Was haltet ihr von diesen Flaschen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von bunny16 03.02.11 - 14:28 Uhr

Hallo,
frage steht ja schon oben!
Oder welche Flaschen kauft ihr? (klar will ich erst stillen)

http://www.babyartikel.de/produkt/glas_flaschen/chicco_natur_glas_babyflaeschchen_wohlbefinden_150_ml_silikon


LG Sunny

Beitrag von gg82abt 03.02.11 - 14:44 Uhr

Hi,

also wir haben uns nachdem wir 1 Glas Flasche hatten dagegen entschieden und ne Kunststoffvariante geholt. Die Dinger sind einfach sau schwer

Beitrag von saruh 03.02.11 - 14:47 Uhr

also wir werden irgend wann während der stillzeit oder danach mit NUK anfangen das hat bei unseren sohn am besten geklappt!!!

Beitrag von douvi 03.02.11 - 15:18 Uhr

Ich stille auch und habe hier Avent Flaschen
Zudem die Glasflaschen von NUK (mit aneren Saugern). Die sind schön schmal und handlich. Finde sie bald besser wie die Avent vom handling!

Beitrag von nadja.l 03.02.11 - 15:41 Uhr

wir haben die avent hier (bei der großen im gebrauch, für den kleinen noch verpackt), die sind sehr ähnlich und ich bin super zufrieden.
von den chicco flaschen habe auch bisher auch nur gutes gehört.
ich persönlich finde plaste besser als glas, da ich nen schussel bin und ich bei glas ständig neue flaschen bräuchte;-)

lg nadja et-15

Beitrag von gingerbun 03.02.11 - 15:58 Uhr

Wenn Du stillst brauchst Du doch gar keine Flasche. Oder willst Du eine für alle Fälle im Haus haben?
Wir sind dann damals direkt auf Becher umgestiegen.
Gruß!
Britta

Beitrag von kaeseschnitte 03.02.11 - 19:39 Uhr

vielleicht will sie ja abends mal weg und das kind bekommt abgepumpte muttermilch.
grüsse
ks

Beitrag von knusperflocke99 03.02.11 - 19:58 Uhr

Ich habe mir auch 3 Flaschen zugelegt um mal abgepumpte Muttermilch per Flasche geben zu können und habe mich für die Glasflaschen von Chicco entschieden.
Erfahrungen habe ich leider noch keine, da es das erste Kind wird. Aber mir erscheinen die Glasflaschen einfacher für die Reinigung und die Wärme soll sich besser verteilen können.

Für später (wenn der kleine sie auch selber halten kann) kommen dann auch Kunststofflaschen.

Beitrag von moeriee 03.02.11 - 20:10 Uhr

Hi Sunny!

Ich hatte von Anfang an Plastikflaschen. Nun waren wir am WE im KKH und dort gab es nur Glasflaschen. Ganz ehrlich? Die sind echt sauschwer! Also danach würde ich keine Glasflaschen mehr kaufen. Es ist halt einfach unhandlich.

Wir hatten zu Beginn AVENT und waren sehr zufrieden. Einziger Nachteil: Man braucht sehr viel Zubehör (z.B. Verschlussdeckel) und das kostet alles extra. Allerdings mussten wir dann auf eine Spezialnahrung umstellen (Aptamil Comfort) und diese Nahrung passt nicht mehr durch die Sauger von AVENT. :-( Leider weiß man so was ja nicht vorher. Also haben wir NUK-Flaschen gekauft. Zunächst alles super! #pro Nahrung passt durch, Louis trinkt schneller als vorher und er hat sie direkt angenommen. Doch schon nach einem Tag hat er fürchterliche Blähungen bekommen. Als ich danach gegooglet habe, habe ich genau das auch ganz oft zu lesen bekommen. NUK = Blähungen. Natürlich nicht zwangsläufig, aber schon häufig. Das ist ja nicht Sinn der Sache, denn es sollten eigentlich Anti Colic Flaschen sein. Wir haben dann, auf Anraten der KiÄ auf die MAM-Flaschen gewechselt und die sind echt spitze. Ultraleicht zu reinigen, kein Sabbern beim Trinken, die Nahrung geht durch, keine Blähungen und (das ist der Knaller) die Teile können ohne Sterilisator in der Mikrowelle sterilisiert werden. Dazu muss man sie nach der Reinigung nur in einer speziellen Art und Weise zusammenbauen. Das ist kinderleicht (steht auch in der Bedienungsanleitung). Mit Chicco habe ich persönlich noch keine Erfahrung gemacht, aber wir haben unsere Favoriten schon gefunden. Suche mal nach MAM. Ich habe noch keinen Negativbericht gefunden (außer eben, dass manche das Auseinanderbauen und Reinigen kompliziert finden - aber das ist eben Vor- und Nachteil, denn nur so kann man die Flasche wirklich gründlich reinigen).

Am Besten schaust du immer nach diesen Startersets. Das kommt günstiger, als einzelne Flaschen. Ich habe für 12 Flaschen (je 6 große und 6 kleine) ca. 60€ bezahlt.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (8 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von simonesven 03.02.11 - 20:55 Uhr

Irgendwann wir dein Kind die Flasche mal selber halten und trinken und wenn sie dann in die Ecke gefeuert wird,wars das.
Bei Plastik passiert so schnell nix.

Schönen Abend