voll sauer.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von saika18 03.02.11 - 14:28 Uhr

huhu...

Habe grade erfahren das meine nachberin mit der ich mich sehr gut versteh schwanger ist!!!

Aber sie ist schon im 5 monat und hat es mir erst jetzt gesagt!

Grade habe ich mit ihr geredet drausen am garten und plötzlich zündet sie ne zigarette an .

sie hat schon 3 Kinder (alle gesund ) hat gemeint sie hat auch bei allen 3 geraucht 5 zigaretten am tag !

Sie kriegt jetzt schon ihr 4 und kapiert es immer noch nicht!!
Boooo das regt mich auf.

Jezt meine Frage:

Ich bin das erste mal schwanger und habe gleich aufgehört in der 7 woche als ich das erfahren habe.

Und sie raucht janoch im 5 monate , auch wenn sie schwanger ist!

Was passiert mit dem Kind !!

Kann das Baby noch abgehen??

Kommt es behindert auf die Welt?

Sry fürs #bla


Saika18 und #ei heute 13+0 :-D

Beitrag von puschel1603 03.02.11 - 14:31 Uhr

Hm, ob vom rauchen eine FG oder eine Behinderung entsteht weiss ich nicht. Ich rauche nicht und würde es auch nicht tun.
Kann auch die Leute nicht verstehen die damit ihr Kind belasten.
Super das du aufgehört hast...
Ich kann nur sagen das meine Mama bei mir nicht geraucht hat, bei meinem Bruder ja.
Und selbst sie hat den Unterschied beim Mutterkuchen gesehen damals. Sie hat sich dann sehr schlecht gefühlt. Bei meinem Bruder war er richtig grau sagt sie.

Lg

Beitrag von saika18 03.02.11 - 14:32 Uhr

und ist aber dein bruder gesund???


lg

danke für deine antwort:-D

Beitrag von leechen1986 03.02.11 - 14:31 Uhr

zuerst kann es zu unterversorgung führen und dann auch zu fehlentwicklungen...
ich würde niemals rauchen wenn ich schwanger bin!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von angeldragon 03.02.11 - 14:38 Uhr

durchs rauchen entstehen keine entstellenden behinderungen es kann aber sein das es viel viel zu leicht auf die welt kommt

es ist erwissen das raucherbabys häufiger an SID versterben und häufiger atemwegserkrankungen haben

im mutterleib wird das baby mit weniger sauerstoff versorgt es könnte also schon nach der geburt weniger kapazitäten im gehirn haben als kinder von nichtraucherinen

aber ich glaube das todgeburten nicht durch rauchen ausgelöst werden oder?

all diese folgen können auftreten müssen aber nicht

grüße Ďŗâçħę

Beitrag von samy07010 03.02.11 - 14:41 Uhr

hi,
also,denke es kann so oder so sein.
vielleicht hat deine nachbarin viel glück,dass sie die kinder trotz zig gesund auf die welt bringt.
ich habe bei der ersten ss auch geraucht aber auf drei reduziert.
bei der geburt hat man mir dann gesagt dass der mutterkuchen stark verkalkt sei(trotz so weniger zig).
das hat mir den anlass gegeben bei der 2.ss aufzuhören und zwar schon vorher.
also hab ich aufgehört zu rauchen und es gab trotzdem kein happy end!:-[

jetzt wurde ich vor drei monaten wieder schwanger und hatte davor vor lauter frust wieder geraucht. da ich aber möchte dass dieses mal alles gut geht habe ich wieder aufgehört zu rauchen als ich es erfahren hatte dass ich schwanger bin...
denke,wenn man raucht und nicht aufhören kann sollte man es auf das mind. reduzieren, aber am besten für das baby ist aufhören! finde ich...

lg
michelle

Beitrag von chris1179 03.02.11 - 14:49 Uhr

Hallo,

ich selbst habe zum Glück vor über 4 Jahren damit aufgehört und auch mein Mann hat wenige Wochen nach mir aufgehört.

Meine Ex-Schwägerin hat die gesamte SS hindurch geraucht und hat dann deshalb auch nicht gestillt. Meine Nichte kam gesund zur Welt, zwei Tage vor Termin, war normal groß und auch normal schwer und ich würde mal sagen, sie hat echt Glück gehabt.

Sie ist jetzt in der 4. Klasse und Klassenbeste...

Dennoch hab ich damals jedes Mal die Krise bekommen, wenn ich gesehen hab, dass sie wieder geraucht hat. Ich fand es unverantwortlich und finde es auch immer noch ganz schrecklich, wenn ich Schwangere rauchen sehe.....

Es kann dem Kind schaden, muss es aber nicht unbedingt. Meine Nichte ist so ein süßes Kind, sie hätte es echt nicht verdient....

Die Mutter hat meinen Bruder übrigens verlassen als die Kleine 3 Jahre alt war und war ganz froh, sich jetzt endlich nicht mehr um ein Kind kümmern zu müssen....

Lg Christina + Krümelchen (25+1)

Beitrag von windsbraut69 03.02.11 - 15:10 Uhr

Du schreibst doch, sie hat schon 3 gesunde Kinder trotz der 5 Zigaretten.
Die sind sicher nicht gesund aber auch garantiert nicht tödlich oder verursachen mit Sicherheit Behinderungen...

Gruß,

W

Beitrag von gingerbun 03.02.11 - 15:31 Uhr

Na fein. Sowas kann ich auch nicht verstehen. Und wenn es gleich wieder heisst dass es andere nichts angeht.. Wenn das Kind mit Schäden zur Welt kommt (was wahrscheinlich ist) dann zahlt es sehr wohl die Allgemeinheit! So sollte man das mal sehen.
Ätzend solche Menschen.
Gruß!
Britta