein. Gestern sogar mit vorheriger Ankündigung seinerseits.

Also nur Geduld. Es wird wieder.