Schnell wieder schwanger? Was meint ihr unter diesen Umständen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mini-sumsum 03.02.11 - 16:16 Uhr

Hallo zusammen,

aus meiner in Kürze geschiedenen Ehe habe ich 2 Kinder. Der Große ist 4,5 Jahre alt, der Kleine 2 Monate (im Trennungsjahr nach einer Familienfeier entstanden).

Seit 8 Monaten bin ich nun mit meinem neuen Partner zusammen. Wir kennen uns schon seit mehr als 15 Jahren und waren zu Jugendzeiten schonmal ein Paar.

Er ist für die Kinder mehr Papa als es der leibliche ist. Ich habe ja bereits die zweite Schwangerschaft mit ihm zusammen erlebt, er war bei der Geburt dabei, etc. Er geht mit den Kindern um, als wären es seine eigenen.

Und dennoch bleibt bei ihm natürlich der Wunsch nach einem eigenen Kind, was ich gut verstehen kann. Für uns steht also fest, dass wir auf jeden Fall noch ein gemeinsames Kind haben wollen.

Nun stellt sich die Frage nach dem Zeitpunkt. Bei meinem ersten Sohn musste ich aufgrund der finanziellen Lage (und weil es noch kein Elterngeld gab) nach dem Mutterschutz wieder vollzeit arbeiten. Jetzt, bei dem Kleinen bin ich das erste Jahr komplett zu Hause, und im zweiten und dritten Jahr der Elternzeit werde ich 20 Std. die Woche arbeiten. So der Plan.

Nun überlege ich jedoch, ob es nicht mehr "Sinn" macht, zu versuchen schnell wieder schwanger zu werden. Aus dem Job bin ich jetzt eh erstmal raus, wir wollen definitiv noch ein Kind, und falls es schnell klappen sollte, würde sich das Elterngeld für's dritte Kind ja noch an meinem ehemaligen Gehalt bemessen, und nicht am späteren Teilzeitgehalt.

Aber ich habe natürlich auch Bedenken. Wie ist es wohl mit 3 Kindern, wenn 2 davon unter 2 sind? Und wie wird es mit meinem Partner sein? Wird er zu seinem eigenen Kind dann doch ein innigeres Verhältnis haben? Wenn die beiden kleinen altersmäßig sehr nah beinander sind, würde das natürlich deutlicher auffallen als bei einem größeren Altersunterschied.

Was meint ihr? Wie würdet ihr entscheiden?
Und wisst ihr vielleicht, ob es irgendwelche Risiken gibt, wenn man schnell wieder schwanger wird? Ich hatte eine normale letzte Schwangerschaft und habe auch beide Kinder auf natürlichem Weg zur Welt gebracht; beim letzten hatte ich lediglich einen Labienriss. Meine Gebärmutter ist auch wieder gut zurückgebildet.

Ich danke euch im voraus für eure ANtworten.

LG, mini-sumsum

Beitrag von luckylike 03.02.11 - 22:20 Uhr

hallo

ich habe selbst 3 kinder .
ich kann nur sagen das ich persönlich warten würde weil ich gemerkt habe das ein größerer altersunterschied viel angenehmer und entspannter ist.
bei den ersten beiden waren 2 jahre dazwischen das war ok aber auch sehr anstrengend als sie älter wurden.


ich persönlich möchte jeden kind gerecht werden und grad die mittleren kinder haben es oft schwerer -gehen manchmal unter.
deine 2. ist ja noch sehr klein, ob sie es verstehen wird wenn so schnell ein drittes kommt ?#

warum wartet ihr nicht noch 3 jahre?

vg luckylike