Er schläft nur auf dem Bauch,...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von pi-pilotta 03.02.11 - 15:05 Uhr

Hi ihr Lieben,

ich weiß gerade echt keinen Rat mehr . #kratzUnser kleiner Luis ist nun 16 Wochen alt und seit er 3 Wochen alt ist schläft er nur auf dem Bauch . Wir haben alles probiert: ihn auf dem Arm einschlafen lassen und versucht ihn dann auf den Rücken ins Bettchen zu legen, pucken, Seitenlage,...nix half ihm. Er schrie sofort. #schreiLegen wir ihn aber auf den Bauch schläft er sofort ein .:-D
Ich hab natürlich auch den Kia untersuchen lassen, da ich Angst hatte dass mit ihm etwas nicht in Ordnung ist. Aber er konnte nix feststellen. Luis ist ein kerngesundes Baby:-D
Der Kia meinte, es gäbe viele Kinder die, die Bauchlage lieben, so lange die Unterlage hart ist, die Raumtemperatur i.O. ist, usw. solle ich mir nicht unnötig die Nerven kapputt machen. Die Bauchlage sei nur ein Risikofaktor unter vielen
Trotzdem bin ich aber besorgt,...#zitterauf Grund des Kindstodes,...
Habt ihr einen Rat? Soll ich ihn weiter auf dem Bauch schlafen lassen? Ihm versuchen die Lage abzugewöhnen???Ich bin mit meinem Latein echt am Ende

Liebe Grüße Mia

Beitrag von hoffnung2011 03.02.11 - 15:18 Uhr

Weißt du Mia, wenn ich Beiträge wie deins lese, habe ich immer innerliche Wut. Du gehst dein Kind untersuchen lassen, nur weil es auf dem bauch schlafen will, als wäre die Lage etwas krankhaftes...ich habe dich mit Sicherheit mißverstnaden ?

Mia, die Bauchlage bringt den Kindern oft Ruhe, weil manche von ihnen sonst gar nicht schlafen würden. mal angenommen, du könntest nur auf dem Rücken schlafen und man würde kommen und in der nacht immer einen Stromschlag shicken: drehe dich anders..wie angenehm wäre es ? Du machst dir und deinem Kind Stress. Mehr als verständlich.

Ich habe ein Kind, das gott sei dank zumindest tagsüber gepuckt schläft, in der Nacht hätte ich sonst ein Theater. So schläft er entweder durch oder wird max einmal in der Nacht wach.

Wenn es nicht geht, lege dir Angelcare mit Matte zu, dazu dann ein Reanimationskurs und dies sollte dich an sich erheblich beruhigen..

Ich hoffe für dich, du kannst es akzeptieren#winke

Beitrag von thalia.81 03.02.11 - 20:05 Uhr

Ähm, du lässt nicht wirklich dein Kind untersuchen, weil es gerne auf dem Bauch schläft, oder?


Wie schläfst du am besten ein? Stell dir vor, man würde dir das verbieten wollen und dich immer wieder umbetten. Wärst du da begeistert?

Hab Vertrauen in dein Kind. Es wird schon nicht ersticken. Vor allem sei froh, dass er so gut schläft.

Beitrag von rmwib 03.02.11 - 20:19 Uhr

#kratz

Leute gibt's #kratz

Lass das arme Kind schlafen wie es mag #schwitz

Beitrag von sandy5681 03.02.11 - 21:38 Uhr

Hallo Mia,

mein kleiner hat ab der 7 Woche auf dem 'Bauch geschlafen denn so hat er immer super pupsen können und weniger Bauchweh gehabt.

Klar hab ich auch versucht ihn seitlich rein zu legen, aber sobald er das drehen raus hatte ist er sofort auf den Bauch.

Lass ihn auf dem Bauch schlafen, und mach dich nicht weiter verrückt.

Lg Sandy #winke

Beitrag von lienschi 03.02.11 - 22:20 Uhr

huhu,

mach Dir doch nicht so einen Kopf um sowas.

Das ständige Geschwafel (sorry) vom plötzlichen Kindstod macht hier ja alle ganz verrückt, hab ich so langsam das Gefühl.

Die Lage ist nur EIN Faktor, der den Kindstod BEGÜNSTIGEN kann...
nicht mehr und nicht weniger.

Lass dein Kind schlafen, wie es am Besten schläft und wenn du dann selbst nicht mehr gut schlafen kannst, dann besorg dir die Angelcare-Bewegungsmatte und mach einen Baby/Kinder-Erste-Hilfe-Kurs.

Mein Zwerg schlief auch ab dem Zeitpunkt, als er krabbeln konnte (keine Ahnung, wie das zusammenhängt), auf dem Bauch. Ich habe nicht versucht ihn zu was anderem zu bewegen, ich war einfach froh, wenn er eine Lage gefunden hat, in der er ruhig und gut schlafen kann.

Es kommen noch so viele "gefährliche" Sachen, über die du dir ständig den Kopf zerbrechen könntest... schone lieber deine Nerven und versuch lockerer zu werden. #liebdrueck

lg, Caro




Beitrag von pirelli77 03.02.11 - 23:33 Uhr

Hallo Mia,
ich kann deine Sorge schon irgendwo verstehen, mein Kleiner war auch schon immer ein Bauchschläfer, der hat im Krankenhaus in seinem Bettchen schon so geschrien, da hat ihn eine Schwester auf den Bauch gedreht und gut war, seitdem darf er auch auf dem Bauch schlafen. Lass Luis doch einfach in eurer Nähe schlafen, dann hört er eure Atemgeräusche, das hilft schon viel gegen den plötzlichen Atemstillstand und wenn du zusätzlich stillst und eine rauchfreie und gut gelüftete Schlafmöglichkeit hast, dann hast du doch schon einige Risikofaktoren ausgeschaltet. Ich hatte auch immer etwas Sorge aber hat man das nicht immer um sein Baby in diesem Alter ? Ich kann mich nur allen anschließen, lass den Kleinen doch friedlich und ruhig auf dem Bauch schlafen, anstatt ihn auf den Rücken zu quälen.

Beitrag von rebecca26 04.02.11 - 05:45 Uhr

huhu
liam 8 wochen mag auch nur auf dem bauch als schlafen..
mch dich nicht so verrückt..
früher also vor paar jahren hiess es.. blos!! nicht auf den rücken die babys legen:)
und nun is der bauch schlafer an der reihe:)
zum kindstot gehören mehrere faktoren...
und fang nicht an es ihm abzugewöhnen würde nur unruhe bringen..
alles liebe
rebecca+3kids

Beitrag von delicacy80 04.02.11 - 07:30 Uhr

Mach dir mal keine Sorgen. Meine Tochter ( anfang 6.Monat) hat von Anfang an tagsüber auf dem Bauch geschlafen.
Sie hat immer rumgehampelt auf dem Rücken und es nicht zur Ruhe gekommen, also haben wir sie auf den Bauch gelegt und siehe da, das Kind hat geschlafen.
Und das machen wir heut noch so.
Nachts schläft sie zwar komischerweise auf dem Rücken, aber wenn sie da auch lieber auf dem Bauch schlafen würde, würde ich sie lassen.

Also entspann dich und freu dich wenn dein Kind zufrieden ist!

Beitrag von silkes. 04.02.11 - 14:42 Uhr

Hallihallöle...

Matti schläft auch liebend gerne auf dem Bauch. Ich habe auch die Hebamme gefragt, wie "schädlich" es nun wirklich ist.

Sie hat gesagt: Sie darf es nicht empfehlen, sieht es aber so, dass die Kinder doch wohl am Besten wissen, wie sie gerne schlafen. Bei Erwachsenen gibt es ja auch Seiten-, Bauch- und Rückenschläfer.

Des Weiteren hat sie mir eine recht logische Erklärung gegeben, warum angeblich so viele Kinder in Bauchlage an SIDS gestorben sind.
Früher (auch meiner Mama) hat man ja gesagt: "alle Kinder in Bauchlage, falls sie erbrechen und ausserdem beugt das dem plötzlichen Kindstod vor". Also haben viele Eltern ihre Kinder in Bauchlage gelegt. Es ist ja logisch, dass dann auch viele Babys tot und in Bauchlage gefunden wurde.
Vermutlich wird man in ein paar Jahren sagen, dass Rückenlage schlecht ist und SIDS fördert, weil ja jetzt im Moment fast alle Babys in Rückenlage liegen.

Ist das verständlich? Also wir legen jetzt Matti so hin, wie er am besten und ruhigsten schläft- gut pupsen kann und weniger Bauchschmerzen hat.

SIDS wird so aufgebauscht, warum Kinder daran sterben ist immernoch nicht erwiesen und es ist wirklich selten.

Grüssle Silke