Gleich zum Arzt?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von momo9580 03.02.11 - 15:42 Uhr

Hallo,
wie schnell geht ihr mit euren Kids zum Arzt?
Ich meine, mein Sohn (6) ist selten krank. Aber wenn er krank ist, dann fiebert er immer gleich recht hoch (um die 40Grad). Meist ohne Schmerzen (außer Kopfschmerzen, welche vom Fieber kommen).
Würdet ihr da gleich zum Doc gehen oder erst selbst versuchen das ganze in den Griff zu bekommen?
Mein Mann und ich sind da zweierlei Ansichten. Deshalb wollte ich mal nachfragen, wie das andere so halten...
Liebe Grüße
Momo

Beitrag von gr202 03.02.11 - 15:50 Uhr

Wenn mein Sohn Hals- oder Ohrenschmerzen hat, gehen wir zum Arzt, denn da hilft meisten nur Antibiotika. Bei nur Fieber gehe ich nicht.

Ich bin am Montag mit meinem Sohn nur zum Arzt, weil ich eine Kind-Krank-Bescheinigung für meinen AG brauchte, mein Sohn hatte seit Sonntag recht hohes Fieber und Husten. Hätte ich nicht arbeiten müssen, wären wir nicht zum Arzt gegangen. Er nimmt jetzt Nurofen und Nasenspray, das hatte ich sowieso zu Hause.

Gruß
GR



Beitrag von dore1977 03.02.11 - 15:52 Uhr

Hallo,

wegen 40Fieber sofort zum Arzt ? Nein wir gehen deswegen gleich zum Arzt. Es ist doch "nur" Fieber.
Was genau soll der Arzt den machen ? Sagen Herzlichen Glückwunsch das Kind hat Fieber ? Er sagt Dir doch erstmal so wieso nur das Du etwas gegen das Fieber geben sollst und das war s.
Erst wen das Fieber nach ein paar Tagen immer noch nicht besser wird muss man mal schauen was genau los ist.

LG dore

Beitrag von mel1983 03.02.11 - 15:52 Uhr

Hallo Momo,

meine Tochter ist 7. Sie fiebert von Anbeginn immer auf 40 Grad hoch, heißt, hier ist das "normal".

Sie ist sehr selten krank. Und nein, ich renne nicht gleich zum Arzt. Ich warte im Schnitt 3 Tage, außer (!) mir selbst kommt es spanisch vor.

Oft war es bei uns schon so, sie hatte 2 Tage Fieber, sonst nichts und dann war alles schon wieder vorbei.
Ich hätte aus der Kinderarzt-Praxis definitiv mehr mitgebracht, als wir hier hatten.

Wenn das Fieber über die 3 Tage konstant und nur mit Fiebermitteln in Schach zu halten ist, dann gehe ich zum Arzt. Oder wenn, wie jetzt grad, starker Husten dabei ist.

Aber auch diesmal war ich erst Dienstag beim Kinderarzt, obwohl meine Tochter seit Freitag krank war. Grund: Wochenende abwarten und schauen was kommt und Montage beim Kinderarzt vermeide ich einfach grundsätzlich.

Grüße

Beitrag von sarahg0709 03.02.11 - 17:02 Uhr

Hallo Momo,

ich gehe eigentlich selten mit meiner Tochter zu Arzt, eigentlich nur, wenn es um Erbrechen und heftigen Durchfall geht.

Fieber hat sie selten und wenn, helfen Nurofen-Zäpfchen.


Liebe Grüße

Sarah

Beitrag von butler 03.02.11 - 17:27 Uhr

Du kennst dein Kind am besten. Ich gehe mit meinem Zwerg erst zum Arzt wenn mir das mein inneres sagt. Übrigens bei uns kommt hohes Fieber oberhalb von 40 immer am Wochenende.
Bei meinem großen gehe ich wenn er sich ein paar tage nicht gut fühlt, da er kaum Fieber bekommt und vorbelastet ist.
lg

Beitrag von felix0907 03.02.11 - 18:23 Uhr

.. Meine beiden kinder fiebern selten, aber dann sehr hoch......
ich habe und schwöre auf meine hompopathische Hausapotheke, da ist alles drin was das schlimmst abhält, ich hab bis jetzt immer gute Erfahrung damit gemacht, Sobald das Fieber da ist und hoch ist.... gebe ich Aconitum C200 und warte einfach......
Wenn es nach 2 Tagen nicht besser ist, geh ich zum Arzt, aber ich hab das Glück einen supergalaktisch tollen Arzt zu haben der nicht immer gleich sofort Antibiotika verschreibt!!!!!
Bei Ohrenschmerzen und Halsschmerzen helfen auch andere Sachen!!!!!
Mein Sohn ist jetzt 6 und meine Tochter 2 1/2 und wir haben bei meinem Sohn 2 x AB gebraucht... und meine Tochter noch nie!!!!
und die hatten beide schon Mittelohrentzündungen und Halsinfektionen.....


LG:-p

Beitrag von bambolina 03.02.11 - 18:46 Uhr

Hallo Momo,

also wenn es nur Fieber ist (kein Husten, wo die Bronchen abgehört werden müssen) und wenn das Fieber nicht über 40 Grad steigt, oder mehrere Tage anhält, gehe ich nicht zum Arzt.

lg bambolina

Beitrag von 1familie 03.02.11 - 19:45 Uhr

Hallo,

wenn mein Grosser fiebert, gehe ich immer zum Arzt, denn dann hat er meistens eine Mittelohrentzündung.

Bei meinem Kleinen ist das anders, wenn er fiebert, dann krieg ich das so hin, denn es ist meist eine kommende Erkältung.

Ihr kennt euer Kind am besten und müsst sehen, was für Ihn besser ist.

Gruss

Beitrag von sandra7.12.75 03.02.11 - 20:10 Uhr

Hallo

Ich bin letzte Woche mal zu schnell zum Kinderarzt gehuscht.

Unsere Tochter hatte:Kopfweh,Bauchweh und Halsweh.Das ganze sah nach Streptokoken aus und da ich da gerade nur in der 40 ssw war bin ich schnell gegangen.

Ansonsten guck ich mir das erstmal an.

Bei Fieber mit starken Schmerzen und schlechten allg. Zustand gehe ich am 1. Tag,nur Fieber ohne Schmerzen guck ich mir 2-3 Tage an.

lg

Beitrag von tantetati 03.02.11 - 21:24 Uhr

Naja ab 40 Grad gerinnt Eiweiß, d.h. akute Lebensgefahr.

Wadenwickeln, viel trinken, das Immunsystem stärken und nicht zu warm einpacken hilft. Gebt ihm kühles Wasser und tut alles, damit die Temp. unter 40 Grad bleibt. Zur Not geht auch ein fiebersenkendes Mittel, aber nur wenn es zu schlimm wird. Denn Fieber ist ja im Grunde erstmal etwas Gutes.

Beitrag von babybaer4 03.02.11 - 22:25 Uhr

Hallo,

mit meinem Sohn(5j) würde ich nicht direkt gehen.Er bekommt Fieber bei jeder Kleinigkeit.
Meine Tochter (10j) hatte ca 5 mal Fieber in ihrem Leben ,da kann ich davon ausgehen das sie wirklich was hat,was vom Arzt behandelt werden muss.

Lg Sabine

Beitrag von dk-mel 04.02.11 - 08:53 Uhr

entgegen allen anderen geh ich schnell zum arzt. lieber einmal zuviel als zu wenig.

kann aber auch daran liegen, dass sie gesundheitlich vorbelastet ist, früher durfte sie niemals über 38,5 grad kommen sagte der arzt.

sie ist eigtl. sehr selten krank und ich brauche immer auch ein attest für meinen ag, aber auch ohne wäre ich wohl lieber auf der sicheren seite und komm mir lieber einmal mehr doof vor, wenn sie nichts dramatisches hat.

wie gesagt, alle anderen kommentare haben mich doch sehr verwundert, das hätte ich nicht erwartet. kommt vielleicht wiklich von unserer vorgeschichte...