Maxi Cosi vs. Römer

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von shiningstar 03.02.11 - 16:49 Uhr

Hallo!

Nächste Woche wollen wir den Autositz holen und waren heute dazu schon mal in einem Babymarkt.

Ich mag den Maxi Cosi Pebble optisch sehr gerne, der sollte bei Babywalz 229 € kosten, allerdings haben die ab Montag WSV -20 % auf alles -und dann käme der auf 183,20 €.
Ist der Preis okay...?!

Und was mich wundert -überall stand "Testsieger" bei den Römer-Sitzen dran, die waren aber alle etwas günstiger.

Wo ist denn da genau der Unterschied?!

Was würdet ihr denn empfehlen -Maxi Cosi (Pebble, oder was anderes davon) oder den Römer?!
Ach so, wir werden keinen Isofix usw. dazu kaufen, erst einmal nur den Kindersitz...

Danke und LG shini 28. ssw

Beitrag von jessiinlove82 03.02.11 - 16:56 Uhr

Wir haben uns für diesen Römer entschieden

http://www.google.de/products/catalog?hl=de&q=R%C3%B6mer+babyschale+baby+safe+plus+II&um=1&ie=UTF-8&cid=2739056669825817303&sa=X&ei=dM9KTZznJ43I4gbN3-26Cw&ved=0CIEBEPICMAk#

Bei Babyone war der Preis 170,- aber haben ihn zum Zeitpunkt der 50% auf Alles Aktion erstanden;-)

Hat gute Bewertungen.

LG

Beitrag von maari 03.02.11 - 17:01 Uhr

Hi,

mein persönliches Fazit nach längerer Internetrecherche und 2 Beratungen in verschiedenen Läden war, dass es Geschmackssache ist ob man einen Römer oder einen MaxiCosi nimmt. Gut sind beide.

Wir wollen allerdings auf jeden Fall eine Isofix-Base und da gefiel uns (vor allem meinem Mann) die von MaxiCosi besser (wegen der optischen Rückmeldung ob alles richtig eingerastet ist - typisch Mann #augen) , so dass wir nun einen MaxiCosi Cabriofix nehmen werden.

LG Maari (20. SSW)

Beitrag von canadia.und.baby. 03.02.11 - 17:27 Uhr

Wir hatten den Römer und würden ihn immer wieder nehmen.

Mehr Platz für die zwerge , mitwachsene Kopfstürtze mit wachsene Gurte!

Haben nun auch den Nachfolge , Römer King Plus!

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.02.11 - 08:38 Uhr

Hi,

Römer baut die engsten Autositze auf dem Markt und mitwachsende Gurte haben sie alle...

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von buebo82 03.02.11 - 17:30 Uhr

Hi Du,

kannst ja mal bei ADAC online schauen oder hier
http://www.sparbaby.de/baby/autokindersitze-test-adac-stiftung-warentest-2010/
Die Haben die Kindersitze getestet. Römer oder MC: sind beide gut.
Wir haben den Pebble (189,- bei Babyone), weil er mir optisch gut gefallen hat.

LG

Beitrag von jenna20 03.02.11 - 17:52 Uhr

Hallo,

bei diesen Tests musst Du aufpassen. Die neuen Sitze wie Pebble etc sind alle nur getestet MIT Isofix. Ohne diese Base haben Sie nicht besser abgeschnitten wie alle alle Vorgänger.
Deswegen haben wir uns den Maxi Cosi citi sps gekauft ( neu für 80 € ) denn der ist ohne Isofix getestet und somit gleich gut und sicher wie die Neuen.
Ok, die Neuen haben mehr Schnick-Schnack ( z.b. so ein komisches Kisse ). Wer darauf wert legt oder eben nur auf die Sicherheit muss jeder selber entscheiden..

Das Modell von uns ist eigentlich perfekt.
Schau doch mal auf ADAC.

LG
Jenna + #ei 19. SSW

Beitrag von frickelchen... 03.02.11 - 18:52 Uhr

Römer ist sehr schwer, glaube über 4 kilo und der maxi Cosi hat 3,25!

LG

Beitrag von jenna20 03.02.11 - 19:15 Uhr

Maxi Cosi sogar nur 2,75 kg ;-)

LG
Jenna

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.02.11 - 08:36 Uhr

Hi Jenna,

die Testverfahren unterscheiden sich aber immens von denen vor ein paar Jahren. Darum kann man nicht einfach die Testergebnisse von verschiedenen Jahrgängen 1:1 miteinander vergleichen.

Die Konstruktion des SPS entspricht den Sicherheitsstandards vor etwa 15 Jahren, da sind schon erhebliche Unterschiede zu den jetzigen Sitzen da. Der SPS wird von MC nur noch vertrieben um auch günstigere Sitze anbieten zu können. Nicht jeder kann sich eben eine ganz aktuelle Babyschale kaufen weil die deutlich teurer sind.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von jenna20 04.02.11 - 10:54 Uhr

Hallo Ina,

leider habe ich mich bei Maxi Cosi schlau gemacht und die sagen was anderes. Die Schalen sind identisch, nur die Sachen mit dem Seitenaufprallschutz haben sie verändert.
Und es stimmt auch nicht, das das der Standard von vor 15 Jahren ist.........Sowas gab es da noch nicht ;-)
Auch wenn wir uns mehrere neue Pebbles hätten leisten können, ist unser Kind auch in der "billigen" Variante sehr sicher!

Jenna

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.02.11 - 11:22 Uhr

Hi Jenna,

ich habe diverse Schulungen von Dorel hinter mir und die Sitze unterscheiden sich eindeutig.

Das fängt mit dem schlechteren Seitenaufprallschutz an und geht über die niedrigeren Gurtschlitze weiter. Dann ist der Winkel zur Gurtbefestigung im Auto anders, so dass der in deutlich mehr Autos rumwackelt als die Neuen.

Mit was denkst du denn, dass die Kinder vor 15 Jahren transportiert wurden??? Ich habe 1998 als Kinderfrau gearbeitet und das Kind saß in einem Ende 1996 gekauften Maxi Coxi Citi. Der steht noch bei mir auf dem Speicher rum und unterscheidet sich lediglich durch die Stoffqualität und die etwa 1cm niedrigeren Seitenwangen vom aktuellen Citi SPS. Kannst gerne vorbei kommen und ihn anschauen ;-). Da gab es übrigens sogar schon MaxiTaxis...

Ich habe auch nicht behauptet, dass ihr euch keinen teureren Sitz leisten könntet sondern lediglich den Grund genannt warum der Citi überhaupt noch auf dem Markt ist.

Sicherlich ist das Kind auch in einem Citi ganz gut gesichert, aber es ist eben nicht der Sicherheitsstandard von heute und halt nicht - wie du behauptest - identisch von der Sicherheit.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von emily.und.trine 03.02.11 - 19:02 Uhr

das selbe habe ich mich auch gefragt!

ich selber finde den römer besser, aber ich werde mir beide noch mal genauer ansehen, auch mal hochheben, die sollen ja sehr unterscheidlich schwer sein...
glg

Beitrag von sandi1907 03.02.11 - 19:33 Uhr

Hallo
Wir hatten bei unserer Großen einen Römer - super!
Diesmal ham wir einen MaxiCosi, weil nur der auf den Quinny passt.

Ich denke, es ist Geschmackssache, ob Römer oder MC

LG

Beitrag von thalia.81 03.02.11 - 20:21 Uhr

Wir würden immer wieder einen Römer kaufen. Haben den im schicken Bellybuttondesign #verliebt und dazu die Belted Base. Suuuuper praktisch und günstiger als der Maxi Cosi plus Isofix ist es auch #pro

Beitrag von gussymaus 03.02.11 - 20:57 Uhr

sicher sind sie beide äöhnlich... isofix etwas sicherer als der ohne, aber ob maxicosi oder babysafe macht da wenig unterschied.

nur passt der römer oftmals länger, weil er im rücken länger geschnitten ist (meine maus passt mit 2 jahren noch gut rein, beim maxicosi sagen wiede er würde mit 9 moanten zu klein - ist mir beim babysafe noich nicht zu ohren gekommen, aber der ist hier (in meinem bekanntenkreis) auch seltener...

ich würde den neuen babysafe plusII kaufen, hab ihn ir kürzlich mal angesehen im laden. die liegeposition macht nen guten eindruck. ich bin aber schon von meinem alten total überzeugt. schon weil er nen 5punktgurt hat der besser sitzt vor allem wenn das baby sehr klein oder später schon recht groß ist. beim neugeborenen sitzt das einfach schöner (beim ersten hatte ich anfangs nen geliehenen maxicosi da hing er immer wei ein flitzebogen) weil er ja auch an den seiten stützt wo sonst nur lust ist. und später wenns kind größer wird ist das einfache Y so lang dass es kaum mehr fest sitzen kann auf der brust... so meine erfahrung.

Beitrag von didyou 03.02.11 - 21:48 Uhr

Huhu,

also wir nehmen keinen von Beiden. Mein Freund hat im Internet nachgeschaut und ist sowieso von Recaro überzeugt. Der ist etwas Motorsportverrückt und hat heraus gefunden, dass die auch Kindersitze und Babyschalen herstellen. Bei den Babyschalen haben die in Testberichten auch sehr gut abgeschnitten. Vom Preis her sind die mit den Schalen von Römer oder Maxi Cosi gleichzusetzen.
Hätte er nicht die Entscheidungsgewalt #rofl über die Babyschale gehabt, hätte ich mich wohl für einen Maxi Cosi entschieden. Meine Freundin hatte den auch und ist begeistert davon.

LG Didyou

Beitrag von sandi1907 04.02.11 - 08:14 Uhr

Mein Bruder hat auch einen Recaro gekauft.
Der Bezug sieht aus wie cremefarbenes Wildleder #schock
Ich denke, einmal reingespuckt und er wird nie wieder aussehen wie vorher#rofl

Beitrag von sanella.muc 03.02.11 - 22:24 Uhr

Ich habe den neuen Pebble in Schwarz für ca. 170 bei Amazon bekommen :-)

Beitrag von tineee79 03.02.11 - 23:08 Uhr

Der Maxi Cosi ist bis 13 kg nutzbar glaub ich.

Wie das beim Römer ist keine Ahnung.

Ich hab Maxi Cosi plus Iso Fix station und bin super begeistert. Vor allem ist meine kleine zehn Monate und kann immer noch drin sitzen. Andere die andere Marken haben mussten schon viel eher wechseln.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.02.11 - 00:11 Uhr

Hi,

ich habe letztens mal einige Sachen zum Thema Babyschalen hier geschrieben:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=51&tid=3003756&pid=19013681

Vielleicht ist da was Hilfreiches für dich dabei.

Liebe Grüße
Ina #winke

P.S. Römer hat zwar eine etwas längere Rückenlehne ist dafür aber enger geschnitten. Je nach Körperbau des Kindes kann er darum schon viel früher zu eng werden als andere Babyschalen mit kürzerer Rückenlehne. Und das habe ich reihenweise im Geschäft erlebt.

Beitrag von funkeline1976 04.02.11 - 07:37 Uhr

Wir haben uns für den Römer entschieden. Ganz einfach, weil du ihn besser in der Rückenlehne und bei den Gurten verstellen kannst. Beim MC geht das alles viel schwerer und komplizierter.

Lg

Beitrag von miau2 04.02.11 - 08:24 Uhr

Hi,
"Testsieger" darf sich jeder nennen, der in einem Jahr das beste Testergebnis hatte (und das so lange der gleiche sitz nicht irgendwann schlechter getestet wird, auch schon vorgekommen). Da nicht jedes Jahr alle Sitze getestet werden sagt das aber nicht immer etwas über den direkten Vergleich von zwei Sitzen aus.

Guck dir die Testergebnisse an, und überlegt direkt, ob ihr evtl. irgendwann mal Isofix oder belted Base verwenden wollen würdet oder überhaupt nicht.

Wir haben seit dem ersten Kind die Babyschale von Römer (Modell von 2006) und waren immer sehr zufrieden.

Zum Thema Gewicht kann ich dir nur sagen: es zwingt dich niemand, die Schale mit dem Kind herumzutragen. Lass sie einfach im Auto. Das Gewicht der Schale war für uns definitiv kein Kaufkriterium.

Für uns war wichtig, dass die Schale lange genutzt werden kann (ich kenne mehr Eltern mit MCs, wo die Schale früh knapp wird als mit Römer-Schalen), die 7fach verstellbaren Gurte waren mir sympathisch (unser Kleiner lag von 48cm "Startlänge" bis knapp 80cm "Endlänge" darin - nur 3 Verstellmöglichkeiten erscheinen mir dafür relativ wenig), und der 5-Punkt-Gurt erschien mir einfach sympathischer.

Sie muss zum Auto passen (Probeeinbau, manche Autos haben z.B. relativ kurze Gurte oder steile Sitze - da ist nicht jede Schale geeignet!).

Und die Testergebnisse waren auch gut. Du musst halt genau gucken, ob die mit oder ohne Isofix gut sind - bei MC gabs einen Sitz, der mit Isofix sehr gut und ohne befriedigend war (unser Römer hatte ohne Isofix ein "gut", bessere Ergebnisse gabs damals noch nicht).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von zwerghaserl 04.02.11 - 09:53 Uhr

Hallo!

Wir haben den MC Pebble gekauft, weil er einfach leichter als der Römer war...
Der Caprio Fix ist zwar noch leichter gewesen, allerdings nicht ganz so einfach in der Bedienung...
Für meinen Mann war da dann einfach die Bequemlichkeit ausschlaggebend, nachdem beide gute Testergebnisse haben.

lg
zwerghaserl

Beitrag von jmukmuk 04.02.11 - 10:31 Uhr

wir werden den Römer Safe Plus SHR II kaufen mit dem balted base system. Haben uns in zwei Fachgeschäften beraten lassen und letztendlich hat uns der 5-Punkt-Gurt von Römer mehr überzeugt, als der 3-Punkt-Gurt beim Maxi Cosi Pebble.