ich weiß nicht weiter

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ichweißnichtweiter 03.02.11 - 14:53 Uhr

hallo ihr lieben,

ich schildere euch mal kurz meine situation.

ich bin 19 jahre alt, aber noch keine ausbildung. ich arbeite zur zeit nicht und bekomme kein geld vom staat da ich auch nicht arbeitslos gemeldet bin, da ich mich schäme und unbedingt arbeiten will. habe mich auch schon viel beworben.
mein freund ist 21jahre und ist im ersten lehrjahr koch. er bekommt bab und kindergeld und seinen lohn. wir haben eine eigene wohnung und kommen so auch ganz gut über die runden. haben aber noch zwei hunde. einen wollen wir jetzt verkaufen.

so jetzt das problem. ich bin in der 10ssw.

ich weiß einfach nicht was ich machen soll, mich stellt doch niemand ein??!!

und bekomme ich denn überhaupt elterngeld??? oder irgendwas???

meine eltern unterstützen mich nicht.

ich steck wohl echt in der scheiße oder?

bitte verurteilt mich nicht, ich will es schaffen aber weiß gerade nicht wie..

danke

Beitrag von missgoldwaage 03.02.11 - 15:00 Uhr

Elterngeld bekommst Du auf jeden fall, Auch wenn Du nicht arbeiten gegangen bist.

Du bekommst dann halt das Minimum. das liegt glaub ich bei 300 Euro. Plus natürlich das Kindergeld für den zwerg. Liegt bei 184 Euro.

Wären insgesamt 484 Euro.

Mit einer Arbeitsstelle wird es jetzt wohl nicht einfach werden!


Das Elterngeld bekommst Du aber nur ein Jahr bzw. Du kannst es dir auf 24 Monate auszahlen lassen, dann sind es im Monat keine 300 Euro, sondern 150.

Beitrag von angeldragon 03.02.11 - 15:07 Uhr

ah das is ja echt voll besc... die situation also als erstes da du dein baby ja möchtest wendest du dich an caritas http://www.caritas-westerwald-rhein-lahn.de/45766.html

die hören dir zu einfach anrufen und um ein konfliktgespräch bitten das ist auch wen du es möchtest völlig anonym möglich

sie werden dich aufklären was du beantragen kannst vor allem aber wo du es beantragen musst und bis wann weil man auch gewisse vorschriften hat

du kannst auch erstlingsaustung dort beantragen und glaub mir das ist schon ungemein hilfreich den so ein paar teure dinge brauch ein baby dan schon

zunächstmal steht zumindest hier in ö. jeder frau elterngeld zu du bekommst dan den mindestsatz aber auch darüber informiert dich die caritas ich weiß nicht wo du her kommst aber in jeder größeren statd giebts standorte von hilfsorganisationen wie dieser

du kannst es schaffen wen du das möchtest auch wen es nicht einfach werden wird

viele grüße Ďŗąçħę

Beitrag von lebenslichter 03.02.11 - 17:24 Uhr

Hallo,

nun mal keine Panik! Auch wenn dich deine Eltern nicht unterstützen, wirst du es schaffen mit einem Kind! Was das Elterngeld und Kindergeld betrifft, wurde dir ja schon erklärt. Ein Kind kostet in den ersten 3 Jahren sehr wenig. Kleidung kann man z.B. sehr günstig und gut erhalten auf Babyflohmärkten kaufen. Eine Wickelkommode ist auch nicht unbedingt notwendig, das Baby kann man auch auf dem Bett wickeln. Wenn du stillst, sparst du außerdem teures Babymilchpulver. Eine Badewanne kann man sich auch sparen, denn in der ersten Zeit passt das Kind locker in einen Eimer zum Baden. Statt eines Kinderwagens kannst du ein Tragetuch verwenden. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch angenehmer für dein Baby, wenn es direkt bei dir an den Körper geschmiegt wird. Was ein Kind v.a. braucht ist Zeit, Liebe und Zuwendung. Und all das kannst du ihm ja geben.
Es gibt mehrere Organisationen, die dir gerne finanziell und materiell zur Seite stehen. Bei Interesse einfach pm.

Nur Mut! Du schaffst das!

Lg,
Lebenslicht

Beitrag von klein.aber.fein 03.02.11 - 17:43 Uhr

echt schöner Beitrag.

Ich finde auch, du schaffst das auf jedenfall. Es gibt immer wege.


glg#winke

Beitrag von sunflower5 03.02.11 - 21:39 Uhr

Also, es gibt von der Mu-Ki-stiftung Geld für SSW-Kleidung und die Erstausstattung des Babies.
Das kann man bei jeder B-stelle beantragen.

Liebe TS, ganz herzlichen Glückwunsch zu deinerSS!

Warum unterstützen dich deine eltern denn nicht?

lg

Beitrag von salida-del-sol 03.02.11 - 21:16 Uhr

Hallo Du,
es drücken Dich in der ganzen Situation die Finanzen. Gehe von Beratungstelle zu Beratungstelle und laß Dir aufzeigen, welche Hilfen Dir alle zustehen. Gib nicht eher auf bis Du hast was Du brauchst, denn die Möglichkeiten und Motivation kann von verschiedenen Beratungstellen sehr unterschiedlich sein.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol