Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll.brauche euern rat :-(

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von ninchen44 03.02.11 - 16:24 Uhr

Hallo zusammen.

ich kann langsam nicht mehr.
mein freund und ich sind jetzt 2 jahre zusammen wir haben ein 9 monate altes baby und wohnen auch zusammen.

wir streiten uns jeden tag es gibt so gut wie keine zeit die wir uns nicht streiten. er baut nur mist enttäuscht mich immer wieder aufs neue und ist nicht bereit mir auch mal mit den unangenehmen sachen (im bezug auf unser kleinen) zu helfen.
ich verlang nie von ihm das er alles machen soll aber wenn er mal durch seine arbeit 2 wochen zuhause ist, ist es doch nicht zuviel verlangt wenn er mal eine nacht macht oder morgens aufsteht und ich ein wenig weiter schlafen kann. ?! das hat er die ganzen 9 monate nicht einmal gemacht. es gibt so viel worüber wir uns streiten. aussprechen haben wir schon x mal versucht.
haben uns hingesetzt und beide gesagt was uns an den anderen stört und was wir ändern müssen haben beide gesagt das wir uns dann auch ändern wollen aber geklappt hats bei ihm überhaupt nicht...
und jedes mal wenn er mist baut kommt noch nicht mal einsicht oder geschweige denn eine entschuldigung....

ach ich weiß nicht mehr was ich machen soll ich würd mich am liebsten nur noch trennen und eine wohnung mit meinen baby nehmen :-(
aber das geht nicht #heul

wir haben uns vor einiger zeit eine neue couch geholt wo ich ein dispo für aufgenommen habe bei der bank weil ers nicht konnte ....

so und wenn ich jetzt mit meinen kleinen wurm ausziehe fall ich wieder ins harz4 und das schaff ich nicht ohne ihm abzuzahlen.
(davon ab wird er die couch eh behalten)
und das weiß er und ich hab schon die ganze zeit das gefühl das er das ausnutzt weil er weiß ich kann sowieso nicht ausziehen.

was soll ich nur machen. ich halte es langsam echt nicht mehr aus hier.
und gerade für unseren wurm ist es nicht sehr angenehm mehr hier.

sorry das ich euch hier vollheul #heul#heul#heul

MFG

Beitrag von sonne.hannover 03.02.11 - 16:30 Uhr

meiner Meinung nach zu wenig kennengelernt, zu früh ein Kind bekommen aber das lässt sich jetzt nicht mehr ändern. Mal ne Frage: Du trennst Dich nicht wegen einer Couch ????? Man muss halt Prioritäten setzen im Leben....

Beitrag von ninchen44 03.02.11 - 16:36 Uhr

Ja das kann sein. aber meinen wurm bereu ich kein stück ist wirklich das beste was mir passiert ist ;-)
nicht direkt wegen der couch sondern weil ich mir das nicht leisten kann den dispo allein abzuzahlen und dann noch für nix weil auf der rechnung von der couch steht sein name und das heisst er könne damit nachweisen das es seine ist und sie behalten und ich darf weiter zahlen. der dispo wäre ca. in einen jahr jetzt abbezahlt. aber so lange halt ich es hier nicht mehr aus :-(

Beitrag von otgi 03.02.11 - 19:47 Uhr

Also ganz ehrlich, die ENtscheidung ob Du Dich trennst oder nicht, kann Dir keiner abnehmen.
Die Couch kannst Du doch mitnehmen. Die Rechnung kannst Du ggf. wegschmeissen, verbrennen, auch mitnehmen, what ever...
Sprich mit ihm, und wenn Du Angst hast, dass er Dich finanziell auflaufen laesst, planst Du den Auszug und ziehst den dann mit Freunden und Familie durch, wenn er nicht da ist.
Regel die Finanzen immer bevor Du Dich trennst, sonst koenntest Du den Kuerzeren ziehen.
Mach was Dein Herz Dir sagt.
GlG Rebeka

Beitrag von melete 08.02.11 - 00:14 Uhr

Also ich bin der Meinung, dass es keine Rolle spielt, in welchem Stadium der Beziehung man ein Kind bekommt. Ich kenne ein Paar, die waren sieben Jahre zusammen als sie ein Kind bekommen haben. Als es noch nicht mal eins war, haben die sich getrennt. Genauso gut kenne ich mehere Paare, die schon ziemlich schnell ein Kind erwartet haben und immer noch zusammen sind (mich zähle ich nicht rein, meine Kinder sind zu klein und meine Beziehung noch zu "kurz" ;-) )

Zu der Sache mit der Couch: Also das kann ich nun wirklich auch nicht verstehen. Erstmal: Wenn es nur eine Couch war, kann der Dispo doch gar nicht so schlimm sein. Oder was war das für eine Designercouch??? Und zweitens: Auf die Couch würde ich pfeifen und den Dispo würde ich in kleinen Raten zurückzahlen (Ist zwar ärgerlich, aber was soll's)

Viele Grüße! m

Beitrag von skea 04.02.11 - 14:36 Uhr

Hallo
Es gibt genügend Organisationen, Stadtmission, Caritas.. usw.. die einen x Betrag Spenden für solche Fälle bereitstellen.

Meine Nichte und ja sie ist auch Hartz 4 Empfänger hat so 3000 Euro Starthilfe bekommen als sie in eine Wohnung nach der Trennung ihres Freundes gezogen ist. Neben den Zuschüssen des Amtes zur kompletten Wohnungseinrichtung.


Beitrag von coppeliaa 04.02.11 - 19:02 Uhr


wie hoch ist der dispo? und wieviel zahlst du im moment im monat zurück?

lg

Beitrag von karamalz 04.02.11 - 20:29 Uhr

hi,

wieso willst du ausziehen? kann er doch auch! und unterhalt gibt es glaube auch für nicht verheiratete...
http://www.scheidung-online.de/kindesmutter.htm
und google dich mal schlau!

alles gute

k.

Beitrag von mulle0805 05.02.11 - 23:18 Uhr

Hallo

Die Sorte Mann kenn ich.Den gleichen hatte ich und hab mich jetzt entgültig getrennt.Sobald meine Wohnung fertig ist zieh ich mit unserer Tochter aus.Bekomme Ergänzendes ALG 2 ,da ich auf 400,-€ basis arbeite und ein Darlehnen zwecks neubeschaffung von Möbeln und Renovierungsbedarf.Zusätzlich Unterhalt von ihm.
Ich musste auch lange mit mir kämpfen bis ich endlich den Schritt gewagt habe.
Ich hatte ebenfalls Angst vor Hartz 4 etc. und es ist mir auch Peinlich,und ich setz alles dran diesen Zustand so schnell wie möglich zu ändern.

Gerade, weil dein Freund vielleicht denkt du bist auf ihn angewiesen solltest du den Schritt wagen bezüglich trennung,damit er sieht, das du es ohne ihn schaffst.Und das wirst du.Du musst nur an Dich glauben und darfst die Hoffnung nicht aufgeben.#liebdrueck
Warte bitte nicht so lange wie ich.Wenn du jetzt schon unglücklich bist und es keinen ausweg gibt dann zieh aus.Auch eurem Kind zuliebe.Der kleine wird größer und bekommt die streiteren mit.Er fühlt wahrscheinlich jetzt schon die unruhe die bei euch herrscht.

<< weil er weiß ich kann sowieso nicht ausziehen>>
Das kannst du,wenn du es willst!Wenn du die Couch bezahlt hast ist es deine bzw.der Dispo von deinem Konto ist.


Kopf hoch und alles gute

LG

P.s. Lass dich doch einfach von der Arge beraten.Mach dir einen Termin zum beratungsgespräch und dann erfährst du alles weitere.Kindesunterhalt (jenach Einkommen) muss er aufjedenfall zahlen.